Listinus Toplisten

 

 

RICH PRICE

Der Sänger und Songschreiber ist in den High Sierra Mountains im kalifornischen Yosemite Valley zuhause. Dieses Umfeld inspiriert und befeuert RICH PRICE Lieder, zu schreiben, die man als Western Music oder Cowboy Music bezeichnet. Eine Musikrichtung, die, teils romantisch verklärend die Eroberung wie auch die Schönheit des amerikanischen Westens und das Leben der Cowboys zum Inhalt hat. Für sein kurzerhand Western Songs betiteltes Album hat der auch als „The Singing Sierran“ bekannte Price (mit Co-Writer Harrison Tyler) einmal mehr aus dem Vollen geschöpft und zwölf Songs geschrieben, die jeden Genre-Liebhaber erfreuen. Seine Geschichten bringen längst vergangene Zeiten in Erinnerung, sind aber auch im Hier und Heute angesiedelt. Zum Herzenerwärmen schön. Songs, abseits aller Trends und Charts.

TITEL: Western Songs
LABEL:
ADONDA RECORDS
PRODUZENT: Harrison Tyner, Tom Pick
TRACKS:

Canyon Grand * Lone Star Over Texas * Cowboy Wedding Day * Fast Lane * Baby's Love * American Cowboy * Cowboy Blues * Mom's Love * Nashville, Tennessee * Blue Caribbean * Santa Fe Special * The Singing Sierran

AIRPLAY: American Cowboy
WEB:

www.richpricethesingingsierran.com

 

 

CALE TYSON

2015 machte er das erste Mal auf sich aufmerksam, veröffentlichte das Debütalbum Introducing Cale Tyson und heimste wohlwollende Kritiken bei den Medien ein. Vergleiche von Steve Earle über Hank Williams bis Townes Van Zandt standen plötzlich im Raum, aber die werden ja gerne inflationär genannt. Der Singer/Songwriter aus Texas sollte schon kräftig nachlegen, um die vielen Vorschusslorbeeren auch wirklich zu rechtfertigen. Und genau das ist jetzt passiert - mit Careless Soul! CALE TYSON präsentiert mit erstaunlicher Leichtigkeit und Souveränität elf selbst geschriebene Songs, die er mit brillanten Musikern eingespielt hat. Über allem schwebt ein wunderbar nostalgisches, zuweilen sentimentales, niemals aber anbiederndes Country-Americana-Feeling. Ein Album, wie man es sich schon länger einmal wieder gewünscht hat.

TITEL:

Careless Soul

LABEL:

CLUBHOUSE RECORDS (H'ART)

PRODUZENT: Michael Rinne
TRACKS:

Staying Kind * Somebody Save Me * Careless Soul * Easy * Traveling Man * Pain In My Heart * Railroad Blues * Dark Dark * High Lonesome Hill * Gonna Love A Woman * Pain Reprise * Ain’t It Strange

AIRPLAY: Somebody Save Me
WEB:

www.caletyson.net

www.hart.de

 

 

BOB WAYNE

Es gibt Musiker, bei denen man sich immer wieder fragt: Warum ist der noch nicht so richtig groß rausgekommen? Der Sänger, Songschreiber und Geschichtenerzähler BOB WAYNE ist so ein Fall. Seinen knackig-frischen, wunderbar abwechslungsreichen Outlaw-Country präsentiert der US-Amerikaner, der erst auf der Bühne ganz und gar in seinem Element ist, mit einer Wucht, mit so viel Seele, Wortwitz und ungebremster Leidenschaft, dass einem die Nackenhaare zu Berge stehen. Auf seiner neuen CD Bad Hombre, dem Nachfolger zum erfolgreichen Cover-Album Hits The Hits reiht er ein kleines Meisterwerk an das andere - mit unverwechselbarer Stimme und elektrisierenden Gitarrenläufen, die im Ohr zergehen. Wer mit Nashville-Country-Pop nichts anfangen kann: zugreifen! Musik-Genuss ohne Reue!

