Listinus Toplisten

 

 

 

JOHNNY BUSH

Vor kurzem erst feierte der bei seinen Fans auch als „Country Caruso“ bekannte Mann seinen 79. Geburtstag – ans Aufhören denkt JOHNNY BUSH deswegen noch lange nicht. Das schönste Präsent zum Jubelfest machte sich der in San Antonio beheimatete Sänger, Songschreiber und Musiker gleich selbst und spielte mit Reflections eine wunderschöne neue Platte ein. Die mit 14 Songs bestückte CD beweist: die texanische Country-Legende ist so gut wie eh und je. Wie schon bei seinen letzten Arbeiten für das Heart of Texas-Label spielt natürlich auch hier wieder die pure, unverfälschte Country Music die Hauptrolle. Eines der Highlights des Albums ist sicherlich die Coverversion des Derailers-Songs „All The Rage In Paris“ im Duett mit Randy Rogers, an dem sich auch jüngere Musikfans begeistern können. „True Country Music“ vom Feinsten!

TITEL:

Reflections

LABEL:

HEART OF TEXAS RECORDS

PRODUZENT: Justin Trevino
TRACKS:

A Moment Isn’t Very Long * Jealously Insane * The Door * Statue Of A Fool * All The Rage In Paris (mit Randy Rogers) * Troubadour (mit Randy Rogers) * Neon Nightmare * Man With No Soul At All * She Thinks I Still Care * I Can Feel You In His Arms * She’s The Trip I’ve Been On * Ease Me To The Ground * Where Were You Last Night * Déjà Vu

AIRPLAY: All The Rage In Paris (mit Randy Rogers)
WEB:

www.johnnybush.com

www.hillbillyhits.com

 

 

THE OAK RIDGE BOYS

Als am 4. August 1973 die OAK RIDGE BOYS zum ersten Mal in den Billboard-Charts notierten war Richard Nixon noch Präsident der USA und die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel macht im Alter von 19 Jahren ihr Abitur. Danach lieferte das Quartett aus Oak Ridge, Tennessee mit „Elvira“, „American Made“, „Bobbie Sue“ und „Sail Away“ Hits ab, die noch heute sofort in die Hüfte gehen. Wer noch nie Gelegenheit hatte Duane Allen, Joe Bonsall, Richard Sterban und William Lee Golden live auf der Bühne zu erleben, der kann das jetzt mit der neuen CD Boys Night Out nachholen. Erstmalig – und das mag man kaum glauben – haben die Oaks in ihrer so lange schon andauernden Karriere ein Live-Album eingespielt. Diese Vier machen richtig Spaß. Da wird nicht nur erstklassige Country Music geboten, sondern etwas Unverwechselbares.

TITEL:

Boys Night Out

LABEL: CLEOPATRA RECORDS
PRODUZENT: Duane Allen
TRACKS:

You‘re The One * American Made * (I‘m Settin‘) Fancy Free * Love Song * Y‘all Come Back Saloon * Sail Away * Dream On * This Crazy Love * Trying To Love Two Women * Come On In * Make My Life With You * Thank God For Kids * Elvira * Bobbie Sue

AIRPLAY: Come On In
WEB:

www.oakridgeboys.com

www.cleorecs.com

 

 

DIERKS BENTLEY

Mit Riser, seinem bereits achten Studioalbum, beweist der in Phoenix, Arizona geborene DIERKS BENTLEY einmal mehr, was für ein großartiger Entertainer, Sänger und Songschreiber er ist. Von der ersten Sekunde an nimmt der 38-Jährige jeden mit auf eine spannende wie eindrucksvolle, manchmal auch ziemlich intime Reise der Gefühle. Egal ob Pop-, Rock-, Bluegrass- oder Rock & Roll-Einflüsse mal mehr, mal weniger seine Musik bestimmen, am Ende überzeugt der hörbar gereifte Bentley mit jedem seiner zehn Lieder. Die sind durch die Bank erstklassig und sehr melodisch, aber auch melancholischer als bisher. Was den angesagten Country-Star aber nicht davon abhält (und das ist neu), seine zum Teil schweren Klang-Collagen zu entfalten. Heraus kommt am Ende ein hypnotisches Auf und Ab, das den Hörer in seinen Bann zieht.

