Listinus Toplisten

 

 

 

 

DALE WATSON

Seit mehr als zwei Jahrzehnten begeistert DALE WATSON Country-Fans weltweit nonstop mit seinem unverwechselbaren Mix aus ursprünglichem Traditional Country, knackigem Country Rock, purem Honk Tonk und vehementen Live-Auftritten. Auch wenn seine CD-Veröffentlichungen in den Mainstream-Charts kaum Beachtung finden, werden sie von seiner Anhängerschaft stets mit Spannung erwartet. Keine Ausnahme macht da Call Me Insane, das neueste Werk des „King of Honky Tonk“. Eingespielt wurde es im texanischen Austin unter der Regie von Lloyd Maines, einem Produzenten, dessen Name seit vielen Jahren für allerfeinste Country Music und Qualität steht und ebenso bewährten Musikern. Watson, ein Star ganz ohne Allüren, ist und bleibt „straight Country“. Die 14 neuen Songs liefern dafür den besten Beweis.

TITEL:

Call Me Insane

LABEL: AMERIPOLITAN RECORDS/RED HOUSE RECORDS (IN-AKUSTIK)
PRODUZENT: Lloyd Maines
TRACKS:

A Day At A Time * Bug Ya For Love * Burden Of The Cross * Everybody's Somebody In Luchenbach Texas * Crocodile Tears * Jonesin' For Jones * I'm Through Hurtin' * Call Me Insane * Heaven's Gonna Have A Honky Tonk * Tienes Cabeza De Palo * I Owe It All To You * Forever Valentine * Hot Dang * Mama's Don't Let Your Cowboys Grow Up To Be Babies

AIRPLAY: Jonesin' For Jones
WEB:

www.theconnextion.com

www.in-akustik.com

 

 

LUKE BRYAN

2014 und 2015 sind Jahre der Superlative für den Sonnyboy aus Georgia mit dem immerwährend breiten Zahnpasta-Grinsen. LUKE BRYAN hat den Sprung nach ganz oben geschafft. Der amtierende „Entertainer of the Year“ (CMA, ACM) ist Dauergast in den Charts, fährt mit seinen Alben Verkaufsrekorde ein und füllt längst die größten Stadien. Alles zusammen beweist, dass er mit seiner Musik eine stetig wachsende Fangemeinde begeistert – und das mittlerweile seit bereits acht Jahren. Dass die Erfolgsstory des New Country-Stars noch lange nicht zu Ende geschrieben ist, zeigt die neue CD Kill The Lights. Viele der Songs bringen genau das, was die Fans von einem der aktuell angesagtesten Country-Künstler erwarten darf: mal kraftvollnackig, mal herzerfrischend, mal gefühlintensiv, immer aber hochkarätig.

TITEL: Kill The Lights
LABEL: CAPITOL RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Jeff Stevens, Jody Stevens
TRACKS:

Kick The Dust Up * Kill The Lights * Strip It Down * Home Alone Tonight * Razor Blade * Fast * Move * Just Over * Love It Gone * Way Way Back * To The Moon And Back * Huntin', Fishin' And Lovin' Every Day * Scarecrows

AIRPLAY: Kick The Dust Up
WEB:

www.lukebryan.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

THE STATESBORO REVUE

Keine Frage: Die texanischen Country/Roots-Rocker aus Austin sind wieder da, feister, groovender und besser denn je zuvor und mit Songmaterial, das die große Klasse von Bandleader, Sänger, Musiker und Songwriter Stewart Mann verdeutlicht. Die Songs auf der Jukehouse Revival betitelten CD sind atmosphärisch dicht, eingängig, druckvoll, von Gitarren getrieben und genau deshalb macht diese Platte extrem viel Spaß. Ohne Schnörkel hauen THE STATESBORO REVUE einen energetischen wie gleichermaßen spannenden Americana-Mix aus Southern Rock, Texas Roots, Roadhouse Blues, Country Rock und Honky Tonk heraus, der die Anhänger der Band vollauf zufriedenstellt. Geschliffene Ohrwürmer wie „Every Town“, „Tallahassee“ und „Satisfied“ lassen das Fanherz höher schlagen. Megastark!