TITEL:

Bad Hombre

LABEL:

PEOPLE LIKE YOU RECORDS (SONY)

PRODUZENT: Andy Gibson
TRACKS:

Hell Yeah * Mr. Bandana (mit Kristina Murray) * Still Truckin‘ * 420 Bound * Hangin‘ Tree * Take Back The USA * The Last Breath You Take * Fairground In The Sky (mit Kristina Murray) * Devil’s Backbone * Kiss My Ass God Bless The USA * 80 Miles From Baghdad * Working Class Musician * Wake Me Up

AIRPLAY: Still Truckin'
TOUR:

24.06.17 Bremen - Lila Eule

26.06.17 Mannheim - Altes Volksbad

27.06.17 Krefeld - Kultrurampe

03.07.17 Trier - Exhaus

11.07.17 Tübingen - Blauer Saloon

15.07.17 Siegen - Vortex Surfer


Achtung! Alle Termine und sonstigen Angaben ohne Gewähr!
Bitte richten Sie Nachfragen ausschliesslich an die Veranstalter. Wir können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Angaben geben, da wir sie genauso übernehmen, wie sie uns von den örtlichen Veranstaltern und den Konzertagenturen übermittelt werden.

WEB:

www.bobwayne.org

www.peoplelikeyourecords.com

 

 

THE GIBSON BROTHERS

Natürlich müssen die beiden nichts mehr beweisen. Das Brüderpaar Eric und Leigh Gibson begeistert die eigene Fangemeinde auch mit seinem neuesten Album wieder mit kompromisslos und gradlinig gespielten Bluegrass und grandiosem Harmoniegesang. Brüderduette waren schon immer ein fester Bestandteil der Szene. man denke nur an solche Stars wie die Stanley Brothers, die Louvin Brothers, die Delmore Brothers, Jim & Jesse und die Osborne Brothers. Auf dieser Ebene wirken längst auch die GIBSON BROTHERS, die mit In The Ground einmal mehr ihr Ausnahmekönnen bestätigen. Die ausnahmslos eigenen Songs wurden mit viel Wärme, souveräner Zurückhaltung, dennoch aber voller Leidenschaft und Hingabe in Nashville eingespielt. Eine echte Herzensangelegenheit, die man sich als Bluegrass-Liebhaber gönnen sollte.

TITEL: In The Ground
LABEL:

ROUNDER RECORDS (IN-AKUSTIK)

PRODUZENT: Eric Gibson, Leigh Gibson, Mike Barber
TRACKS:

Highway * Homemade Wine * Remember Who You Are * Making Good Time * My Quiet Mind * I Can't Breathe Deep Yet * Fool's Hill * Friend Of Mine * Little Girl * I Found A Church Today * Look Who's Crying * Everywhere I Go * In The Ground

AIRPLAY: I Found A Church Today
WEB:

www.gibsonbrothers.com

www.rounder.com

www.in-akustik.com

 

 

GREG WICKHAM

Geplant war eine Pause von einigen Monaten. In dieser Zeit wollte sich die von GREG WICKHAM zusammen mit seinem Bruder Fred gegründete Americana/Roots/alt.country-Band Hadacol nach einem neuen Drummer umsehen. Aus dem Plan wurde nichts und die Bandmitglieder gingen ihre eigenen Wege. Nach 15 Jahren kehrt der Sänger und Songschreiber aus Kansas City, Missouri mit einem neuen Album zurück auf die musikalische Bühne - und das hört sich an, als hätte der Mann in dieser Zeit nie etwas anderes gemacht. Gefüllt hat Wickham die If I Left This World betitelte CD mit einer engagierten, variantenreichen, mitreißenden wie erstklassigen Americana Country-Songkollektion aus einem Guß, die keine Wünsche offen lässt. Entsprechend entspannt klingt das Ganze. Fazit: Ein echtes Meisterstück!

