Listinus Toplisten

 

 

 

 

BARRY P. FOLEY

Authentizität, Bodenständigkeit, handwerkliches Können und seine Liebe zur unverfälschten Country Music sind die Dinge, die die Fans des aus Virginia stammenden und seit gut zwei Jahrzenten in Deutschland beheimateten Sängers und Songwriters BARRY P. FOLEY schätzen und lieben. Seine neueste CD-Veröffentlichung On The Road With Merle widmet der „Wahl-Oberfranke“ der unvergessenen Country Music-Ikone Merle Haggard. Für Foley der einzige Grund („Merle war mein musikalischer Held“), warum er Country-Sänger wurde. Einmal mehr begeistert er mit einer musikalischen Reise durch Traditional Country, Honky Tonk, Bluegrass und Western Swing. Die selbstgeschriebenen Stücke bilden eine homogene Einheit, so dass am Ende nur ein Wunsch offen bleibt und der verlangt nach einer baldigen Fortsetzung.

TITEL: On The Road With Merle
LABEL: NULL MOUNTAIN RECORDS
PRODUZENT: Mike McClain
TRACKS:

Texas Has Got It All * Mama’s Front Yard * Moonshine Daddy * Heartache And A Headache (mit Danny June Smith) * Remember The Alamo * It’s Hard To Be Cool In A Small Town * On The Road With Merle

AIRPLAY: On The Road With Merle
WEB:

www.barrypfoley.com

 

 

LOS SANTOS

Wer die bisherigen Veröffentlichungen des Musikerquartetts LOS SANTOS kennt, der weiß natürlich, dass man es hier nicht mit typischen Vertretern deutscher Country Music à la Truck Stop, Tom Astor und Gunter Gabriel zu tun hat. Das ändert sich auch nicht mit dem neuen Album Space Rangers. Nur die Örtlichkeiten sind andere: Nachdem die Stuttgarter Cowboys beim Vorgänger Surfing On The Rio Grande im amerikanischen Südwesten unterwegs waren, führt der jüngste Ausflug auf direktem Weg ins All. Spaciger TexMex/Surf/Polka-Country mit einigen obskuren Song-Originalen und hörenswerten Neuauflagen des von Sonny Bono geschriebenen Cher-Klassikers „Bang Bang“ und der Johnny Cash-Nr. 1 „Understand Your Man“. Ein echt spannendes Teil, dass man sich als Liebhaber des Ungewöhnlichen nicht entgehen lassen sollte.

TITEL:

Space Rangers

LABEL: PART RECORDS (BROKEN SILENCE)
PRODUZENT: Los Santos
TRACKS:

Space Rangers * Tiny Space Man * Space Girl * Vaquero Sideral * Understand Your Man * Bang Bang * Radioactive Mama * Three Billion Miles From The Sun

AIRPLAY: Space Rangers
WEB:

www.los-santos.eu
www.rockabillyshop.de

 

 

JOHN CEE STANNARD & BLUES HORIZON

Das britische Folk-Blues-Country-Trio JOHN CEE STANNARD & BLUES HORIZON scheint gar nicht anders zu können, als mit jedem neuen Album seine Ausnahmeklasse als Musiker unter Beweis zu stellen. Da macht auch die vierte Albumproduktion (seit ihrem Debüt 2013) keine Ausnahme. Faszinierend wie der Country-Blues-Sänger Stannard zwischen den verschiedensten Genres hin- und herwechselt ohne dabei auch nur eine Sekunde lang beliebig zu wirken. Dabei schaffen es Stannard, Mike Baker und Howard Birchmore mühelos sich mit der To The River betitelten CD auch neue Hörerschaften zu erschließen. Sowohl musikalisch wie auch mittels der zehn (von zwölf) bildgewaltigen Originallyrics aus der Feder des Bandleaders. Hier hört man mehr als nur eine Band, die nur Musik spielt - diese Briten atmen Musik.