TITEL: Jukehouse Revival
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Scott Davis, Gordy Quist, The Statesboro Revue
TRACKS:

Bedroom Floor * Every Town * Undone * Tallahassee * Roll On Mama * Count On Me * Like The Sound * Honkytonkin' * Satisfied * Go Down Slow * Last Ramble

AIRPLAY: Every Town
WEB:

www.thestatesbororevue.com

www.bluerose-records.de

 

 

JEREMY STEDING

Schon der Opener „Stay“ lässt keine Zweifel aufkommen: JEREMY STEDING-Songs bieten eine Menge Potential, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit des Zuhörers zu erreichen. Wer den in Florida mit der Music der Byrds, der Steve Miller Band, CSNY und Johnny Cash aufgewachsenen und im texanischen Austin lebenden Sänger und Songschreiber bisher noch nicht kannte, der sollte das mit der Veröffentlichung seines bereits vierten Albums unbedingt ändern. Mit den von ihm selbst geschriebenen Heartbreakers, Honky Tonkern, Tanzbodenfüllern und „cry in your beer“-Songs“ deckt Steding auf authentische Weise die Bedürfnisse der Texas Country/Red Dirt-Music-Hörer ausgesprochen überzeugend ab. Mit My Own American Dream gelang ihm sein bisher bestes Werk – und da kommt sicher noch mehr.

TITEL:

My Own American Dream

LABEL:

JEREMY STEDING MUSIC

PRODUZENT:

Chris Gill

TRACKS:

Stay * The Story * My Own American Dream * Four Hour Gig * Love Love Love * Arkansas Rain * Lyin' * Walker County Fair * Oh Darlin' * Home In Travis County

AIRPLAY: Love Love Love
WEB:

www.jeremysteding.com

 

 

ALAN JACKSON

Auf eine neue Platte von ALAN JACKSON haben alle sehnsüchtig gewartet, die auf pure, unverfälschte, traditionelle Country Music stehen. In einer Zeit, in der Nashville den Markt unaufhörlich mit jeder Menge „Junk“ flutet, steht ein Könner wie Jackson wie ein Fels in der Brandung. Mit dem wieder von Keith Stegall produzierten Album Angels And Alcohol macht der zu Recht populäre Sänger und Songschreiber einmal mehr alles richtig: fantastische Songs, wunderbare Melodien und der unter die Haut gehende kraft- und gefühlvolle Gesang. Eben alles das, was die Arbeiten des aus Newnan, Georgia stammenden Country-Stars schon seit über 25 Jahren auszeichnet. Auf Alan Jackson ist einfach auch nach so langer Zeit immer wieder Verlass. Country Music pur, ganz ohne Schnickschnack. Country-Herz, was willst du mehr?

TITEL: Angels And Alcohol
LABEL: ACR RECORDS/EMI RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Keith Stegall
TRACKS:

You Can Always Come Home * You Never Know * Angels And Alcohol * Gone Before You Met Me * The One You're Waiting On * Jim And Jack And Hank * I Leave A Light On * Flaws * When God Paints * Mexico, Tequila And Me

AIRPLAY: Jim And Jack And Hank
WEB:

www.alanjackson.com

www.umgnashville.com

 

 

EASTON CORBIN

Drei Jahre sind seit der Veröffentlichung von All Over The Road vergangen, jetzt dringen endlich neue Töne von EASTON CORBIN durch das Dickicht der aktuellen Country Music-Szene. Auf About To Get Real, seiner bereits dritten Albumeinspielung, verbindet der 2010 von CMA, ACM und Billboard zum Top-Newcomer des Jahres gekürte Country-Sänger erneut alle Elemente der modernen und traditionellen Country Music, die ihm seit seinem nach ihm benannten Albumdebüt (2010) jede Menge Lobeshymnen und eine wachsende Fangemeinde beschert haben. Meisterhafte Melodien, glaubwürdige Texte und eine radiotaugliche Produktion (Carson Chamberlain) begleiten die geschmeidig-kraftvolle Stimme von Corbin. Ein Album, auf das der 33-jährige Country-Star aus Trenton, Florida mit Recht stolz sein kann.