TITEL:

Riser

LABEL:

CAPITOL RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Ross Copperman
TRACKS:

Bourbon In Kentucky * Say You Do * I Hold On * Pretty Girls * Here On Earth * Drunk On A Plane * Five * Riser * Sounds Of Summer * Damn These Dreams * Back Porch * Hurt Somebody

AIRPLAY: Drunk On A Plane
WEB:

www.dierks.com

www.bigmachinelabelgroup.com

www.universal-music.de

 

 

ELI YOUNG BAND

Die fünfte und neueste CD der ELI YOUNG BAND ist nicht nur wieder ein rundum stimmiges, höchste Erwartungen erfüllendes Werk geworden, auch auf der Beliebtheitsskala klettert das aus den vier Freunden Mike Eli, James Young, Jon Jones und Chris Thompson bestehende Quartett unaufhörlich weiter nach oben. Unterstrichen wird das durch einen grandiosen Start: die 10,000 Towns betitelte Einspielung eroberte auf Anhieb Platz 1 bei den Billboard © Top Country Albums. Mit der neuen Produktion will man laut Frontmann Mike Eli ein neues Kapitel aufschlagen. Gemeint aber ist damit wohl eher das Privatleben der vier Jungs, denn auch hier heißt das Motto wieder: Purer Country-Rock aus Texas. Der wird so in Form gebracht, dass er auch im Country-Radio und auf den Bühnen der großen Festivals bestens funktioniert. Große Klasse!

TITEL:

10,000 Towns

LABEL:

REPUBLIC NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Justin Niebank, Frank Liddell, Eli Young Band
TRACKS:

Drunk Last Night * 10,000 Towns * Dust * Angel Like You * Let’s Do Something Tonight * Your Last Broken Heart * What Does * A Lot Like Love * Just Add Moonlight * Revelations * Prayer For The Road

AIRPLAY: Dust
WEB:

www.eliyoungband.com

www.bigmachinelabelgroup.com

 

 

MARY CHAPIN CARPENTER

Hochemotional kommt der Gesang daher, er wird auf bewusst gewollte, sehr spartanische Weise begleitet. So unglaublich dezent und unaufdringlich, dass man es kaum für möglich hält, dass die Country- und Folk-Sängerin bei den Aufnahmen von einem 63-köpfigen Orchester und einem gar 15-stimmigen Chor begleitet wird. MARY CHAPIN CARPENTER präsentiert sich in den zehn Songs – sie stammen alle aus dem eigenen Repertoire der fünffachen Grammy-Gewinnerin aus Princeton, New Jersey – in bestechender Form. Vor allem das eindringliche Gesangsorgan verleiht den Stücken eine beeindruckende Durchschlagskraft. Unter der Leitung von Vince Mendoza entstand mit Songs From The Movie ein ganz besonderes Werk, das geprägt wird von einer überwältigenden Schönheit und Carpenters brillantem Songwriting.

TITEL:

Songs From The Movie

LABEL:

ROUNDER RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Matt Rollings, Vince Mendoza, Mary Chapin Carpenter
TRACKS:

On And On It Goes * I Am A Town * Between Here And Gone * Ideas Are Like Stars * The Dreaming Road * Only A Dream * Come On Come On * Mrs. Hemingway * Where Time Stands Still * Goodnight America

AIRPLAY: Come On Come On
WEB:

www.marychapincarpenter.com

www.rounder.com

www.universal-music.de

 

 