TITEL:

If I Left This World

LABEL:

THIRTY DAYS RECORDS

PRODUZENT: Greg Wickham, Kristie Stremel
TRACKS:

Angel Of Mercy (Song For Sophie) * Me Oh My * Ain't No Way To Love You * Small Roles * Waterfall * Dad * Clear * If I Left This World (mit Kasey Rausch) * Wake Me Up * Lou * Almost To Springfield (For Lou) * I Will Comfort You * How Much I've Hurt * Elsie's Lullaby

AIRPLAY: Almost To Springfield (For Lou)
WEB:

www.gregwickhammusic.com

 

 

RANDY MOORE

Es gibt sie noch, die Albumveröffentlichungen, die mit größtmöglicher Leidenschaft zu Werke gehende Künstler mit handgemachter, glaubwürdiger und unverfälschter Country Music füllen, die diesen Namen auch wirklich verdient. Einer davon ist der in Memphis, Tennessee geborene, in der texanischen Musikszene bekannt gewordene und in Nashville beheimatete Sänger, Songschreiber und Musiker RANDY MOORE. HWY 59 ist seine Geschichte, erzählt in zehn von ihm geschriebenen Songs. Abwechslungsreich, zum genauen Hinhören einladend. Zudem wirken seine Texte sehr persönlich und manchmal auch selbstironisch. Dabei schlägt er oft leise, sensible Töne an und zeigt, während sich eine latent altmodische Aura bemerkbar macht, auch seine verletzliche Seite. Qualitäten, die man in diesen Tagen nicht mehr oft antrifft.

TITEL:

HWY 59

LABEL: HIGHWAY 59 RECORDS
PRODUZENT: Norbert Putman, Randy Moore
TRACKS:

Goin' Back To Texas * Things I Like * Sunshine State Of Mind * When A Woman Gets The Blues * Paw * Roll Me Another One * Santa Monica Pier * Refuge * Broken * Highway 59 Revisited

AIRPLAY: Paw
WEB:

www.highway59records.com

 

 

FLAT RIVER BAND

Das Cover-Foto des neuen Albums der FLAT RIVER BAND könnte so manchen Hörer durchaus auf die falsche musikalische Fährte führen. Ganz und gar nicht verstaubt kommt der Mix aus Americana und Country des aus den Brüdern Dennijo, Andy und Chad Sitz bestehenden Musikertrios daher. Die fünfte CD-Veröffentlichung schmückt ein Foto aus den 50er Jahren, das ihre Großeltern, ihren Vater und ihre Tante zeigt und den Albumtitel unterstreichen soll. The Mind Of A Traveler ist ein Werk, das durch Simplizität und brutale Ehrlichkeit besticht. Texte über verlorene Liebe und das Leiden danach, über hoffnungsvolle Träume junger Menschen und Weisheiten über das Leben im Allgemeinen. Die Songs versprühen mit tonalen Wechseln emotionale Vielseitigkeit und bleiben im Ohr hängen. Fazit: Bodenständig, ehrlich und variantenreich.

TITEL:

The Mind Of A Traveler

LABEL:

FLAT RIVER BAND MUSIC

PRODUZENT: Flat River Band
TRACKS:

Over And Over Again * Devils Playground * From Where I Stand * Beautiful Mind * Nothing Quite Like You * '59 Apache * Memories From The Front Porch * 21st Century American Music Star * Pictures On My Wall * Long Long Kiss Goodnight * If I Were The Devil

AIRPLAY: Over And Over Again
WEB:

www.flatriverband.com

 

 

REX ALLEN JR.

Der am 23. August 1947 geborene Country-Sänger und Songschreiber REX ALLEN JR., Sohn der „Singing Cowboy“-Ikone Rex Allen, durfte schon so manches Jubiläum begehen und auch schon tonnenweise Auszeichnungen und Trophäen begießen. Erst kürzlich wurde Allen, der bis zum Ende des Jahres auf Abschiedstournee durch die USA unterwegs ist, von der Academy of Western Artists zum „Künstler des Jahres“ gekürt. Mit Garage Songs X: This Is The Last Cowboy Song hat er nach eigener Meinung „eines der drei besten Alben“ seiner Karriere mit im Gepäck. Ausgesucht hat er sich dafür elf Cowboy-Songs und Balladen - die unter anderen von Dan Seals, Michael Martin Murphey, Marvin Rainwater und Ed Bruce geschrieben wurden - in denen der Mythos des „alten Westen“ weiterlebt. Seinen Fans kann das nur recht sein.