TITEL:

About To Get Real

LABEL:

MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Carson Chamberlain
TRACKS:

Kiss Me One More Time * Guys And Girls * Clockwork * Diggin' On You * Baby Be My Love Song * About To Get Real * Yup * Wild Women And Whiskey * Are You With Me * Damn Girl * Just Add Water * Like A Song

AIRPLAY: Baby Be My Love Song
WEB:

www.eastoncorbin.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

KACEY MUSGRAVES

Hypealarm! Keine Newcomerin der letzten Zeit war so erfolgreich wie die 26-jährge Texanerin KACEY MUSGRAVES aus Sulphur Springs. Sie hat mit ihrem Same Trailer, Different Park betiteltem Major Label-Debüt, völlig zu Recht ausgezeichnet mit gleich zwei Grammys,  die Musikwelt wie im Sturm erobert. Auch der bei Fans und einschlägigen Medien gleichermaßen mit Spannung erwartete Nachfolger Pageant Material ist wieder gefüllt mit einer atemberaubend individuellen Mischung aus herrlich lässigem Roots-Country, entspanntem Folk, modernem Country-Pop und einer kräftigen Portion nostalgischem Retro-Country. Musgraves – und das wird bereits wenige Minuten nach Einlegen der CD deutlich – ist ein echtes Ausnahme-Talent deren einzigartige Kreativität musikalische Grenzen sprengt. Große Klasse!

TITEL:

Pageant Material

LABEL:
MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Kacey Musgraves, Luke Laird, Shane McAnally, Brandy Clark
TRACKS:

High Time * Dime Store Cowgirl * Late To The Party * Pageant Material * This Town * Biscuits * Somebody To Love * Miserable * Die Fun * Family Is Family * Good Ol‘ Boys Club * Cup Of Tea * Fine * HIDDEN TRACK: Are You Sure (mit Willie Nelson)

AIRPLAY: Biscuits
WEB:

www.kaceymusgraves.com

www.kaceymusgraves.com

www.universal-music.de

 

 

BILLY CURRINGTON

Der Sommer ist endlich da - und BILLY CURRINGTON liefert den passenden Soundtrack dazu. Für den erfolgreichen Country-Star ist die Summer Forever betitelte Einspielung bereits die sechste CD-Veröffentlichung. Ohne Frage, der Sänger und Songschreiber mit dem Lockenkopf gehört definitiv zu den interessantesten Country-Künstlern der Gegenwart, liefert mit seiner neuen Songkollektion wieder eine ansprechende Visitenkarte ab. Alles wirkt leicht und charmant. Zum Wohlgefallen seiner Fans, die sich süchtig wärmende Melodien wie Sonnenstrahlen über die Ohren streichen lassen. Und dennoch muss Currington langsam aufpassen, dass er geliebte Genre-Schubladen nicht über Gebühr strapaziert. Vorerst aber heißt es die die CD bei sommerlichen Temperaturen zu genießen, der Herbst kommt bekanntlich viel zu schnell.

TITEL:

Summer Forever

LABEL:

MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Dann Huff, Jesse Frasure
TRACKS:

Don't It * Drinkin' Town With A Football Problem * Wake Me Up * Good Night (mit Jessie James Decker) * Jonesin' * Give It To Me Straight * It Don't Hurt Like It Used To * Nowhere Town * Do I Make You Wanna * Sweet Love * Soundtrack * Summer Forever

AIRPLAY: Drinkin' Town With A Football Problem
WEB:

www.billycurrington.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

STELLA PARTON

Seinem Albumtitel vollstens gerecht wird die jüngste Veröffentlichung von STELLA PARTON, der jüngeren Schwester der mega-erfolgreichen Country Music-Ikone Dolly Parton. Auf Buried Treasures findet man eine Kollektion „verborgener Schätze“. Songs, die in den 80er Jahren in verschiedenen Studio für verschiedene Alben aufgenommen wurden und dann aus verschiedenen Gründen doch nicht auf einem solchen landen konnten. Viel zu schade fürs Archiv, so dachte sich wohl auch Stella Parton (sieben der zehn Songs stammen aus ihrer Feder) und beschert damit ihren zahlreichen Fans nun vier Jahre nach ihrem letzten Werk Tell It Sister, Tell It endlich wieder ein neues Album. Hier gibt es kein Gefrickel, keine Spielereien, sondern einfach nur wunderschöne Classic Country Music. Eine kostbare Schatztruhe!

