Listinus Toplisten

 

 

 

PUSS N BOOTS

Nachdem man zu verschiedenen Anlässen bereits seit 2008 regelmäßig gemeinsam auf der Bühne stand, nahm das aus Sasha Dobson, Catherine Popper und Norah Jones bestehende Trio den nächsten Schritt und der führte ins Brooklyner Aufnahmestudio. Das Ergebnis ist ein elegantes, schnörkelloses Americana Roots-Debüt, das auch nach dem zehnten Hören nicht langweilig wird. Die drei jungen Damen, unter dem Namen PUSS N BOOTS firmierend, bilden ein perfekt eingespieltes Team, das auf zauberhaft leichte Weise zwölf Songs auf höchstem Niveau bietet. Neben eigenen Songs sind auch solche zu hören, die man von Johnny Cash, Neil Young, The Band, Wilco, Tom Paxton und George Jones kennt. Die No Fools, No Fun betitelte Einspielung ist ein hochkarätiges, wunderbar beschwingtes Album nicht nur für heiße Sommertage.

TITEL: No Fools, No Fun
LABEL:

BLUE NOTE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Puss N Boots
TRACKS:

Leaving London * Bull Rider (Live) * Twilight * Sex Degrees Of Separation * Don't Know What It Means * Down By The River (Live) * Tarnished Angel (Live) * Jesus, Etc. * Always * GTO * Pines * You'll Forget Me

AIRPLAY: Down By The River
WEB:

www.pussnbootsmusic.com

www.bluenote.com

www.universal-music.de

 

 

WILLIE NELSON

Vorhang auf für die Country Music-Legende WILLIE NELSON: sein neues Album Band Of Brothers, bestückt mit 14 stilvollen wie bewegenden Song-Perlen, zeigt den mittlerweile 81-Jährigen in Bestform. Neun davon hat er zusammen mit seinem Produzenten und Songwriter-Partner Buddy Cannon geschrieben. Nötig hätte er das längst nicht mehr, denn der Texaner dürfte alleine durch die Tantiemen seiner zahllosen Klassiker ausgesorgt haben. Bleibt die Erklärung, dass Nelson immer noch schlicht Freude an seiner Arbeit hat. Seine musikalische Ausdruckskraft ist unvergleichlich, seine Songschöpfungen von größter Schönheit. Wie eh und je überschreitet der ergraute Megastar dabei musikalische Genregrenzen und wie er das macht – so herrlich unaufgeregt und entspannt –  ist einmalig, berührend, einfach nur hörenswert.

TITEL: Band Of Brothers
LABEL: LEGACY RECORDINGS (SONY MUSIC)
PRODUZENT: Buddy Cannon
TRACKS:

Bring It On * Guitar In The Corner * The Wall * Whenever You Come Around * Wives And Girlfriends * I Thought I Left You * Send Me A Picture * Used To Her * The Git Go (mit Jamey Johnson) * Band Of Brothers * Hard To Be An Outlaw * Crazy Like Me * The Songwriters * I've Got A Lot Of Traveling To Do

AIRPLAY: Bring It On
WEB:

www.willienelson.com

www.legacyrecordings.com

www.sonymusic.de

 

 

CARLENE CARTER

Nach sechsjähriger Pause hat CARLENE CARTER, die Tochter von June Carter und Carl Smith, endlich wieder ein neues Album herausgebracht. Die Stieftochter der US-Country-Ikone Johnny Cash hat im wahrsten Sinn des Wortes Country Music im Blut und das hört man der Carter Girl betitelten Einspielung zu jedem Zeitpunkt auch an. Mit der von Don Was produzierten CD gelingt der 58-Jährigen mit der unverwechselbaren Stimme ihr bisher vielleicht stimmigstes, ausgereiftestes Werk, mit einem perfekten Brückenschlag zwischen traditioneller und zeitgemäßer Country Music. Neben Willie Nelson, Kris Kristofferson und Vince Gill steht auch die leider immer noch unterschätzte Sängerin Elizabeth Cook auf der Gästeliste. Eine traumhaft schöne Angelegenheit – und das auf höchstem Niveau und in bester Qualität. Carlene Carter, die kann was!