TITEL: Garage Songs X (This Is The Last Cowboy Song)
LABEL:
BPR RECORDS
PRODUZENT: Rex Allen Jr.
TRACKS:

Arizona Cowboy * Call Of The Canyon * Albino Pink Eyed Stallion * The Rebel * Geronimo's Cadillac * Kin To The Wind (mit Curtis Allen) * Doolin-Dalton * Everything That Glitters Is Not Gold * We Robbed Trains * Listen * This Is My Last Cowboy Song

AIRPLAY: Call Of The Canyon
WEB:

www.rexallenjr.com

 

 

STEVE McNAUGHTON

CD Nummer vier für den in Sydney beheimateten Sänger, Songschreiber und Musiker STEVE McNAUGHTON. Der Australier steht seit vielen Jahren für jene Musik, die sich aus Country, Folk, Country Rock und Americana speist. Wer den West Coast-Sound der Eagles mag, der wird sicher auch auf dem sinnigerweise Eagles Aloft betitelten Album fündig. Elf der zwölf Songs wurden von McNaughton oder mit Partnern geschrieben. Einzige Ausnahme ist die Neuauflage des Don Henley/Glenn Frey-Hit-Klassikers „One Of These Nights“. McNaughtons Songs zeichnen sich durch eingängige Melodien und teilweise voll unter die Haut gehenden Texte aus. Zudem hat er sein extrem gutes Händchen für im Ohr hängende Hooks. Diese Formel ist Steve’s Erfolgsgeheimnis für ein Album, das über den Tellerrand schaut und ihm so neue Fans zuführt.

TITEL:

Eagles Aloft

LABEL: STEVE McNAUGHTON MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Jeff Cripps, Steve McNaughton, Steve Manovski
TRACKS:

Cross Country * One More Shot * Floating * Running Dream * When You've Got It Good * One Of These Nights * Sands Of Time * What Would You Do If I Told Yo * Everybody Needs Love * Changing Lanes * Under The Sycamore * The Navigator

AIRPLAY: Cross Country
WEB:

www.stevemcnaughton.com.au
www.hemifran.com

 

 

BOBBO BYRNES

Den US-Amerikaner BOBBO BYRNES kennt man als Frontmann der Band The Fallen Stars. Der gebürtige Bostoner und in Kalifornien beheimatete Sänger, Songschreiber und Multi-Instrumentalist hat mit Motel Americana ein Soloalbum eingespielt, dessen zwölf Songs bodenständig, erdig und rudimentär gehalten sind wie eben möglich, die das Rad nicht neu erfinden und doch mit einer gewissen Eigenständigkeit vollauf überzeugen. Obwohl einige seiner Lieder einen Hauch bittersüßer Schwere in sich tragen, umschiffen sie den Kitsch. Zusammengehalten wird das Ganze durch den unaufdringlichen Gesang des sympathischen Künstlers, der sich hörbar wohl fühlt bei dieser facettenreichen Mixtur aus Country Rock, alt.country und Roots. Singer/Songwriter-Americana, der keines Plan Bs bedarf.

TITEL: Motel Americana
LABEL:
SONGS & WHISPERS (BROKEN SILENCE / HEMIFRAN)
PRODUZENT: Bobbo Byrnes
TRACKS:

Hold Me * To Her Door * APB * Hate This Town * I May Never Know * Heading South * Millsboro * Solitaire * No Expectations * Nothing Needs To Be Said * 1, 2, 3 (Thousand Miles Back To You) * Long Way To Nashville

AIRPLAY: Hate This Town
WEB:

www.thefallenstars.com/bobbo

www.songsandwhispers.com

www.hemifran.com

 

 

SURRENDER HILL

Der aus Südafrika stammende Robin Dean Salmon und die in Alaska geborene Afton Seekins haben sich in Arizona zum Country/Americana-Duo SURRENDER HILL zusammen getan. Mit Right Here Right Now legen sie den Nachfolger zum 2015 veröffentlichten, selbstbetitelten Debüt vor. Die beiden Liedermacher präsentieren wunderschöne Country Music, herzerwärmend, auch mal bittersüß, immer aber auf weiche, melancholische, leicht ins Ohr gehende Melodien bauend. Harmonische Stücke reihen sich aneinander, die man miteinander selbst geschrieben hat. Meist geht es dabei um die Liebe, Verluste und um das Auf und Ab des täglichen Lebens. Wenn man die Songs anhört, wird man entdecken: Viele Zeilen sprechen einem aus der Seele, man hat eigene Erfahrungen im Leben gemacht, die hier thematisiert werden.