TITEL:

Buried Treasures

LABEL:
RAPTOR RECORDS (ATTIC ENTERTAINMENT)
PRODUZENT: Diverse
TRACKS:

The Sun Don't Shine In Memphis * The Man That Called Me Lady * Don't Put Me On * A Part Of Me Slowly Dies * Strumming My Guitar * Saving My Love * He's Still The Best * Heart Don't Fail Me Now * The One Who Flies The Highest * After All This Time

AIRPLAY: Strumming My Guitar
WEB:

www.stellaparton.com

 

 

REBA McENTIRE

Das ist es also: Das neueste Album der „Queen of Country Music“ REBA McENTIRE. Und als solches ein ausgereiftes Stück Country Music mit allen Ecken und Kanten – und einer gehörigen Portion Power, Leidenschaft und Emotion, die der erfolgreichen Country-Diva auch im 21. Jahrhundert einen Platz an der Spitze der erfolgreichsten Künstlerinnen des Genres sichert. Fünf Jahre mussten die Anhänger der aus Oklahoma stammenden Sängerin aushalten. Aber das Warten hat sich gelohnt, denn die Zeit verstrich nicht ungenutzt. Die neue Songkollektion trägt Reba’s unverwechselbare Stimme zu ungeahnter Intensität. Bei so viel energiegeladener Gesangsarbeit will man einfach nicht, dass die rundum gelungene Einspielung zu Ende geht. Auch deshalb empfiehlt sich die um zwei Songs erweiterte „Deluxe Edition“. Reba „at its best“!!!

TITEL: Love Somebody (Deluxe Edition)
LABEL:

NASH ICON RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Tony Brown, James Stroud, Doug Sisemore, Reba McEntire
TRACKS:

Going Out Like That * Enough (mit Jennifer Nettles) * She Got Drunk Last Night * Livin' Ain't Killed Me Yet * That's When I Knew * I'll Go On * Until They Don't Love You * Promise Me Love * Just Like Them Horses * Love Somebody * Love Land * Pray For Peace * EXCLUSIVE DELUXE TRACKS: Whatever Way It Hurts The Least * More Than Just Her Last Name

AIRPLAY: Going Out Like That
WEB:

www.reba.com

www.bigmachinelabelgroup.com

 

 

LITTLE TEXAS

Anfang der 1990er: LITTLE TEXAS gehören zu den erfolgreichsten Bands der Country Music, mit ihrem rockigen „Young Country“-Sound sind sie Dauergäste in den Charts. Ihre Beliebtheit verdanken die Jungs aus Arlington, Texas nicht zuletzt ihrem unermüdlichen Tour- und Konzertpensum. Jetzt meldet sich „The Hardest Working Band In Country“ mit einem neuen Studioalbum zurück. Gleich mit dem Albumtitel Young For A Long Time macht die zum Quartett geschrumpfte Formation mehr als deutlich, dass man über all die Jahre nichts an Kreativität und Spielfreude eingebüßt hat. Die Country Rock-Veteranen geben wieder alles, um ihre Fans zu begeistern und das gelingt ihnen mühelos mit einem rundum überzeugenden Update des Little Texas-Sounds: knackig-frisch und voller Leidenschaft wie eh und je. Starkes Teil!!!

TITEL:

Young For A Long Time

LABEL:

GOLDENLANE RECORDS (CLEOPATRA RECORDS)

PRODUZENT: Little Texas
TRACKS:

Young For A Long Time * Can't Get In A Hurry Here * Why I Brought My Boots * Slow Ride Home * Rednecks Do Exist * Kings Of This Town * Yeah Yeah Yeah * Take This Walk With Me * Nothin' You Can Do * How Many Chances * This Hot In Texas * BONUS TRACKS: What Might Have Been (Re-Recorded) * God Blessed Texas (Re-Recorded)

AIRPLAY: Nothin' You Can Do
WEB:

www.littletexasonline.com

 

 

EMMYLOU HARRIS & RODNEY CROWELL

Gesang, Instrumente und Lyrics harmonieren bei den beiden Multitalenten EMMYLOU HARRIS & RODNEY CROWELL einfach perfekt. Unglaublich, mit welch verblüffender Leichtigkeit die legendäre Künstlerin und der Vollblutmusiker aus Texas zwischen Country, Roots und Americana wechseln können. Die beiden schaffen es dabei wieder hervorragend, ihren besonderen Charme und ihr Feuer zu präsentieren. The Traveling Kind ist der brillante Nachfolger zum hochgelobten Grammy-Duett-Album Old Yellow Moon (2012). Die Joe Henry-Produktion begeistert mit elf neuen Tracks, darunter gleich sechs von Harris und Crowell gemeinsam geschriebenen Songs. Fazit: Absolute Kaufempfehlung. Und wer sich immer noch fragt, ob er dieses Album wirklich braucht: JA! Dieses Album ist ein absolutes Must-Have! Einfach anhören und lieben!