SARA EVANS

SARA EVANS, Sängerin und Songschreiberin aus Boonville, Missouri, deren Name genau vor 17 Jahren zum ersten Mal in den Singles-Charts auftauchte, hat längst ihren Platz im Leben gefunden: und zwar ziemlich weit oben auf der Liste der größten weiblichen Country Music-Talente in Nashville. Ihren guten Ruf verteidigt sie erfolgreich mit ihrem unwiderstehlichen Charme und ihren stets überzeugenden Gesangsqualitäten auf ihrer neuesten CD Slow Me Down. Neu und frisch sollte der Sound sein. Ein selbst gewählter Anspruch, den sie mit Unterstützung ihres Producers Mark Bright erfüllt. Mühelos gelingt Evans damit - zumindest aus künstlerischer Sicht - der Anschluss an ihre bisher erfolgreichsten Alben Stronger (2011), Real Fine Place (2005), Born To Fly (2000). Eine kräftige Portion Country-Pop von einer, die es kann!

TITEL: Slow Me Down
LABEL:

RCA NASHVILLE RECORDS (SONY MUSIC)

PRODUZENT: Mark Bright, Sara Evans
TRACKS:

Slow Me Down * Not Over You (mit Gavin DeGraw) * Put My Heart Down * Can't Stop Loving You (mit Isaac Slade) * You Never Know * If I Run * Sweet Spot * Good Love Is Hard To Find * Better Off (mit Vince Gill) * Gotta Have You * Revival

AIRPLAY: Slow Me Down
WEB:

www.saraevans.com

www.rcarecordslabel.com

 

 

DAVID NAIL

Nach seinem I’m About To Come Alive betitelten Debüt (2009) und dem Nachfolger The Sound Of A Million Dreams (2011) präsentiert DAVID NAIL jetzt mit I’m A Fire bereits seine dritte Album-Einspielung. Noch klarer tritt hier das Talent des Sängers und Songschreibers aus Missouri zutage, komplexe Melodien und starke Texte zu majestätischen wie fesselnden Songgemälden hochzustilisieren, gekrönt durch seine unnachahmliche, jeden Hörer vollkommen in seinen Bann ziehende Stimme. Auffällig ist, dass die Musik hier über weite Strecken weitaus knackiger, heiterer daherkommt als bisher. Großartiger, voller Energie steckender New Country mit einem deutlich hörbaren positiver gestimmten Fundament und einer gepfefferten Prise Progressivität. Besser kann sich Nail für 2014 gar nicht positionieren.

TITEL:

I'm A Fire

LABEL:

MCA NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Frank Liddell, Chuck Ainlay, Glenn Worf
TRACKS:

Whatever She's Got * Broke My Heart * Burnin' Bed * When They're Gone (Lyle County) (mit Little Big Town) * Brand New Day * Kiss You Tonight * The Secret * Countin' Cars * Easy Love * I'm A Fire * Galveston (mit Lee Ann Womack)

AIRPLAY: Kiss You Tonight
WEB:

www.davidnail.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

ROSANNE CASH

Kraftvoll, innovativ, spannend: Auf ihrer neuen CD The River & The Thread zeigt sich ROSANNE CASH von der besten Seite. Für das erste Album in über vier Jahren schrieb sie zusammen mit ihrem Ehemann John Leventhal elf neue Songs – und die kann, nein, die muss man einfach nur als sehr, sehr gelungen bezeichnen. Musik zum Zurücklehnen und Genießen. Wunderschön phrasierte Melodien. Texte, bei denen das genauere Hin- und Zuhören lohnt. Aber auch mit leichteren, unbeschwerten Momenten, frisch und gradlinig inszeniert. Eine solch beeindruckende Mischung schafft eben nur jemand, der genau weiß was er macht, der sein Handwerk versteht und es von der Pike auf gelernt hat. Was aber nicht weiter verwundern sollte. Schließlich wurde die Johnny Cash-Tochter ja auch vom Besten aller möglichen Lehrer unterrichtet. Eine feine CD!