TITEL:

To The River

LABEL: CAST IRON RECORDINGS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: John Cee Stannard, Matt Bew
TRACKS:

Do It All Over Again * Separation - 2 * History * Have Your Fun * Run To The River * Winin' Boy Blues * The Good Lord Didn't Tell Me * House Of The Rising Sun * The Wretch * Let The Train Whistle Blow * Ain't No Livin' With The Blues * Nothin' Is What You Get

AIRPLAY: Run To The River
WEB:

www.johnceestannard.co.uk

www.hemifran.com

 

 

THE TIN CANS

Alles andere als Gründe dafür, traurig zu sein liefert die deutsche Rockabilly/Neobilly/Hillbilly-Band THE TIN CANS mit ihrer neuesten Albumveröffentlichung Honest & Crafted. Denn rein musikalisch hat sich das aus Claudius Wolke, Sebastian Glenz und Martin Putela bestehende Trio längst zu einer festen Größe in der Szene entwickelt. Kraftvoll, kreativ und herrlich abwechslungsreich geht es auch dieses Mal wieder zur Sache. Wie von der treuen Fangemeinde, die die Band seit Mitte der 90er begleitet, nicht anders erwartet. Mit Album Nummer sieben werden sie zu Zeugen, wie die „Blechbüchsen“ mit 14 frischen Song-Originalen auch die letzte Hürde zur Meisterschaft nehmen. Natürlich ist man längst angekommen, aber hier zeigt sich deutlich, dass man auch für die nächsten 20 Jahre bestens gerüstet ist.

TITEL: Honest & Crafted
LABEL:

PART RECORDS (BROKEN SILENCE)

PRODUZENT: The Tin Cans
TRACKS:

Give Me All Your Love * Mister Moon * You're Hands Are Cold * Hold On A Minute * Nothing To Loose * Nobody's Fool * Times Have Changed * No Return * Boring Days * Arrogant Attitude * On The Road * Honey Don't You Know * Never Mind * Rocking Good Times

AIRPLAY: Times Have Changed
WEB:

www.tincans.de

www.rockabillyshop.de

 

 

THE TRAILERPARK IDLERS

Wie schon mehrmals an dieser Stelle geschehen, kann man dem schwedischen Country-Quartett THE TRAILERPARK IDLERS eine ausgesprochen gute Arbeitsmoral bescheinigen. Zielstrebig arbeitet man sich nun schon seit 2006 von Album zu Album. Mit der Veröffentlichung der jüngsten und Alligator Days betitelten Einspielung ist die seit 2008 aus Miss LisaLee, Morgan Hellman, Pentti Salmenranta und JK Anderson bestehende Country-Band aus Norköpping bereits bei Album Nr. 13 angekommen. Das bewährte Erfolgsrezept - überwiegend eigene Songs und ein fein abgestimmter Mix aus Country, Bluegrass, Rockabilly, Honky Tonk und Roots - bestimmt auch ihre neueste CD. Das macht nicht nur den vier Musikern großen Spaß, sondern auch der immer größer werdenden Fangemeinde der Skandinavier. Da kann es nur heißen: Weiter so!!!

TITEL: Alligator Days
LABEL: SOMETHING WICKED RECORDS
PRODUZENT: The Trailerpark Idlers
TRACKS:

Everytime I Hear The Sound Of A Train * A Whisper From All Woods * Black Rock Special 238 * Kate * 200 Miles & 20 Years From Home * Down This River * Been A Long Time * The Car Salesman * A Tombstone Every Mile * Put The Bottle On The Table * Born To Cry * Gospel Train To Heaven

AIRPLAY: A Whisper From All Woods
WEB:

www.trailerparkidlers.com

 

 