TITEL:

The Traveling Kind

LABEL:
NONESUCH RECORDS (WARNER MUSIC)
PRODUZENT: Joe Henry
TRACKS:

The Traveling Kind * No Memories Hanging Round * Bring It On Home To Memphis * You Can't Say We Didn't Try * The Weight Of The World * Higher Mountains * I Just Wanted To See You So Bad * Just Pleasing You * If You Lived Here, You'd Be Home Now * Her Hair Was Red * La Danse De La Joie

AIRPLAY: The Traveling Kind
WEB:

www.emmylouharris.com

www.rodneycrowell.com

www.nonesuch.com

www.warnermusic.de

 

 

SHELBY LYNNE

Die US-Singer/Songwriterin SHELBY LYNNE hat auch für ihr mittlerweile 13. (und erstes) Album für Rounder Records eine Anzahl höchst interessanter und anspruchsvoller Songs ausgesucht. Der älteren Schwester von Allison Moorer gelingt es mühelos und mit einer besonderen Leichtigkeit die Hörer mit ihren selbst oder zusammen mit Partnern geschriebenen Liedern in den Bann zu ziehen. Ihr Erfolg ist dabei nicht nur durch die Qualität ihrer Stimme und ihrer meist herzergreifenden, melancholischen Songs begründet, sondern auch dadurch, dass sie sowohl Country als auch Pop, R&B und Southern Soul ausdrucksstark intoniert, auch gerne mal die verschiedenen Stile vermischt und so ein denkbar großes Publikum anspricht. Lynne ist bei diesem Album voll in ihrem Element, war vielleicht noch nie besser als hier und jetzt.

(
TITEL: I Can't Imagine
LABEL: ROUNDER RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Shelby Lynne
TRACKS:

Paper Van Gogh * Back Door Front Porch * Sold The Devil (Sunshine) * Son Of A Gun * Down Here * Love Is Strong * Better * Be In The Now * Follwing You * I Can’t Imagine

AIRPLAY: I Can't Imagine
WEB:

www.shelbylynne.com

www.rounder.com

www.universal-music.de

 

 

DARIUS RUCKER

Der ehemalige Frontmann der Rock-Formation Hootie & The Blowfish hat nie verhehlt, wie sehr ihn die Country Music inspiriert hat. Mit seinen bisherigen Soloalben hat sich DARIUS RUCKER längst einen festen Platz in der New Country-Szene erobert. Den festigt er nun weiter mit seiner neuesten Einspielung, Southern Style betitelt und erneut von Frank Rogers (Brad Paisley, Trace Adkins, Josh Turner) produziert. Mit einer stimmigen wie leicht ins Ohr gehenden Mischung aus Country, Blues und Southern Rock löst der Sänger mit dem unverwechselbaren Bariton sein Versprechen ein, sich noch stärker der wahren Country Music zuzuwenden. Knackig frsiche Songs voller Liebe, Spaß und schönen Erinnerungen verbreiten eine positive Grundstimmung, die sich unmittelbar auf den Hörer überträgt. Stark gemacht, Darius!

TITEL:

Southern Style

LABEL:
CAPITOL RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Frank Rogers, Keith Stegall
TRACKS:

Homegrown Honey * Good For A Good Time * Baby I'm Right (mit Mallary Hope) * Southern Style * High On Life * Perfect * You, Me & My Guitar * Low Country * Need You More * Half Full Dixie Cup * Lighter Up * You Can Have Charleston * So I Sang

AIRPLAY: Southern Style
WEB:

www.dariusrucker.com

www.umgnashville.com

 

 

WILLIAM ELLIOTT WHITMORE

Irgendwo zwischen schepperndem Punk-Rock, eindringlichem Roots-Folk und ausdrucksstarkem Country-Blues bewegt sich der Sound von WILLIAM ELLIOTT WHITMORE, der unter dem Titel Radium Death sein mittlerweile achtes Album auf den Markt bringt. Abweichend von bisherigen äußerst spärlich instrumentierten Vorgängern fällt der dieses Mal weit „bandmäßiger“ aus. Der auf einem Bauernhof in Iowa lebende Singer/Songwriter ist durch und durch Vollblutmusiker, der seinen knarzigen Blues-Rock auch immer wieder mit ein paar ruhigen Stücken kontrastiert. Bei seinen teils auch unbequemen Geschichten sollte man genau hinhören, der Mann mit der rauchigen, vom Leben gezeichneten Stimme hat etwas zu sagen. Geschichten, die sich nachhaltig in die Gehörgänge schleichen und dem Zuhörer jede Menge Vergnügen bereiten…