TITEL: The River & The Thread
LABEL:
BLUE NOTE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: John Leventhal
TRACKS:

A Feather's Not A Bird * The Sunken Lands * Etta's Tune * Modern Blue * Tell Heaven * The Long Way Home * World Of Strange Design * Night School * 50 000 Watts * When The Master Calls The Roll * Money Road

AIRPLAY: Modern Blue
WEB:

www.rosannecash.com

www.bluenote.com

www.universal-music.de

 

 

ERIC CHURCH

Wer auf klassischen Country steht, ist bei der neuen Scheibe von ERIC CHURCH relativ falsch. Wer dagegen Freude an innovativem,  herrlich erfrischendem und ungemein kraftvollem New Country/Country Rock hat und sich zudem auch in Crossover-Gefilden wohl fühlt, sollte sich unbedingt auf dessen neuestes Werk einlassen. Musik handgemacht, auf hohem Niveau und stilistisch offen – über viele Tellerränder hinaus – ist auf The Outsiders zu hören. Das vierte Studioalbum des Sängers und Songschreibers aus Granite Falls, North Carolina könnte trefflicher nicht betitelt sein, denn Church, der schon mit dem Vorgänger Chief ein Meisterstück ablieferte, bestätigt erneut seine Ausnahmestellung in der Country-Szene. Die zwölf Tracks sprühen nur so vor Energie und Spielfreude und machen die CD zum facettenreichen Hörerlebnis.

TITEL:

The Outsiders

LABEL:

UNIVERSAL NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Jay Joyce
TRACKS:

The Outsiders * A Man Who Was Gonna Die Young * Cold One * Roller Coaster Ride * Talladega * Broke Record * Like A Wrecking Ball * That's Damn Rock & Roll * Dark Side * Devil, Devil (Prelude: Princess Of Darkness) * Give Me Back My Hometown * The Joint

AIRPLAY: Give Me Back My Hometown
WEB:

www.ericchurch.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

JUSTIN MOORE

Mundpropaganda hat der Sänger und Songschreiber JUSTIN MOORE aus Poyen, Arkansas in der US-amerikanischen Country-Szene nun wirklich nicht mehr nötig. Mit nur zwei Alben und den Nr. 1-Hits „Small Town USA“ und „If Heaven Wasn’t So Far Away“ ist es ihm gelungen, für größtmögliche Aufmerksamkeit zu sorgen. Ein Umstand, der nicht nur dazu führte, dass man seine dritte und aktuelle CD, auch hier veröffentlicht hat, sondern der ihm und seiner Band auch zur Vollbeschäftigung bei Festivals, Konzerten und Tourneen verhalf. Mit Off The Beaten Path zeigt Moore deutlich, wo die Reise hin geht. Weiter nach oben nämlich. Der traditionalistische Modernist überzeugt mit einem fein durchdachten Mix aus 16 knackig-frischen Songs voller Energie und Abwechslung zwischen New Country, Outlaw Country und astreiner Country Music.

TITEL:

Off The Beaten Path

LABEL:

THE VALORY MUSIC CO. (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT:

Jeremy Stover

TRACKS:

Old Back In The New School * Beer * Lettin' The Night Roll * Old Habits (mit Miranda Lambert) * Point At You * Wheels * I'd Want It To Be Yours * This Kind Of Town * Dirt Road Kid * Country Radio * That's How I Know You Love Me * One Dirt Road * Off The Beaten Path * Field Fulla Hillbillies * Big Ass Headache * For Some Ol' Redneck Reason (mit Charlie Daniels)

AIRPLAY: Lettin' The Night Roll
WEB:

www.justinmooremusic.com

www.bigmachinelabelgroup.com

 

 

GEORGE DUCAS

Mit Fug und Recht kann man wohl sagen, dass GEORGE DUCAS einer der besten Songautoren des Country-Genres ist. Sara Evans, George Jones & Garth Brooks, Josh Thompson, die Dixie Chicks, Trisha Yearwood, Gary Allan, die Eli Young Band und viele andere mehr waren bereits mit von ihm geschriebenen Stücken erfolgreich. Endlich kehrt der 47-jährige Texaner auch wieder als Sänger zurück ins Rampenlicht. Auf dem 4340 betitelten Tonträger begeistert er seine Anhänger mit zwölf brandneuen Songs, die eindrucksvoll vermitteln, wie großartig Ducas sein Handwerk beherrscht. Das Album ist extrem reif, es deckt mit seinen leicht ins Ohr gehenden Songs gekonnt die verschiedensten Stile zwischen New Country, Mainstream Country und purem Honky Tonk ab. Begeisterung wird hier um Überfluss erzeugt und das verdient Anerkennung.