TITEL: Carter Girl
LABEL:

ROUNDER RECORDS/DECCA RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT:

Don Was

TRACKS:

Little Black Train * Give Me The Roses * Me And The Wildwood Rose * Blackie's Gunman (mit Elizabeth Cook) * I'll Be All Smiles Tonight * Poor Old Heartsick Me * Troublesome Waters (mit Willie Nelson) * Lonesome Valley 2003 (mit Vince Gill) * Tall Lover Man * Gold Watch And Chain * Black Jack David (mit Kris Kristofferson) * I Ain't Gonna Work Tomorrow (mit Helen Carter, Anita Carter, June Carter Cash & Johnny Cash)

AIRPLAY: Little Black Train
WEB:

www.carlenecarter.net

www.rounder.com

 

 

MIRANDA LAMBERT

Auch bei ihrer neuesten CD Platinum setzt MIRANDA LAMBERT wieder auf Bewährtes: eine wunderbar stimmige Mischung aus Harmonie und Power, Ohrwürmern und durchgetretenem Gaspedal. Das funktioniert prächtig bei der mit gleich 16 Songs üppig bestückten Lidell/Ainlay/Worf-Produktion. Während die meisten ihrer Nashville-Kolleginnen vorwiegend auf einen mit etwas Country angereicherten Pop- oder Party-Sound mit mal mehr, mal weniger Substanz setzen, geht die 31-jährige Texanerin ihren eigenen Weg. Dabei hält sie sich stets strikt an Country-Traditionen und dazu gehört auch die Nähe zu den verschiedensten Facetten des Rock ’n‘ Roll. Unterm Strich ein Album mit Biss und den nötigen Ecken und Kanten das wieder den absoluten Hörgenuss bietet und garantiert auf allen Bestenlisten des Jahres zu finden sein wird.

TITEL: Platinum
LABEL:

RCA RECORDS NASHVILLE (SONY MUSIC)

PRODUZENT: Frank Lidell, Chuck Ainlay, Glenn Worf
TRACKS:

Girls * Platinum * Little Red Wagon * Smokin’ And Drinkin’ (mit Little Big Town) * Priscilla * Automatic * Bathroom Sink * Old Shit * All That’s Left (mit The Time Jumpers) * Gravity Is A Bitch * Babies Makin’ Babies * Somethin’ Bad (mit Carrie Underwood) * Holding On To You * Two Rings Shy * Hard Staying Sober * Another Sunday In The South

AIRPLAY: Automatic
WEB:

www.mirandalambert.com

www.sonymusicnashville.com

 

 

BRANTLEY GILBERT

Wie Eric Church, Jason Aldean & Co.bedient auch BRANTLEY GILBERT zuvorderst die große Anhängerschaft des kraftvollen, abwechslungsreichen Country-/Southern-/Outlaw-Rock. Nach A Modern Day Prodigal Son und Halfway To Heaven setzt der Sänger und Songschreiber aus Jefferson, Georgia mit Just As I Am seinen Erfolgskurs fort. Mit viel Wucht und Dauer-Power, aber auch mit der einen oder anderen zur Sache gehenden Ballade präsentiert der 29-Jährige elf von ihm wieder selbst geschriebene Tracks, die das Country-Genre nur noch am Rande kratzen. Gilberts erklärtes Ziel sind die großen Arenen, dort wo Top-Acts wie Bon Jovi, Bruce Springsteen, Van Halen oder, Aerosmith die Stadien rocken. Eine Rechnung, die durchaus aufgehen könnte, denn das junge Publikum holt er sich mit seiner neuen CD ganz sicher auf seine Seite.