TITEL:

Right Here Right Now

LABEL: BLUE BETTY RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Robin Dean Salmon, Eric Fritsch
TRACKS:

Pouring Rainbow * Big Mama Big Daddy * I'll Never Let Go * Runaway With Me * Girl In My Heart * Empty Bottle Of Dreams * God Don't Let The Road Disappear * Wildfire * California * Rescue Me * To Be A Man * I Feel Nothing * It Don't Feel Like Leaving * Enemy Inside Of Me

AIRPLAY: Big Mama Big Daddy
WEB:

www.surrenderhill.com

www.hemifran.com

 

 

EILEEN KOZLOFF

Auf dem dritten Solo-Album der aus Pennsylvania stammenden und jetzt im sonnigen Sarasota, Florida beheimateten Singer/Songwriterin EILEEN KOZLOFF gibt es an jeder Ecke hervorragende Folk/Americana/Country-Hymnen zu entdecken. Aber auch griffige Melodien und Hooks wurden auf der Just Words betitelten CD-Veröffentlichung stärker herausgearbeitet als bisher. Verantwortlich dafür scheint mit Hank Woji ein Mann zu sein, der sich bereits selbst einen Namen als kreativer Liedermacher gemacht hat. Kozloff, die seit langem als vielseitige Multi-Instrumentalistin gilt, richtete zusammen mit Woji das Hauptaugenmerk vor allem auf ihre gesanglichen Stärken. Damit und den qualitativ hochwertigen wie abwechslungsreichen Original-Kompositionen dürfte sie vor allem geschulte Ohren erreichen. Schön. Sehr schön!

TITEL:

Just Words

LABEL: EILEEN KOZLOFF MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Hank Woji
TRACKS:

Always Wrong From The Start * Coming Back To You * To The River I'll Go * Threads * Asunder * No More War Anymore * Will You Still Be Mine * Guitar Man * Five Thousand Seven Hundred Seventy Five * Heart's Back Door * Take Me Back

AIRPLAY: Coming Back To You
WEB:

www.eileenkozloff.com
www.hemifran.com

 

 

MISS TESS

Über die Jahre hat sich die im ländlichen Maryland aufgewachsene und mittlerweile in Nashville lebende Singer/Songwriterin zusammen mit ihrer Band (The Talkbacks) beharrlich eine enorme Fangemeinde erspielt. Live ist MISS TESS die Manifestation purer Energie, eine Show von ihr stets ein Erlebnis. Mit der jüngsten Albumeinspielung, Baby, We All Know betitelt, kann man nun eine Trockenübung exerzieren, sich von der Durchschlagskraft sowie vom unglaublich vielseitigen musikalischen Spektrum dieser Künstlerin beeindrucken lassen. Die brillante Songschreiberin überzeugt zu 100 Prozent mit einer aus elf Original-Songs bestehenden Americana/Roots-Kollektion. Zeugnis davon legt nun diese packende Mischung aus Classic Country, Rhythm & Blues, Swamp Rock und Blues ab, die man einfach gehört haben muss. Empfehlenswert!

TITEL:

Baby, We All Know

LABEL: RIGHTS RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Dan Knobler, Miss Tess, Thomas Bryan Eaton
TRACKS:

Ride That Train * Little Lola * It's So Easy To Tell * I Can't Help Myself * Do You Want My Love * Shotgun Wedding * Take You, Break You, Shake You * Don't Blame Me * Moonshiner * Going Downtown * Lie To Me

AIRPLAY: Ride That Train
WEB:

www.misstessmusic.com
www.hemifran.com

 

 

DENNIS LEDBETTER

Wer in die US-Country-Charts reinhört, dem fällt auf, da ist vieles dabei, was man sofort wieder vergisst. Die von Nashville vermarkteten Interpreten sind längst austauschbar geworden. Da kommt einer gerade recht, der von sich selbst sagt er liebt und lebt die echte Country Music. Einer wie DENNIS LEDBETTER, der mit purem Honky Tonk und von Twin Fiddles und Steel Guitar bestimmtem Traditional Country begeistert. Das Warten auf das zweite Album des Sängers und Songschreibers aus Baton Rouge, Louisiana hat sich gelohnt. Die My Life Is A Country Song betitelte CD ist das ehrliche Bekenntnis eines Mannes, der zu 100 Prozent zu dem steht, was er macht. Traditionelle Country Music fristet mittlerweile selbst in den USA ein Nischendasein, umso dankbarer sind wir für einen großartigen Künstler wie Dennis Ledbetter.