TITEL:

4340

LABEL:

LOUD RANCH RECORDS

PRODUZENT: George Ducas, Matt McLure
TRACKS:

Cowtown * Come Down * Ain’t That Crazy * White Lines & Road Signs * Lovestruck * This One’s Gonna Hurt * Breakin’ Stuff * All Kinds Of Crazy * I Need To Love You * Amnesia * Gimme Back My Honky Tonk (mit Roger Creager & Kyle Park) * Your Song

AIRPLAY: Cowtown
WEB:

www.georgeducas.com

 

 

RAY SANDERS

Am 16. Dezember 2013, nur einen Monat vor seinem 88. Geburtstag, verstarb mit Ray Price einer der beliebtesten Country-Sänger der USA. Der in seiner langen Karriere vielfach ausgezeichnete Price, darunter zwei Grammys, war mit Hits wie „Crazy Arms“, „Release Me“, „For The Good Times“ und „Heartaches By The Number“ berühmt geworden. Zehn Songs aus dem Repertoire der Country-Legende hat RAY SANDERS für sein ganz persönliches, Ray Sings Ray betiteltes Tributalbum eingesungen. Sanders, der bei vielen Aufnahmen von Price als Background-Sänger mitwirkte, bietet damit einen echten Leckerbissen für jeden, der sich für wunderbar traditionelle, durch und durch pure Country Music begeistern kann. Die CD weckt Erinnerungen an eine Zeit, in der man die Country Music noch sofort als solche erkennen konnte.

ß
TITEL: Ray Sings Ray - A Tribute To Ray Price
LABEL:
HILLSIDE RECORDS
PRODUZENT: Dave Franer, Pieree Grill
TRACKS:

Release Me * Crazy Arms * Under Your Spell Again * I've Got A New Heartache * Don't You Believe Her * Heartaches By The Number * Who'll Be The First * One More Time * My Shoes Keep Walking Back To You * For The Good Times

AIRPLAY: Heartaches By The Number
WEB:

www.hillsiderecords.net

 

 

SHERYL CROW

Wenn Pop-/Rock-Künstler den Pfad in Richtung Country Music einschlagen, dann wird das in Nashville meist gar nicht gerne gesehen. Bei SHERYL CROW ist das allerdings ganz anders. Die mehrfache Grammy-Gewinnerin wohnt nämlich schon seit einigen Jahren in der Music City U.S.A., zieht dort ihre Kinder groß und ist längst kein Fremdkörper mehr in der lokalen Musikszene Folegrichtig betitelt sie ihr neuestes Werk deshalb auch Feels Like Home, für das sie zehn von zwölf Songs mit Nashville-Autoren wie Chris DuBois, Rodney Clawson, Shane McAnally, Leslie Satcher und dem Country-Star Brad Paisley geschrieben hat. Vertont wurden die Geschichten bravourös natürlich mit Top-Musikern und illustren Gästen wie Vince Gill, Ashley Monroe und Zac Brown. Sheryl Crow ist endgültig in Nashville angekommen!