FATBOY

Die 1995 im schwedischen Stockholm gegründete Hobbygruppe hat sich mittlerweile zu einer der absolut hörenswertesten wie interessantesten Rockabilly-Bands unserer Tage entwickelt. Das hat vielleicht auch damit zu tun, dass die musikalischen Einflüsse von FATBOY ein unglaublich weites Spektrum aufweisen, das von Johnny Cash, Faron Young, Roy Orbison, Elvis Presley bis hin zu den Stray Cats, Chris Isaak, den Smiths und Tom Waits. Die aus Thomas Pareigis, Alf Östlund, Jan Lissnils, Hannu Kiviaho, Marcus Källström und Thomas Schuldt bestehende Formation präsentiert mit Songs Our Mothers Taught Us eine 15 Tracks umfassende Best Of-Kollektion, die so abwechslungsreich wie authentisch daherkommt. Der genau passende Einstieg für alle, die diese tolle Schwedentruppe bisher noch nicht auf dem Radarschirm hatten.

TITEL:

Songs Our Mother Taught Us

LABEL:

RAZZIA RECORDS (BEAR FAMILY RECORDS)

PRODUZENT: Fatboy
TRACKS:

Cruel Love * Way Down Low * Bad News From Pretty Red Lips * What Would Elvis Do * Moment That Counts * This Tear Will Never Leave My Eye * Last Train Home * Busy Bee * Overdrive *  Draggin‘ The River *  Cold Cold War * Love Creole (mit Bela B) * Born To Love One Woman * Cut Me Down *  I Don't Wanna Get There

AIRPLAY: Way Down Low
WEB:

www.fatboy.se

www.bear-family.de

BEAR FAMILY RECORDS

 

 

RUNE RUDBERG

Nashville, Tennessee ist bekanntermaßen die Hauptstadt des Country. Hier gibt es Dutzende Musikclubs, die Opry, eine Hall of Fame und ein Museum für den größten Heden des Genres: Johnny Cash. Dass es aber nicht immer Nashville sein muss beweist eindrucksvoll RUNE RUDBERG, einer der populärsten Künstler in Skandinavien. Der Sänger und Songschreiber setzt bei seinem neuen Album Kindly Keep It Country erstmals zur Gänze auf die traditionelle Country Music. Alleine die Namen der Songlieferanten sprechen für sich und garantieren echte Country Music: Merle Haggard, Rodney Crowell, Vince Gill, Kris Kristofferson, Tom Paxton und Vern Gosdin. Dazu passt bestens das einzige Rudberg-Original „If I Could Live My Life All Over Agin“. Ein gelungenes Album, zu dem man dem Norweger nur gratulieren kann.

TITEL:

Kindly Keep It Country

LABEL: SLAGER RECORDS
PRODUZENT:

Tore Blestrud

TRACKS:

Long Line Of Love * Even Cowgirls Get The Blues * Kindly Keep It Country * Shot Full Of Love * What’ll I Do * The Number * Running Kind * When You Leave That Way (You Can Never Go Back) * If I Could Live My Life All Over Again * High Cotton * Here Comes That Rainbow Again * Last Thing On My Mind * Help Me Make It Through The Night

AIRPLAY: If I Could Live My Life All Over Again
WEB:

www.runerudbergband.no

www.countryrewindrecords.com

 

 

TREVOR ALGUIRE

Kenner der sich aus einem schier unerschöpflichen Reservoir speisenden kanadischen Singer/Songwriter-Szene ist der Name TREVOR ALGUIRE längst ein Begriff. Der in Ottawa, Ontario beheimatete Song-Poet veröffentlicht mit Perish The Light gerade sein sechstes Album. Mit einer besonderen Mischung aus Talent und Charisma hat der smarte Kanadier den hohen Erwartungen Stand gehalten und sich komfortabel in der schönen und geräumigen Schublade des CanAmericana eingerichtet. Mit einer wohltuenden Prise Folk und Country greift er sich gekonnt Melodie und Rhythmus, um damit vortreffliche, geradlinige, engagierte und berührende Eigenkompositionen zu fertigen. Ein echtes Juwel ist das packende, „My Sweet Rosetta“ betitelte Duett mit der Sängerin Catherine MacLellan.