TITEL:

Radium Death

LABEL:

ANTI RECORDS (INDIGO)

PRODUZENT:

William Elliott Whitmore, Luke Tweedy

TRACKS:

Healing To Do * Civilizations * Trouble In Your Heart * A Thousand Deaths * Go On Home * Don't Strike Me Down * Can't Go Back * South Lee County Brew * Have Mercy * Ain't Gone Yet

AIRPLAY: Healing To Do
WEB:

www.williamelliottwhitmore.com

www.anti.com

 

 

DICK LeMASTERS

Angekommen. Leicht hat es sich DICK LeMASTERS in den bisherigen Jahrzehnten seines Musikerdaseins nie gemacht, sein Weg war stets gewunden, ging über Höhen und durch Tiefen. Auf der Suche nach Geradlinigkeit ist der in Beaumont, Texas geborene und aufgewachsene Sänger, Songschreiber und Gitarrist bei seinem neuen Album One Bird, Two Stones angelangt – und scheint endlich das Maß an Stabilität erreicht, die Vision und das Konzept gefunden zu haben, denn die dafür geernteten Kritiken sind durch die Bank positiv und wohlwollend. Mit seiner direkten, unverblümten Art präsentierte er einen ehrlichen, bodenständigen, knackigen Mix aus Americana, Roots Rock, Blues und Texas Country. Damit steht er in einer Reihe mit Größen wie Jerry Jeff Walker, Ray Wylie Hubbard, Joe Ely oder Steve Earle.

TITEL:

One Bird, Two Stones

LABEL: DICK LeMASTERS MUSIC
PRODUZENT: Dick LeMasters
TRACKS:

New Country Singers * Mississippi Clay * I Must Be Alive * Honky Tonk Land * Have Another Round * She’s Too Crazy * Trouble in Paradise * Where Did We Come From

AIRPLAY: The Wages Of Sin
WEB:

www.dicklemastersmusic.com

 

 

THE BROKEN CIRCLE BREAKDOWN BLUEGRASS BAND

„Country In My Genes“ ist der Titel des zweiten Songs auf dem neuen Album der BROKEN CIRCLE BREAKDOWN BLUEGRASS BAND und tatsächlich: Bei dem Schauspieler- und Musikerpärchen Veerle Baetens und Johan Heldenbergh wie auch bei ihren Mitmusikern spielt bodenständige Country Music die Hauptrolle. Wer Country und Bluegrass mit solcher Leidenschaft singt und spielt, der muss sie einfach in den Genen, zumindest aber im Blut haben. Nach dem gefeierten Kino-Erfolg The Broken Cirlce begeistert die musikalische Truppe aus Belgien erneut mit einem unglaublich mitreißenden, immer wieder auch eindringlich berührenden Country/Bluegrass-Mix. Die Unbroken! Live In Concert betitelte und mit 16 Tracks bestückte CD-Veröffentlichung sollte man sich deshalb als Genre-Liebhaber auf keinen Fall entgehen lassen.

TITEL: Unbroken! Live In Concert
LABEL: UNIVERSAL RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band
TRACKS:

Black Mountain Rag * Country In My Genes * The Boy Who Wouldn't Hoe Corn * Wayfaring Stranger * Sin City * Sandmountain * Tumbling Tumbleweeds * Don't Think Twice It's All Right * Do I Ever Cross Your Mind * Reuben's Train * The Way It Goes * The One I Love Is Gone * Cowboyman * Cherokee Shuffle * Ain't Nobody Gonna Miss Me When I'm Gone * If I Needed You

AIRPLAY: Don't Think Twice It's All Right
WEB:

www.thebrokencirclebreakdown.com

www.universal-music.de

 

 

SHANIA TWAIN

Lange vor Taylor Swift & Co. hatte die kanadische Sängerin SHANIA TWAIN bereits bewiesen, das Country und Pop gar nicht so weit auseinander liegen und das man, wenn Frau es geschickt anstellt, damit weltweit erfolgreich sein kann. Ihre Songs leben noch immer von einer perfekten Inszenierung in Ohrwurmqualität und genau so präsentierte sich die fünffache Grammy-Gewinnerin während ihres zweijährigen Gastspiels in der Spielerstadt Las Vegas. Nach 105 Aufführungen zieht die mit über 75 Millionen verkaufter Alben erfolgreichste Country-Sängerin aller Zeiten mit der CD Still The One – Live From Vegas ein positives Fazit. Zu hören gibt es 19 Twain-Hits, die mal ziemlich nah am Original daherkommen und mal akustisch neu aufbereitet wurden. Eine Scheibe für Fans, die allerdings weiter auf neue Songs warten müssen.