TITEL:

Feels Like Home

LABEL:

WARNER BROS. RECORDS NASHVILLE

PRODUZENT:

Justin Niebank, Sheryl Crow

TRACKS:

Shotgun * Easy * Give It To Me * We Oughta Be Drinkin' (mit Vince Gill & Ashley Monroe) * Callin' Me When I'm Lonely * Waterproof Mascara * Crazy Ain't Original * Nobody's Business * Homesick (mit Zac Brown) * Homecoming Queen * Best Of Times * Stay At Home Mother

AIRPLAY: Callin' Me When I'm Lonely
WEB:

www.sherylcrow.com

www.warnermusic.de

www.warnermusicnashville.com

 

 

JAKE OWEN

Der bei den Country-Fans beliebte Sänger, Songschreiber und Gitarrist JAKE OWEN gibt sich auch bei seiner bereits vierten CD-Veröffentlichung keine Blöße und liefert ein Album voller Chartambitionen ab, gefüllt mit partytauglichen Krachern, radiofreundlichen Hitsongs, aber auch durchaus beschaulicheren Liedern. Durch die Verkaufszahlen steht schon jetzt fest, dass der 32-Jährige aus Vero Beach, Florida mit Days Of Gold die Nase in der Publikumsgunst wieder ganz vorne hat. Einmal mehr setzt der Sunny Boy, seit vergangenem Jahr stolzer Vater einer Tochter (Pearl), auf die bewährte Rezeptur aus melodischen, leicht ins Ohr gehenden Songs, Refrains mit hohem Wiedererkennungswert und natürlich auf seine kraftvolle, einschmeichelnde Wohlfühlstimme. Owen hat ganz sicher das Zeug für den Aufstieg in die erste Liga!

TITEL: Days Of Gold
LABEL:

RCA NASHVILLE RECORDS (SONY MUSIC)

PRODUZENT: Joey Moi
TRACKS:

Days Of Gold * Beachin' * 1972 * Ghost Town * Life Of The Party * Good Timing * Tall Glass Of Something * One Little Kiss (Never Killed Nobody) * What We Ain't Got * Tipsy * Drivin' All Night * Sure Feels Right

AIRPLAY: Beachin'
WEB:

www.jakeowen.net

www.rcarecordslabel.com

www.sonymusic.de

 

 

SCOTTY McCREERY

Der American Idol-Gewinner von 2011 liefert auch mit seinem neuen Studioalbum See You Tonight wieder absolute Maßarbeit ab. Mit der Deluxe-Variante, die mit drei Bonustracks bestückt wurde, gibt SCOTTY McCREERY eine durch und durch professionell inszenierte Vorstellung, bei der natürlich dessen unglaublich markante Baritonstimme die Hauptrolle spielt. Die Bandbreite reicht von unwiderstehlich groovenden New Country-Nummern über dynamische, mit Mitsingrefrains ausgestattete Midtempohymnen bis hin zu zutiefst gefühlvollen Power-Balladen, wie man sie von einem erst 20-Jährigen so nicht unbedingt erwartet. Die CD belegt eindrucksvoll, warum sich der Sänger aus North Carolina binnen weniger Jahre zum absoluten Sympathieträger und Hitgaranten der Country Music entwickelte.

TITEL:

See You Tonight

LABEL:

MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC / WRASSE RECORDS)

PRODUZENT: Frank Rogers
TRACKS:

Now * See You Tonight * Get Gone With You * Feelin' It * Feel Good Summer Song * Buzzin' * Can You Feel It * The Dash * Blue Jean Baby * Forget To Forget You * I Don't Wanna Be Your Friend * Carolina Moon (mit Alison Krauss) * Something More * DELUXE TRACKS: Roll Your Window Down * Before Midnight * Carolina Eyes

AIRPLAY: Feelin' It
WEB:

www.scottymccreery.com

www.humpheadcountry.com

 

 

RANDY TRAVIS

Erdig, warm, anheimelnd klingt die Stimme des erfolgreichen wie beliebten Country Music-Traditionalisten aus Marshville, North Carolina. Die 13 Songs auf dem neuen neuen Album Influence Vol. 1: The Man I Am von RANDY TRAVIS schmeicheln dem Ohr und lassen Country Music-Fans angesichts solcher Klassiker wie „You Asked Me To“, „Why Baby Why“, „Thanks A Lot“ und „Saginaw, Michigan“ in Nostalgie schwelgen. Travis, der noch immer an schweren Herzproblemen leidet und deshalb auch seinen Auftritt beim George Jones-Tribute-Konzert in Nashville absagen musste, erinnert neben weiteren Songs von Künstlern, die ihn inspiriert haben, mit dem Joe Nichols-Duett „Tonight I’m Playin‘ Possum“ an die erst im April verstorbene Country-Legende. Eine rundum tolle Veröffentlichung, die nach einer baldigen Fortsetzung verlangt.