TITEL:

Perish In The Light

LABEL: TREVOR ALGUIRE MUSIC
PRODUZENT: Trevor Alguire
TRACKS:

The Ghost Of Him * Long Way Home * Out Of Site / Out Of Mind * My Sweet Rosetta (mit Catherine MacLellan) * Flash Flood * Wasted Ways * I'll Be Who I Am * You Don't Write Anymore * Wasting My Time With You * If I'd Stayed In School

AIRPLAY: My Sweet Rosetta (mit Catherine MacLellan)
WEB:

www.trevoralguire.com

 

 

THE BOOZE BOMBS

Die Rockabilly-Band aus Calw im Schwarzwald kann scheinbar einfach nichts falsch machen. Bestätigt wird das eindrucksvoll durch den jüngsten und sechsten Streich der aus der Sängerin Annie Leopardo, Lucky Steve, Rockin‘ Bende und Frank Martinez bestehenden Formation THE BOOZE BOMBS. Bei zehn von 14 Stücken auf der Ice Cold Whiskey betitelten CD handelt es sich um Eigenkompositionen und die sind wie schon bei den bisherigen Alben von zuverlässig guter Qualität. 14 Stücke, mit denen das Quartett durch die Bank zu begeistern weiß, sei es live oder auf Platte. Die meisten Songs preschen mit treibenden Beats nach vorne und sind tanzbar. Einige Gastmusiker sorgen für noch mehr Abwechslung. Unverändert dagegen der starke, druckvolle Gesang von Annie Leopardo. Eine Stimme, als gehörte sie nirgendwo anders hin.

TITEL: Ice Cold Whiskey
LABEL:

PART RECORDS (BROKEN SILENCE)

PRODUZENT: The Booze Bombs
TRACKS:

Yes I Know * Another Love * You Got Me Rockin’ (mit Marc Valentine) * Come To My House Rock * Pinch Your Hips * No Other Man * Chilly Willy (Instrumental) * My Heart Is Broken * In The Night (mit Johnny Bluth) * Ice Cold Whiskey * Pazza Di Te * Set Me Free * Black Cadillac * Rock 'n' Roll Tonight

AIRPLAY: In The Night (mit Johnny Bluth)
WEB:

www.boozebombs.de

www.rockabillyshop.de

 

 

RIVERS OF ENGLAND

Zwei Jahre, nachdem sie mit dem Debütalbum Of Trial And Gargantuan erstmals für Furore gesorgt hatten, meldet sich die britische Band um den Sänger Robin Spalding mit dem Follow-Up zurück. Auch Astrophyics Saved My Life liefert wieder eine Mischung aus Folk, Rock, Seventies Pop und Country, angereichert hier und dort mit Elementen aus Blues und Jazz, die schon mal an die Red Hot Chilli Peppers oder Nick Drake erinnert. Neben Spalding gehören auch noch Ian White, Brian Madigan und Jacob Tyghe zu den RIVERS OF ENGLAND. Die Jungs aus Bristol machen auch diesmal wieder alles richtig und liefern jede Menge anspruchsvolle Songs, die sich wie aus einem Guss anhören. Songs, die trotz ihrer Eingängkeit noch ausreichend Ecken und Kanten besitzen, um länger im Gedächtnis zu bleiben.