TITEL:

Just As I Am

LABEL:

THE VALORY MUSIC CO./BIG MACHINE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Dann Huff
TRACKS:

If You Want A Bad Boy * 17 Again * Bottoms Up * That Was Us * I'm Gone * My Baby’s Guns N’ Roses * Lights Of My Hometown * One Hell Of An Amen * Small Town Throwdown (mit Justin Moore & Thomas Rhett) * Let It Ride * My Faith In You

AIRPLAY: Bottoms Up
WEB:

www.brantleygilbert.com

www.thevalorymusicco.com

 

 

DRAKE BELL

Nach einer mehrjährigen Studiopause schlägt der Ex-Teeniestar DRAKE BELL mit seiner neuesten CD Ready Steady Go! ein weiteres Kapitel in seiner so erfolgreichen Karriere als Schauspieler, Sänger, Gitarrist und Songwriter auf. Statt auf Nummer sicher zu gehen und ein von konventionellen Pop-Schemen geprägtes Album abzuliefern, geht der mittlerweile 27-jährige Nickelodeon-Star seiner großen Leidenschaft nach und die gehört voll und ganz der Musik des frühen 50’s Rock ’n‘ Roll und Rockabilly. Beides wird dank Unterstützung der an der Seite von Peter Collins als Co-Produzenten fungierenden Rockabilly-Legende Brian Setzer auf eine zeitgemäße und neugierige Art und Weise transportiert. Beim Abhören dieser Mischung aus eigenen Songs und Remakes gibt es zig Dinge zu entdecken, die man klasse findet. Eine Scheibe, die richtig Spaß macht.

TITEL:

Ready Steady Go!

LABEL:

SURFDOG RECORDS

PRODUZENT:

Peter Collins, Brian Setzer

TRACKS:

Sunny Afternoon * Bull * I Won't Stand In Your Way (mit Brian Setzer) * Bitchcraft (mit Brian Setzer) * Runaway Boys * Makes Me Happy * It's Still Rock And Roll To Me * Melina * Crazy Little Thing Called Love * California Man * Back Of My Hand * Give Me A Little More Time

AIRPLAY: Bitchcraft (mit Brian Setzer)
WEB:

www.drakebell.com

www.surfdog.com

 

 

CHARLIE DANIELS BAND

Nicht nur Country Music-Anhänger kennen CHARLIE DANIELS und seinen oft gecoverten Klassiker „The Devil Went Down To Georgia“. Mit seiner grandiosen Albumeinspielung Off The Grid - Doin‘ It Dylan verbeugt sich die erfolgreiche Country/Southern Rock-Legende vor der Singer/Songwriter-Folk-Ikone Bob Dylan. Die beiden kennen und schätzen sich schon seit den Nashville Skyline-Sessions, für die Daniels von Dylan als Studiomusiker angeheuert wurde. Die zehn Songs stammen zwar alle aus dem Katalog von Dylan, doch trägt die Mischung aus erdigem Rock und gefühlvollem Country die ganz persönliche Handschrift von Charlie Daniels. Die Stimme des nimmermüden 77-Jährigen hat rein gar nichts von ihrer Strahlkraft eingebüßt, jeder Ton des Ausnahmemusikers klingt authentisch. Ganz starkes Tribute-Album!

TITEL: Off The Grid - Doin' It Dylan
LABEL:
BLUE HAT RECORDS
PRODUZENT: Charlie Daniels, Caney Wood
TRACKS:

Tangled Up In Blue * Times They Are A Changin' * I‘ll Be Your Baby Tonight * Gotta Serve Somebody * I Shall Be Released * Country Pie * Mr. Tambourine Man * Hard Rain‘s A Gonna Fall * Just Like A Woman * Quinn The Eskimo (The Mighty Quinn)

AIRPLAY: I‘ll Be Your Baby Tonight
WEB:

www.charliedanielsband.com

 

 