TITEL:

Influence Vol. 1: The Man I Am

LABEL:

WARNER BROS. RECORDS NASHVILLE

PRODUZENT:

Kyle Lehning

TRACKS:

Someday We'll Look Back * Big Butter And Egg Man * What Have You Got Planned Tonight Diana * Ever-Changing Woman * Pennies From Heaven * Thanks A Lot * Trouble In Mind * My Mary * Saginaw, Michigan * I'm Always On A Mountain (When I Fall) * You Asked Me To * Why Baby Why * Tonight I'm Playin' Possum (mit Joe Nichols)

AIRPLAY: Tonight I'm Playin' Possum (mit Joe Nichols)
WEB:

www.randytravis.com

www.warnermusicnashville.com

 

 

WILLIE NELSON

Einmal gut durchatmen! Balsam für Ohren und Seele: Auf To All The Girls… vereint der mittlerweile 80-jährige WILLIE NELSON zwei seiner Vorlieben – wunderschöne Melodien und talentierte Sängerinnen – zu einem stimmigen Gesamtpaket, das mit 18 Aufnahmen auch noch sehr, sehr großzügig ausgefallen ist. Von Dolly Parton, Loretta Lynn und Emmylou Harris über Alison Krauss, Norah Jones und Rosanne Cash bis Sheryl Crow, Carrie Underwood und Miranda Lambert reicht die Liste seiner Duettpartnerinnen. Obendrauf, sozusagen als Sahnetüpfchen, gibt es die gelungene Neuauflage des John Fogerty-Klassikers „Have You Ever Seen The Rain“, die Nelson mit seiner Tochter Paula eingesungen hat. Alles in allem eine würdiges Album des charismatischen Country-Veteranen mit der einzigartigen Stimme.

TITEL:

To All The Girls

LABEL:

LEGACY RECORDINGS (SONY MUSIC)

PRODUZENT:

Buddy Cannon

TRACKS:

From Here To The Moon And Back (mit Dolly Parton) * She Was No Good For Me (mit Miranda Lambert) * It Won’t Be Very Long (mit The Secret Sisters) * Please Don’t Tell Me How The Story Ends (mit Rosanne Cash) * Far Away Places (mit Sheryl Crow) * Bloody Mary Morning (mit Wynonna Judd) * Always On My Mind (mit Carrie Underwood) * Somewhere Between (mit Loretta Lynn) * No Mas Amor (mit Alison Krauss) * Back To Earth (mit Melonie Cannon) * Grandma’s Hands (mit Mavis Staples) * Walkin’ (mit Norah Jones) * Till The End Of The World (mit Shelby Lynne) * Will You Remember Mine (mit Lily Meola) * Dry Lightning (mit Emmylou Harris) * Making Believe (mit Brandi Carlile) * Have You Ever Seen The Rain (mit Paula Nelson) * After The Fire Is Gone (mit Tina Rose)

AIRPLAY: Have You Ever Seen The Rain (mit Paula Nelson)
WEB:

www.willienelson.com

www.legacyrecordings.com

www.sonymusic.de

 

 

TOBY KEITH

TOBY KEITH verdient sich eine goldene Nase: Der am 8. Juli 1961 in Clinton, Oklahoma geborene Sänger und Songschreiber hat 2012 so viel Geld auf seinem Konto angehäuft wie kaum ein anderer seiner Kollegen. Dabei legt Keith, der auch ein gewiefter Geschäftsmann ist, eine beispiellose Arbeitsmoral an den Tag. Seit seinem phänomenalen Karrierestart vor 20 Jahren mit dem Nr. 1-Hit „Should’ve Been A Cowboy“ liefert er so gut wie fast jedes Jahr ein neues Album ab. Die 2013er-Ausgabe trägt den Titel Drinks After Work und ist bestens bestückt mit frischem, lebensfrohem und mitreißendem Country. Kurz: Toby Keith ist einer von den Guten, ein Sympathieträger, ein Fanliebling, man gönnt ihm alles Glück dieser Welt. Mit der neuen CD, die zu seinen besten zählt, hat TK erneut einen echten Volltreffer gelandet.