TITEL: Astrophysics Saved My Life
LABEL:
SONGS & WHISPERS (BROKEN SILENCE)
PRODUZENT: Rivers Of England
TRACKS:

Universe In Universe * You, Me And The Sea * Astrophysics Saved My Life * Underneath The Moon * Norfolk * Waves * Born For This * Love, Science And Peace * Urgh Work * In The Barley * On The Spectrum

AIRPLAY: In The Barley
WEB:

www.riversofengland.com

www.songsandwhispers.com

 

 

LYNNE HANSON & THE GOOD INTENTIONS

Wer 7 Deadly Spins zum ersten Mal hört - und damit (nur) sieben Songs, die ausreichen, die Stimme der jungen Kanadierin so schnell nicht mehr zu vergessen -, der kann sich gut vorstellen, dass LYNNE HANSON & THE GOOD INTENTIONS auch bei den Fans von Lucinda Williams, Gretchen Peters, Mary Gauthier und Rosanne Cash & Co. auf Anerkennung stoßen. Auch wenn die Songs mit ihren Ecken und Kanten meist düster daherkommen, ist das was man zu hören bekommt ein musikalischer Höhenflug auf dem Gebiet des Roots/Rock/Folk-Country. Die aus Ottawa stammende Künstlerin schreibt Lieder, die bei geschlossenen Augen zu vorbeiziehenden Bildern werden. Mit ihnen lässt sich jeder Augenblick entdecken, in dem es gelingt, Dinge wahrzunehmen, die in der Hektik des Alltags mehr und mehr untergehen. Große Kunst.

TITEL: 7 Deadly Spins
LABEL:

LYNNE HANSON MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Lynn Miles
TRACKS:

Gravedigger * Water's Edge * My Mamma Said * Cecil Hotel * Black Widow * Run Johnny Run  * First One's Free

AIRPLAY: Run Johnny Run
WEB:

www.lynnehanson.com

www.hemifran.com

 

 

WE BANJO 3

Nach drei Alben - Roots Of The Banjo Tree (2012), Gather The Good (2014) und Live In Galway (2015) - und ausgedehnten Touren folgt nun mit String Theory bereits der vierte Streich des aus Enda und Fergal Scahill und Martin und David Howley bestehenden irischen Musikerquartetts WE BANJO 3. Ein erneut vereinnahmendes Teil, das hörbar macht wie unglaublich kreativ und vielseitig das zweifache Brüderpaar aus Galway ist. Auch hier vermischt sich authentischer Celtic Folk und feinster Americana mit rootsigem Appalachian Bluegrass zu einem unglaublich charmanten Gute-Laune-Gebräu, bei dem neben den zahlreichen Gastmusikern, darunter die zauberhafte Sängerin Aoife Scott, vor allem eine Zutat immer wieder heraussticht: Die beeindruckende Leidenschaft mit der die vier Protagonisten zu Werke gehen.

TITEL:

String Theory

LABEL:
WE BANJO 3 RECORDS
PRODUZENT: We Banjo 3
TRACKS:

This Is Home * Good Time Old Time * Happiness * Island Orchard * Ain't Nobody Else Like You (mit Aoife Scott) * Kentucky Grind * Trying To Love * Crann Na Beatha (Tree Of Life) * Little Liza Jane * Aunt Jemima's Plaster * Two Sisters * Chair Snappers' Delight

AIRPLAY: This Is Home
WEB:

www.webanjo3.com

 

 

RIDDLE & THE STARS

Ja, durchaus, das geht einem von Anbeginn zu Herzen. Dieser zerbrechlich, entspannte Gesang des australischen Singer/Songwriters Ben Riddle und dem amerikanischen, aus Tracy und Bobbo Byrnes bestehenden Duo The Fallen Stars, die bei ihrem neuesten gemeinsamen Projekt als RIDDLE & THE STARS firmieren. Ein Gesang, so intim, so wunderbar, so unvergleichlich. Die drei Musiker bleiben sich auch auf ihrem zweiten Album New Coastline treu und verzaubern den Hörer mit ihrem ebenso stimmungsvollen wie abwechslungsreichen Lo-Fi-Mix aus Americana, Folk, Singer/Songwriter und Roots Rock. Die drei Vokalisten gehen in ihren Liedern eher minimalistisch zu Werke. Alles in allem klingt das verträumt, mal unterkühlt und etwas herb, immer aber die volle Aufmerksamkeit auf sich ziehend.