TITEL: My Life Is A Country Song
LABEL: SAINT AND SINNER RECORDS
PRODUZENT: Tom Harding, Hal Higgins
TRACKS:

My Life Is A Country Song * Open A Vein * Louisiana Dead * Tell Me I'm Wrong * Motel Blues * Foolin' * I Ain't Been Me * Rocking Chairs For Two * Relieve Me Oh Lord * Where We Might Go Together

AIRPLAY: Open A Vein
WEB:

www.dennisledbetter.com

 

 

DOUG FIGGS

Authentizität ist das A und O bei der Cowboy-Country Music. Ein Mann, der den Glaubwürdigkeitscheck problemlos besteht ist der Western Music-Singer/Songwriter DOUG FIGGS. Genre-Liebhaber schätzen Künstler, die sich treu bleiben und gute Geschichten erzählen. Der Cowboy und Hufschmied aus Lemitar, New Mexico macht das auf gekonnte Weise. Nachzuprüfen ist das auf seinem Album A Cowboy Like Me. Hier präsentiert Figgs mit unverwechselbarem Gesang 14 Songs, von denen er mit Ausnahme des Marshall Tucker Band-Klassikers „Can’t You See“ allesamt selbst geschrieben hat. Es empfiehlt sich bei dem einen oder anderen Song die Augen zu schließen, denn so ist man auf der Stelle mittendrin im amerikanischen Südwesten mit all seinen Geschichten. Gut dass es noch Leute wie Doug Figgs gibt.

TITEL:

A Cowboy Like Me

LABEL: SLASH DC MUSIC
PRODUZENT:

Mariam Funke

TRACKS:

Old New Mexico Moon * Sittin' Here With You" * Wild Horses * Viento Del Sur * A Cowboy Like Me * It Don't Matter Now * Those Old Days * Bein' A Cowboy * Play It For Me... * Do You Believe In Angels * Can't You See * Everything That's Beautiful * Christmas For A Cowboy

AIRPLAY: Old New Mexico Moon
WEB:

www.dougfiggs.com

 

 

TOM SHED

Mit seiner vierten Albumveröffentlichung, Davey’s Cornet betitelt, ist dem ehemaligen Nashville-Sessionmusiker und seit langem in Gainesville, Florida beheimateten Singer/Songwriter TOM SHED erneut ein hörenswertes Werk gelungen. Unprätentiös, unaufdringlich und doch entschlossen genug um die nötige Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Handgemachter Americana Country-Folk: eckig, kantig, ungeschliffen und überaus liebenswert. Seine Geschichten erzählt er so, dass man „dran“ bleibt und hören will wie sie enden. Als Beispiel sei hier nur der Titelsong genannt. Die angeblich wahre Geschichte eines Kriegsveteranen, der einen Weg finden muss um den Krieg hinter sich zu lassen. Aber auch leichtere Themen haben Herz und Hirn gleichermaßen. Shed überzeugt einmal mehr mit Songs, die faszinieren und fesseln.

TITEL: Davey's Cornet
LABEL: CURLY MAPLE MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT:

Tom Shed, Nathan Smith

TRACKS:

Better Than Good * Ole Hickory’s Town * Bolita Sam * Tate’s Hell * Fear * Davey’s Cornet * Just A Soft Echo * Does It Hurt To Laugh * Walk Proud * Draw The Line * Riders In The Sky * Groove

AIRPLAY: Better Than Good
WEB:

www.tomshed.com

www.hemifran.com

 

 