TITEL:

Drinks After Work

LABEL:

SHOW DOG-UNIVERSAL MUSIC (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Toby Keith
TRACKS:

Shut Up And Hold On * Drinks After Work * Before We Knew They Were Good * Little Miss Tear Stain * The Other Side Of Him * Last Living Cowboy * Show Me What You're Workin' With * Whole Lot More Than That * I'll Probably Be Out Fishin' * Hard Way To Make An Easy Living

AIRPLAY: Shut Up And Hold On
WEB:

www.tobykeith.com

www.sdumusic.com

www.universal-music.de

 

 

CHRIS YOUNG

Dem aus Murfreesboro, Tennessee stammenden CHRIS YOUNG trauen Experten eine große Karriere zu. Der gutaussehende 28-Jährige sieht sich bereit für den nächsten Schritt auf der Erfolgsleiter. Der sollte ihm mit der Veröffentlichung seines neuen Albums A.M. (mit dem aktuellen Single-Hit „Aw Naw“) auch gelingen. Mit erneuter Hilfe des mega-erfolgreichen Nashville-Produzenten James Stroud (Toby Keith, George Strait, Reba McEntire) serviert er eine radiotaugliche wie bekömmliche Kombination aus knackigen, gitarrenlastigen Country-Nummern und romantischen Balladen. Damit bietet sich Young, der vom US-Magazin Entertainment Weekly als einer der besten Opening Acts im gerade zu Ende gegangenen Sommer genannt wurde, im neuen Jahr als die perfekte Besetzung für den Posten des Headliners an.

TITEL: A.M.
LABEL:

RCA NASHVILLE RECORDS (SONY MUSIC)

PRODUZENT: James Stroud
TRACKS:

Aw Naw * Hold You To It * Lonely Eyes * Goodbye * A.M. * Nothin' But The Cooler Left * Who I Am With You * Text Me Texas * We're Gonna Find It Tonight * Forgiveness * Lighters In The Air

AIRPLAY: Who I Am With You
WEB:

www.chrisyoungcountry.com

www.sonymusicnashville.com

www.sonymusic.de

 

 

BILLY CURRINGTON

Aller guten Dinge sind fünf! Auf seinem neuen Studioalbum versammelt BILLY CURRINGTON zehn Songs, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. Tanzbare Stücke sind ebenso dabei wie gelungene Country Rocker und zarte Balladen, die er mit seiner sinnlich-markanten Stimme intoniert. Dass der 39-jährige Countrysänger aus Rincon, Georgia für jeden Spaß zu haben ist, zeigen Lieder wie „One Way Ticket“ „Banana Pancake“ und das wunderbar leicht ins Ohr gehende „Hard To Be A Hippie“, bei dem unser aller Liebling Willie Nelson einen prächtigen Gastauftritt hinlegt. Der blauäugige, lockenköpfige Sunny Boy liefert mit We Are Tonight wieder eine erfreulich homogene wie unterhaltsame Arbeit ab und die garantiert ihm weiterhin seinen Spitzenplatz unter den aktuell erfolgreichsten Top-Künstlern der Country Music.

TITEL:

We Are Tonight

LABEL:

MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Carson Chamberlain, Dann Huff, Shy Carter
TRACKS:

Hey Girl * Wingman * One Way Ticket * 23 Degrees And South * We Are Tonight * Hard To Be A Hippie (mit Willie Nelson) * Closer Tonight * Another Day Without You * Banana Pancakes * Hallelujah

AIRPLAY: We Are Tonight
WEB:

www.billycurrington.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2014 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.