TITEL: New Coastline
LABEL:
SONGS & WHISPERS (BROKEN SILENCE / HEMIFRAN)
PRODUZENT: Ben Riddle
TRACKS:

Running Back To You * I May Never Know * Long Way Down * Apples & Knives * New Coastline * Mexican Home * Valentines Day * Tracks * When We Ride * When The Weight Is Gone

AIRPLAY: Long Way Down
WEB:

www.thefallenstars.com

www.hemifran.com

www.songsandwhispers.com

 

 

GIULIA MILLANTA

Die in Florenz geborene Italienerin GIULIA MILLANTA zog vor vier Jahren ins texanische Austin, um die dortige, breitgefächerte Musikszene zu nutzen um ihren musikalischen Horizont zu erweitern. Unter dem Titel Moonbeam Parade präsentiert die Singer/Songwriterin und Gitarristin nun bereits ihr fünftes Album. Gefüllt hat sie das auf ihrem eigenen Label veröffentlichte Werk mit 13 zum größten Teil mit von ihr selbst geschriebenen Songs, die meist irgendwie zerbrechlich, aber auch etwas zu monoton instrumentalisiert und uninspiriert auf den unvoreingenommenen Hörer wirken. Wer sich allerdings intensiver darauf einlässt, der wird merken - vorausgesetzt er mag ruhige, unaufdringliche Balladen - dass sich am Ende tatsächlich alles doch zu einem guten Ganzen fügt. Überwiegend versöhnlich und engagiert.

TITEL:

Moonbeam Parade

LABEL: UGLY CAT MUSIC RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Giualia Millanta, George Reiff
TRACKS:

Shaky Legs * 4th & Vodka * Play With Fire * Eve's Song * R & R Suicide * Motel Song * Pieces * There's A Bridge * Silvery Gown * Gun Shy * If You Ask Me * The House Always Wins * Not The Mirror

AIRPLAY: Motel Song
WEB:

www.giuliamillanta.com
www.hemifran.com

 

 

THE VAUDEVILLIAN

Was für eine Kombination: Das aus Jitterbug James, Norah Spades und Piedmont Johnson bestehende Musiker-Trio THE VAUDEVILLIAN spielen einen außergewöhnlichen wie einzigartigen Mix aus Americana, Blues, Country, Folk, Roots und alt.country - und das auf eine Weise, wie man sie nirgendwo anders zu hören bekommt. Immer dort wo die drei in Hamilton, Ontario angesiedelten Kanadier auf der Bühne stehen - von Toronto bis New Orleans und sonstwo mittendrin - geht die Post ab. Ihre jüngste Albumeinspielung ist trotz des Titels Bringing Satan Down voll mit knackig frischen, druckvollen, irgendwie aus der Zeit gefallenen Songs, bei denen garantiert niemand still sitzenbleiben kann. Man merkt ihnen an, dass ihre Protagonisten selbst riesigen Spaß dabei haben und munter drauf los musizieren als gäbe es kein Morgen.

TITEL:

Bringing Satan Down

LABEL: BUSTED FLAT RECORDS
PRODUZENT: The Vaudevillian
TRACKS:

Broom Shooter * James Street Turnaround * Sweet Honey Thighs * Sail Away * Dry Bone Shuffle * Montreal To Memphis * Banjo Blues * Goin' To German * Grind So Fine * He's In The Jailhouse Now * The Duck's Yas Yas Yas * Viola Lee / Spidernest Blues * Bootlegger's Blues * Bringing Satan Down

AIRPLAY: James Street Turnaround
WEB:

www.facebook.com/thevaudevillianmusic

www.bustedflatrecords.com

 

 