THE RASCAL FLATTS

Zu Beginn der Nullerjahre begann das Country-Trio RASCAL FLATTS seinen musikalischen Siegeszug. Mit Songs wie „Prayin‘ For Daylight“, „These Days“ und „Bless The Broken Heart“ eroberten Gary LeVox, Joe Don Rooney und Jay DeMarcus nicht nur den Ruf, Band der Stunde zu sein, sondern auch eine Menge treuer Anhänger, die in der Folge deren Alben in die Charts katapultierte. Unter dem Titel Rewind legen die drei Musiker aus Columbus, Ohio nun ihre neunte CD vor, deren Titelsong bereits dabei ist, zum Hitparaden-Stürmer zu werden. Ein gelungenes Sound & Stil-Update, denn die typischen Rascal Flatts-Elemente wie der druckvolle Gesang, die gelungene Songauswahl und die exzellenten Harmonien bleiben natürlich erhalten. Frischer mainstream-tauglicher Country-Pop, ganz genau nach dem Geschmack der Fans!

TITEL: Rewind
LABEL:

BIG MACHINE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT:

Howard Benson, Dan Huff, Rascal Flatts

TRACKS:

Payback * Rewind * I Have Never Been To Memphis * DJ Tonight * Powerful Stuff * Riot * Night Of Our Lives * I Like The Sound Of That * Aftermath * I'm On Fire * Life's A Song * Honeysuckle Lazy * The Mechanic

AIRPLAY: Payback
WEB:

www.rascalflatts.com

www.bigmachinelabelgroup.com

 

 

JERROD NIEMANN

Auch auf seinem neuen, bereits fünften Studioalbum, will der 34-jährige Singer/Songwriter aus Kansas vom bequemen Weg nichts wissen. Mit High Noon präsentiert JERROD NIEMANN erneut eine CD, die musikalisch, stilistisch und auch gesanglich ziemlich breitgefächert daherkommt. Und so gibt es auf der Jimmie Lee Sloan Co-Produktion den vielseitigsten Niemann aller Zeiten zu hören. Moderner New Country, angereichert mit Rock-, R&B- und sogar Rap-Tupfern. Der soll vor allem das junge Publikum animieren und in Party-Stimmung („Drink To That All Night“) versetzen. Ziel war es, Niemann wieder auf Hit-Kurs zu bringen. Diese Aufgabe erfüllen radiotaugliche Stücke wie „Come On, Come On“, „Drink To That All Night“ und „Donkey“ vorzüglich. Wer sich bei Luke Bryan gut aufgehoben fühlt, der tut das sicher auch hier.

TITEL: High Noon
LABEL:

ARISTA RECORDS NASHVILLE (SONY MUSIC)

PRODUZENT: Jimmie Lee Sloas, Jerrod Niemann
TRACKS:

Space * Buzz Back Girl * Drink To That All Night * I Can’t Give In Anymore * We Know How To Rock * Come On, Come On * Lucky #7 * Donkey * Day Drinkin’ * The Real Thing * Beach Baby * Refill * She’s Fine (mit Colt Ford)

AIRPLAY: Donkey
WEB:

www.jerrodniemannofficial.com

www.sonymusicnashville.com

 

 

DOLLY PARTON

2014 ist ein ganz besonderes Jahr für die vielen Fans von DOLLY PARTON in Deutschland: Pünktlich zu den beiden Konzerten in Köln und Berlin meldet sich die Country-Ikone mit ihrem ersten Studioalbum seit drei Jahren zurück – und zementiert damit ihren Ruf als eine  der erfolgreichsten Country-Sängerinnen der Welt. Die zwölf Songs der Blue Smoke betitelten und gemeinsam mit Kent Wells produzierten Einspielung schmeicheln dem Ohr, bieten jede Menge Abwechslung und lassen Festtagsstimmung aufkommen. Der perfekte Genuss für jeden Country/Bluegrass-Liebhaber, da sich die stimmgewaltige Künstlerin einmal mehr in bestechender Bestform präsentiert. Die CD – Gaststars sind Kenny Rogers und Willie Nelson – versprüht pure Lebensfreude, geht ins Tanzbein, hebt garantiert die Laune. Bitte mehr davon!