TITEL:

Shania: Still The One: Live From Las Vegas

LABEL:

MERCURY RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Shania Twain
TRACKS:

I'm Gonna Getcha Good * You Win My Love * Don't Be Stupid (You Know I Love You) * Up * I Ain't No Quitter * No One Needs To Know * Whose Bed Have Your Boots Been Under * Any Man Of Mine * That Don't Impress Me Much * Honey, I'm Home * (If You're Not In It For Love) I'm Outta Here * Come On Over * Love Gets Me Every Time * Rock This Country * Today Is Your Day * You're Still The One * From This Moment On * Red Storm * Man! I Feel Like A Woman

AIRPLAY: No One Needs To Know
WEB:

www.shaniatwain.com

www.universal-music.de

 

 

FLORIDA GEORGIA LINE

Klein ist die Welt des aus Brian Kelley und Tyler Hubbard bestehenden Country-Duos FLORIDA GEORGIA LINE spätestens seit dem Monster-Hit „Cruise“ und ihrem Nummer 1-Debütalbum Here's To The Good Times nicht mehr. Im Gegenteil: In dem Ausmaß, in dem ihre musikalische Bandbreite gleich mehrere Welten umschließt – von Country über Reggae und Hip Hop bis hin zu astreinem Rock und Pop –, in dem Maß reißen die beiden Sonny Boys aus dem amerikanischen Süden auch kommerziell die Grenzen nieder. Ein weiteres Ausrufezeichen in ihrer Karriere setzen FLG mit dem treffenderweise betitelten Nachfolger Anything Goes. Erneut setzt man gnadenlos und ohne Kompromisse auf die Sommer-Sonne-Beach-Schiene. Absolut partytauglich. Was in Verkaufserlösen nur eines bedeuten kann: Instant Hit-Status!

TITEL:

Anything Goes (Deluxe)

LABEL:
REPUBLIC NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Joey Moi
TRACKS:

Anything Goes * Sun Daze * Good Good * Dirt * Smile * Sippin' On Fire * Smoke * Bumpin' The Night * Angel * Confession * Like You Ain't Even Gone * Every Night * Girl On The Radio * Dance For Me * That's What's Up

AIRPLAY: Anything Goes
WEB:

www.floridageorgialine.com

www.bigmachinelabelgroup.com

www.universal-music.de

 

 

JIM WHITE vs. THE PACKWAY HANDLE BAND

Der im Süden der USA aufgewachsene Jim White ist ein vielseitiger Mann: Autor, Sänger, Songschreiber, Musiker, Surfer, Model, Taxifahrer. Alles das und mehr hat er in seinem Leben schon gemacht und unter Beweis gestellt. Eine wenig bekannte Seite zeigt der alt.Country/Americana-Musiker bei seiner Zusammenarbeit mit der Packway Handle Band. Das „Good Time“-Bluegrass-Quintett aus Athens, Georgia fragte White als Produzenten an, der sagte zu und hatte zur Überraschung aller auch gleich seine eigene Kollektion an Bluegrass-Stücken parat. Das Ergebnis der beide Seiten inspirierenden Koalition trägt den Titel Take It Like A Man und liefert unwiderstehliche Grooves en masse. Angerichtet wurde eine richtig schmackhafte Mischung aus Bluegrass, Roots und Americana. Ein echtes Ausrufezeichen für 2015!

TITEL:

Take It Like A Man

LABEL:

YEP ROC RECORDS (CARGO RECORDS)

PRODUZENT: Jim White
TRACKS:

Smack Dab In A Big Tornado * Breathing Room * Corn Pone Refugee * Not A Song * Jim 3:16 * Gravity Won't Fail * Wordmule Revisited * Paranormal Girlfriend * Blood On The Fiddle, Blood On The Bow * Sorrow's Shine * Sinner

AIRPLAY: Jim 3:16
WEB:

www.packwayhandle.com

www.yeproc.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2015 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.