DANNY MAYERS

DANNY MAYERS, der bereits 1970 von England nach Australien ging, ist den Musikfans in seiner neuen Heimat seit über 20 Jahren als Leadsänger der legendären Band The Delltones bekannt. Mit The Simple Things präsentiert der Sänger, Songschreiber und Musiker den Nachfolger zu seinem 2011 veröffentlichten Solo-Debütalbum 19 Longfield Street. Wie erhofft, bescherte ihm seine Country-CD und die daraus ausgekoppelten Singles eine neue Fangemeinde. Die erhält mit dem neuesten Werk eine weitere geglückte wie vielseitige Demonstration seines Könnens. Der Schwerpunkt des Albums liegt nicht zu überhören im druckvollen Country Rock. Auf Cover-Stücke hat man im aktuellen Fall verzichtet, denn alleinige Songlieferanten sind dieses Mal Mayers und sein Songwriter/Producer-Freund Greg Mackay.

TITEL:

The Simple Things

LABEL: DANNY MAYERS MUSIC (TOUCHWOOD PRODUCTIONS)
PRODUZENT: Greg Mackay
TRACKS:

Ain't It Good * Up And Down * Simple Things * Mrs Ford * Mojo * Rockin' The Room * Let's Hope The Rain Don't Fall * Heat And Dust * The Circle * Wild Boys

AIRPLAY: Mrs Ford
WEB:

www.dannymayers.com.au

 

 

THE COAL PORTERS

Dank ihrer unwiderstehlichen Mischung aus Americana, Bluegrass. Country und Folk erfreuen sich die COAL PORTERS nun schon seit geraumer Zeit an einer beständig wachsenden Fangemeinde auf beiden Seiten des Atlantiks. Willkürlich ist der Bandname nicht gewählt, denn die Band wurde von dem aus dem Kohlestaat Kentucky stammenden Sänger, Songschreiber, Musiker und Ex-Long Ryder Sid Griffin gegründet. Viele der neuen Songs auf der kurzerhand No. 6 betitelten Einspielung gehen sofort ins Ohr. Die Musik klingt fluffig-leicht und nostalgisch angehaucht. Einmal mehr beeindruckt das Musiker-Quintett durch erstklassige, handwerkliche Arbeit. Die jahrelange Erfahrung hört man. Das macht die Band zu Favoriten unter Bluegrass-Kennern. Die begeistert aber auch das Nicht-Bluegrass-Publikum gleichermaßen. Großartig!

TITEL:

No. 6

LABEL: PRIMA RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: John Wood
TRACKS:

The Day The Last Ramone Died * Save Me From The Storm * The Blind Bartender * Chopping The Garlic (Instrumental) * Salad Days * Unhappy Anywhere * Train No. 10-0-5 * Play A Tune * The Old Style Prison Break * Another Girl, Another Planet

AIRPLAY: The Old Style Prison Break
WEB:

www.sidgriffin.com/the-coal-porters

www.hemifran.com

 

 

KAURNA CRONIN

Vom Straßenmusiker zum angesagten Folk-Singer/Songwriter in Europa- das ist die bemerkenswerte Erfolgsgeschichte von KAURNA CRONIN. Mit seinen persönlichen Geschichten weiß er zu faszinieren. Auf den Bühnen der Republik - noch ist er bis 25. August hierzulande unterwegs - findet der Australier jedenfalls mächtig Anklang Sein zweites Album in voller Länge dürfte Cronin’s Hörerkreis in ungeahnte Regionen ausweiten. Southern Loss ist eine variantenreiche Liebeserklärung an seine Heimat, die auch schon mal kritische Züge annehmen kann. Seine vielschichtigen Songs, sein einfühlsamer Gesang und die Mitwirkung seiner australischen Musiker-Kollegen Tom Kneebone, Kiah Gossner und David Resce ergeben ein hörenswertes, im besten Sinne erhebendes Gesamtpaket, das sowohl als Album wie auch live punktet.