TITEL:

Blue Smoke

LABEL:

DOLLY RECORDS (SONY MASTERWORKS/UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Kent Wells, Dolly Parton
TRACKS:

Blue Smoke * Unlikely Angel * Don't Think Twice * You Can't Make Old Friends (mit Kenny Rogers) * Home * Banks Of The Ohio * Lay Your Hands On Me * Miss You - Miss Me * If I Had Wings * Lover Du Jour * From Here To The Moon And Back (mit Willie Nelson) * Try

AIRPLAY: Home
WEB:

www.dollypartonentertainment.com

 

 

MARTINA McBRIDE

Der Titel spricht Bände: Everlasting – dauerhaft, ewig, unvergänglich. Zu 100 Prozent zutreffend auf das Dutzend Songs, das MARTINA McBRIDE für ihre neueste Albumveröffentlichung eingesungen hat. Nach dem 2005 erschienenen Timeless schöpft die sympathische Sängerin und Songschreiberin aus Kansas bei dem von Grammy-Gewinner Don Was produzierten Werk bereits zum zweiten Mal aus dem reichhaltigen „American Songbook“. Neben klassischen Country-Standards geht es dieses Mal musikalisch auch in Richtung Pop, Soul und Blues. Einmal mehr zeigt sich dabei, dass McBride eine wunderschöne, klare, kraftvolle und vor allem wandlungsfähige Stimme hat, von der man nicht selten eine Gänsehaut bekommt. Ein musikalischer Leckerbissen – nicht nur ausschließlich – für Country Music-Fans!

TITEL:

Everlasting

LABEL:

VINYL RECORDINGS (KOBALT RECORDS)

PRODUZENT:

Don Was

TRACKS:

Do Right Woman, Do Right Man * Suspicious Minds * If You Don't Know Me By Now * Little Bit Of Rain * Bring It On Home To Me (mit Gavin DeGraw) * Come See About Me * What Becomes Of The Brokenhearted * I've Been Loving You Too Long * Wild Night * In The Basement (mit Kelly Clarkson) * My Babe * To Know Him Is To Love Him

AIRPLAY: Bring It On Home To Me (mit Gavin DeGraw)
WEB:

www.martinamcbride.com

 

 

JOHNNY BUSH

Vor kurzem erst feierte der bei seinen Fans auch als „Country Caruso“ bekannte Mann seinen 79. Geburtstag – ans Aufhören denkt JOHNNY BUSH deswegen noch lange nicht. Das schönste Präsent zum Jubelfest machte sich der in San Antonio beheimatete Sänger, Songschreiber und Musiker gleich selbst und spielte mit Reflections eine wunderschöne neue Platte ein. Die mit 14 Songs bestückte CD beweist: die texanische Country-Legende ist so gut wie eh und je. Wie schon bei seinen letzten Arbeiten für das Heart of Texas-Label spielt natürlich auch hier wieder die pure, unverfälschte Country Music die Hauptrolle. Eines der Highlights des Albums ist sicherlich die Coverversion des Derailers-Songs „All The Rage In Paris“ im Duett mit Randy Rogers, an dem sich auch jüngere Musikfans begeistern können. „True Country Music“ vom Feinsten!

TITEL:

Reflections

LABEL:

HEART OF TEXAS RECORDS

PRODUZENT: Justin Trevino
TRACKS:

A Moment Isn’t Very Long * Jealously Insane * The Door * Statue Of A Fool * All The Rage In Paris (mit Randy Rogers) * Troubadour (mit Randy Rogers) * Neon Nightmare * Man With No Soul At All * She Thinks I Still Care * I Can Feel You In His Arms * She’s The Trip I’ve Been On * Ease Me To The Ground * Where Were You Last Night * Déjà Vu

AIRPLAY: All The Rage In Paris (mit Randy Rogers)
WEB:

www.johnnybush.com

www.hillbillyhits.com

 

 

THE OAK RIDGE BOYS

Als am 4. August 1973 die OAK RIDGE BOYS zum ersten Mal in den Billboard-Charts notierten war Richard Nixon noch Präsident der USA und die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel macht im Alter von 19 Jahren ihr Abitur. Danach lieferte das Quartett aus Oak Ridge, Tennessee mit „Elvira“, „American Made“, „Bobbie Sue“ und „Sail Away“ Hits ab, die noch heute sofort in die Hüfte gehen. Wer noch nie Gelegenheit hatte Duane Allen, Joe Bonsall, Richard Sterban und William Lee Golden live auf der Bühne zu erleben, der kann das jetzt mit der neuen CD Boys Night Out nachholen. Erstmalig – und das mag man kaum glauben – haben die Oaks in ihrer so lange schon andauernden Karriere ein Live-Album eingespielt. Diese Vier machen richtig Spaß. Da wird nicht nur erstklassige Country Music geboten, sondern etwas Unverwechselbares.

TITEL:

Boys Night Out

LABEL: CLEOPATRA RECORDS
PRODUZENT: Duane Allen
TRACKS:

You‘re The One * American Made * (I‘m Settin‘) Fancy Free * Love Song * Y‘all Come Back Saloon * Sail Away * Dream On * This Crazy Love * Trying To Love Two Women * Come On In * Make My Life With You * Thank God For Kids * Elvira * Bobbie Sue

AIRPLAY: Come On In
WEB:

www.oakridgeboys.com

www.cleorecs.com

 

 

DIERKS BENTLEY

Mit Riser, seinem bereits achten Studioalbum, beweist der in Phoenix, Arizona geborene DIERKS BENTLEY einmal mehr, was für ein großartiger Entertainer, Sänger und Songschreiber er ist. Von der ersten Sekunde an nimmt der 38-Jährige jeden mit auf eine spannende wie eindrucksvolle, manchmal auch ziemlich intime Reise der Gefühle. Egal ob Pop-, Rock-, Bluegrass- oder Rock & Roll-Einflüsse mal mehr, mal weniger seine Musik bestimmen, am Ende überzeugt der hörbar gereifte Bentley mit jedem seiner zehn Lieder. Die sind durch die Bank erstklassig und sehr melodisch, aber auch melancholischer als bisher. Was den angesagten Country-Star aber nicht davon abhält (und das ist neu), seine zum Teil schweren Klang-Collagen zu entfalten. Heraus kommt am Ende ein hypnotisches Auf und Ab, das den Hörer in seinen Bann zieht.

TITEL:

Riser

LABEL:

CAPITOL RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Ross Copperman
TRACKS:

Bourbon In Kentucky * Say You Do * I Hold On * Pretty Girls * Here On Earth * Drunk On A Plane * Five * Riser * Sounds Of Summer * Damn These Dreams * Back Porch * Hurt Somebody

AIRPLAY: Drunk On A Plane
WEB:

www.dierks.com

www.bigmachinelabelgroup.com

www.universal-music.de

 

 

ELI YOUNG BAND

Die fünfte und neueste CD der ELI YOUNG BAND ist nicht nur wieder ein rundum stimmiges, höchste Erwartungen erfüllendes Werk geworden, auch auf der Beliebtheitsskala klettert das aus den vier Freunden Mike Eli, James Young, Jon Jones und Chris Thompson bestehende Quartett unaufhörlich weiter nach oben. Unterstrichen wird das durch einen grandiosen Start: die 10,000 Towns betitelte Einspielung eroberte auf Anhieb Platz 1 bei den Billboard © Top Country Albums. Mit der neuen Produktion will man laut Frontmann Mike Eli ein neues Kapitel aufschlagen. Gemeint aber ist damit wohl eher das Privatleben der vier Jungs, denn auch hier heißt das Motto wieder: Purer Country-Rock aus Texas. Der wird so in Form gebracht, dass er auch im Country-Radio und auf den Bühnen der großen Festivals bestens funktioniert. Große Klasse!