TITEL: Southern Loss
LABEL:
SONGS & WHISPERS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Kaurna Cronin
TRACKS:

Passion Parade * Don’t Grow Up To Fast * Forgetting The Blue * Never Get You Off My Mind * Black Cotton * I Killed My Own * Lavender Bay * Always Never Alone * 5019 * Limping Dove

AIRPLAY: Passion Parade
WEB:

www.kaurnacronin.com

www.songsandwhispers.com

www.hemifran.com

 

 

ONE TRICK PONY

Mit der So Far So Good betitelten Albumeinspielung setzt die Hamburger Stringband ONE TRICK PONY ihre Exkursionen in entspannt pulsierende Klangwelten weiter fort. Dabei überzeugt das aus Jörn „Hank“ Ingwersen, Boris „Bobby“ Sundmacher, Eberhard Marold und Gunther Andernach bestehende Quartett vor allem mit seinem unglaublichen musikalischen Abwechslungsreichtum und der äußerst kompromisslosen Vorgehensweise. Gespielt wird, was den Bandmitgliedern Spaß macht. Und zwar Tracks aus dem Hillbilly, dem Traditional Country, dem Blues, dem Rock & Roll und jeder Menge Swing. Die zeichnen sich nicht nur durch einen erstklassigen Sound, sondern auch durch viel Humor aus. Mit der mit 17 Songs bestückten CD dürften One Trick Pony den Geheimtippstatus wohl endgültig hinter sich lassen.

TITEL: So far So Good
LABEL:

SIREENA RECORDS (BROKEN SILENCE)

PRODUZENT: One Trick Pony
TRACKS:

When Day Is Done * Frim Fram Sauce * Bake Me A Cake * Someday You’ll Be Sorry * Blah Blah Blah * Charming Betsy * Who Needs Money * Here’s To The Losers * Two-Dollar Pistol * Sing About It * You Must Have Been A Beautiful Baby * Lonely At The Top * A Damn Good Reason * Put Em In A Box * I Don’t Need The Blues * What’s The Use * Allelujah

AIRPLAY: Charming Betsy
WEB:

www.onetrickpony.eu

www.sireena.de

 

 

JANNET BODEWES

Wie schon bei Hank & Patsy’s Ghost, der zweiten Albumveröffentlichung (2013) der niederländischen Country Music-Sängerin und Songschreiberin greift JANNET BODEWES auch beim Nachfolgealbum Blue Days wieder auf das bewährte Singer/Songwriter-Produzententeam Vic Holdroyd und Lonnie Ratliff zurück. Woher die Country Music-Traditionalistin ihre Inspirationen bezieht, zeigt sich an dem von ihr mitverfassten Tribut-Song „Tammy Wynette, Loretta Lynn And Patsy Cline“, einer von 14 vorwiegend neuen Songs. An die großen Country-Duette Loretta & Conway, Tammy & George und Dolly & Porter erinnern die Songs „On A Night Like This“ und „Me And You Before Goodbye“, bei denen Bodewes ihr Landsmann Alex Freij als Duettpartner zur Seite steht. Ein empfehlenswertes Album für Liebhaber traditioneller Klänge.

TITEL:

Blue Days

LABEL: WESTWOOD INTERNATIONAL RECORDS
PRODUZENT: Lonnie Ratliff
TRACKS:

Honky Tonk Heaven * Mirror, Mirror On The Wall * Blue Days * Rise And Fall Of A Honky Tonk Hero * Rocky Top * I Didn't Move To Arizona For The Weather * Tammy Wynette, Loretta Lynn And Patsy  Cline * Red Skies At Dawn * On A Night Like This (mit Alex Freij * Your Good Girl's Gonna Go Bad * Seed Catalog * It's All Uphill * Me And You Before Goodbye (mit Alex Freij * Emmet Jones

AIRPLAY: Mirror, Mirror On The Wall
WEB:

www.jannetbodewes.wordpress.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2016 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.