TITEL:

10,000 Towns

LABEL:

REPUBLIC RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Justin Niebank, Frank Liddell, Eli Young Band
TRACKS:

Drunk Last Night * 10,000 Towns * Dust * Angel Like You * Let’s Do Something Tonight * Your Last Broken Heart * What Does * A Lot Like Love * Just Add Moonlight * Revelations * Prayer For The Road

AIRPLAY: Dust
WEB:

www.eliyoungband.com

www.bigmachinelabelgroup.com

 

 

MARY CHAPIN CARPENTER

Hochemotional kommt der Gesang daher, er wird auf bewusst gewollte, sehr spartanische Weise begleitet. So unglaublich dezent und unaufdringlich, dass man es kaum für möglich hält, dass die Country- und Folk-Sängerin bei den Aufnahmen von einem 63-köpfigen Orchester und einem gar 15-stimmigen Chor begleitet wird. MARY CHAPIN CARPENTER präsentiert sich in den zehn Songs – sie stammen alle aus dem eigenen Repertoire der fünffachen Grammy-Gewinnerin aus Princeton, New Jersey – in bestechender Form. Vor allem das eindringliche Gesangsorgan verleiht den Stücken eine beeindruckende Durchschlagskraft. Unter der Leitung von Vince Mendoza entstand mit Songs From The Movie ein ganz besonderes Werk, das geprägt wird von einer überwältigenden Schönheit und Carpenters brillantem Songwriting.

TITEL:

Songs From The Movie

LABEL:

ROUNDER RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Matt Rollings, Vince Mendoza, Mary Chapin Carpenter
TRACKS:

On And On It Goes * I Am A Town * Between Here And Gone * Ideas Are Like Stars * The Dreaming Road * Only A Dream * Come On Come On * Mrs. Hemingway * Where Time Stands Still * Goodnight America

AIRPLAY: Come On Come On
WEB:

www.marychapincarpenter.com

www.rounder.com

www.universal-music.de

 

 

SARA EVANS

SARA EVANS, Sängerin und Songschreiberin aus Boonville, Missouri, deren Name genau vor 17 Jahren zum ersten Mal in den Singles-Charts auftauchte, hat längst ihren Platz im Leben gefunden: und zwar ziemlich weit oben auf der Liste der größten weiblichen Country Music-Talente in Nashville. Ihren guten Ruf verteidigt sie erfolgreich mit ihrem unwiderstehlichen Charme und ihren stets überzeugenden Gesangsqualitäten auf ihrer neuesten CD Slow Me Down. Neu und frisch sollte der Sound sein. Ein selbst gewählter Anspruch, den sie mit Unterstützung ihres Producers Mark Bright erfüllt. Mühelos gelingt Evans damit - zumindest aus künstlerischer Sicht - der Anschluss an ihre bisher erfolgreichsten Alben Stronger (2011), Real Fine Place (2005), Born To Fly (2000). Eine kräftige Portion Country-Pop von einer, die es kann!

TITEL: Slow Me Down
LABEL:

RCA RECORDS NASHVILLE (SONY MUSIC)

PRODUZENT: Mark Bright, Sara Evans
TRACKS:

Slow Me Down * Not Over You (mit Gavin DeGraw) * Put My Heart Down * Can't Stop Loving You (mit Isaac Slade) * You Never Know * If I Run * Sweet Spot * Good Love Is Hard To Find * Better Off (mit Vince Gill) * Gotta Have You * Revival

AIRPLAY: Slow Me Down
WEB:

www.saraevans.com

www.rcarecordslabel.com

 

 

DAVID NAIL

Nach seinem I’m About To Come Alive betitelten Debüt (2009) und dem Nachfolger The Sound Of A Million Dreams (2011) präsentiert DAVID NAIL jetzt mit I’m A Fire bereits seine dritte Album-Einspielung. Noch klarer tritt hier das Talent des Sängers und Songschreibers aus Missouri zutage, komplexe Melodien und starke Texte zu majestätischen wie fesselnden Songgemälden hochzustilisieren, gekrönt durch seine unnachahmliche, jeden Hörer vollkommen in seinen Bann ziehende Stimme. Auffällig ist, dass die Musik hier über weite Strecken weitaus knackiger, heiterer daherkommt als bisher. Großartiger, voller Energie steckender New Country mit einem deutlich hörbaren positiver gestimmten Fundament und einer gepfefferten Prise Progressivität. Besser kann sich Nail für 2014 gar nicht positionieren.

TITEL:

I'm A Fire

LABEL:

MCA RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Frank Liddell, Chuck Ainlay, Glenn Worf
TRACKS:

Whatever She's Got * Broke My Heart * Burnin' Bed * When They're Gone (Lyle County) (mit Little Big Town) * Brand New Day * Kiss You Tonight * The Secret * Countin' Cars * Easy Love * I'm A Fire * Galveston (mit Lee Ann Womack)

AIRPLAY: Kiss You Tonight
WEB:

www.davidnail.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

ROSANNE CASH

Kraftvoll, innovativ, spannend: Auf ihrer neuen CD The River & The Thread zeigt sich ROSANNE CASH von der besten Seite. Für das erste Album in über vier Jahren schrieb sie zusammen mit ihrem Ehemann John Leventhal elf neue Songs – und die kann, nein, die muss man einfach nur als sehr, sehr gelungen bezeichnen. Musik zum Zurücklehnen und Genießen. Wunderschön phrasierte Melodien. Texte, bei denen das genauere Hin- und Zuhören lohnt. Aber auch mit leichteren, unbeschwerten Momenten, frisch und gradlinig inszeniert. Eine solch beeindruckende Mischung schafft eben nur jemand, der genau weiß was er macht, der sein Handwerk versteht und es von der Pike auf gelernt hat. Was aber nicht weiter verwundern sollte. Schließlich wurde die Johnny Cash-Tochter ja auch vom Besten aller möglichen Lehrer unterrichtet. Eine feine CD!

TITEL: The River & The Thread
LABEL:
BLUE NOTE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: John Leventhal
TRACKS:

A Feather's Not A Bird * The Sunken Lands * Etta's Tune * Modern Blue * Tell Heaven * The Long Way Home * World Of Strange Design * Night School * 50 000 Watts * When The Master Calls The Roll * Money Road

AIRPLAY: Modern Blue
WEB:

www.rosannecash.com

www.bluenote.com

www.universal-music.de

 

 

JUSTIN MOORE

Mundpropaganda hat der Sänger und Songschreiber JUSTIN MOORE aus Poyen, Arkansas in der US-amerikanischen Country-Szene nun wirklich nicht mehr nötig. Mit nur zwei Alben und den Nr. 1-Hits „Small Town USA“ und „If Heaven Wasn’t So Far Away“ ist es ihm gelungen, für größtmögliche Aufmerksamkeit zu sorgen. Ein Umstand, der nicht nur dazu führte, dass man seine dritte und aktuelle CD, auch hier veröffentlicht hat, sondern der ihm und seiner Band auch zur Vollbeschäftigung bei Festivals, Konzerten und Tourneen verhalf. Mit Off The Beaten Path zeigt Moore deutlich, wo die Reise hin geht. Weiter nach oben nämlich. Der traditionalistische Modernist überzeugt mit einem fein durchdachten Mix aus 16 knackig-frischen Songs voller Energie und Abwechslung zwischen New Country, Outlaw Country und astreiner Country Music.

TITEL:

Off The Beaten Path

LABEL:

THE VALORY MUSIC CO. (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT:

Jeremy Stover

TRACKS:

Old Back In The New School * Beer * Lettin' The Night Roll * Old Habits (mit Miranda Lambert) * Point At You * Wheels * I'd Want It To Be Yours * This Kind Of Town * Dirt Road Kid * Country Radio * That's How I Know You Love Me * One Dirt Road * Off The Beaten Path * Field Fulla Hillbillies * Big Ass Headache * For Some Ol' Redneck Reason (mit Charlie Daniels)

AIRPLAY: Lettin' The Night Roll
WEB:

www.justinmooremusic.com

www.bigmachinelabelgroup.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2014 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.