LESLEY KERNOCHAN

Erfolgreich debütierte die Singer/Songwriterin LESLEY KERNOCHAN im Jahr 2006 mit ihrem A capella-Album Undulating. Mit einfachen, engagierten Balladen erreichte sie in der Folge zunehmend ein größeres Publikum. Mit ihrer jüngsten Einspielung A Calm Sun kehrt die im kalifornischen Los Angeles lebende Künstlerin mit der einnehmenden Stimme zurück zu ihren folkigen Wurzeln und singt leise, angenehme Balladen zu meist sparsamer Instrumentierung. Geschaffen hat sie unter Mitwirkung versierter Musiker 14 wunderbare Songs, die sich aus Folk, Americana, Pop und Country speisend wie selbstverständlich zu einem einzigartigen Ganzen vereinen. Mit ihren hörenswerten wie engagierten Liedern sammelt Kernochan bei ihrem Country-Debüt jede Menge Sympathiepunkte. Gespannt darf man sein, wie es weitergeh!

TITEL:

A Calm Sun

LABEL: MAKE MY DAY RECORDS / INDIGO (STARKULT)
PRODUZENT: John Schimpf, Scott Jacoby, Lesley Kernochan
TRACKS:

Les Petits Mondes Sont Partout * Country In The City * Hurricane Eye * Tumbleweed * A Calm Sun * Blown Away * The Universe * Love Is A Verb * The Chocolate Tree * Wherever I Go * Loving Family * Song For Elijah * Old Fisherman's Song * A Face In The Mountain

AIRPLAY: Hurricane Eye
WEB:

www.lesleykernochan.com

www.makemydayrecords.de

 

 

RECKLESS KELLY

Die von den beiden Brüdern Cody Braun (vocals/fiddle/mandolin/harmonica) und Willy (vocals/guitar) angeführte US-Band RECKLESS KELLY darf mit Fug und Recht als eine der vielseitigsten wie überzeugendsten Americana/Country/Red Dirt-Formationen unserer Tage gelten. Mit der Veröffentlichung der neuesten Albumeinspielung Sunset Motel feiern die im texanischen Austin beheimateten Musiker das 20-jährige Bandjubiläum. Das gar nicht so geheime Erfolgsrezept: Ein erdig-authentischer, druckvoller Texas-Country-Americana-Sound mit hohem Wiedererkennungswert. Längst von allen musikalischen Zwängen befreit, werden erneut zeitlos schöne, von bestem Songwriting und brillanter Instrumentalarbeit geprägte Stücke, auf Fans und Radio losgelassen. Das Ergebnis ist atmosphärisch dichtes Kino für die Ohren. Grandios.

TITEL: Sunset Motel
LABEL:

NO BIG DEAL RECORDS (THIRTY TIGERS/ALIVE)

PRODUZENT: Cody Brown, Willy Brown, David Abeyta
TRACKS:

How Can You Love Him (You Don’t Even Like Him) * Radio * Buckaroo * Sunset Motel * The Champ * One More One Last Time * Forever Today * Volcano * Give It Up * Who’s Gonna Be Your Baby Now * Moment In The Sun * Sad Songs About You * Under Lucky Stars

AIRPLAY: Forever Today
WEB:

www.recklesskelly.com

www.thirtytigers.com

 

 

JOHN McEUEN

Der Multi-Instrumentalist JOHN McEUEN, Gründungsmitglied der legendären Nitty Gritty Dirt Band, ist ein echtes Urgestein in der US-amerikanischen Musiklandschaft. Seit über 50 Jahren beackert der Mann mit größtmöglicher Leidenschaft die Felder Country, Folk, Roots, Americana und Bluegrass. Felder, die auch auf seiner Neuveröffentlichung Made In Brooklyn bestellt werden wollen. Dazu hat sich der mittlerweile 71-jährige Ausnahmemusiker eine ganze Reihe hochkarätiger Mitstreiter eingeladen wie David Bromberg, John Cown, Steve Martin, Jay Ungar und Martha Redbone. Entstanden ist ein grandioses Meisterwerk, dass man ganz weit, weit vorne auf der Liste der besten Americana-Veröffentlichungen des Jahres ansiedeln sollte. Made In Brooklyn - ein wahrhaftt brillantes Fest für alle Americana/Roots-Liebhaber.

TITEL: Made In Brooklyn
LABEL:

CHESKY RECORDS (IN-AKUSTIK)

PRODUZENT: John McEuen, David Chesky
TRACKS:

Brooklyn Crossing (Instrumental) * My Dirty Life And Times * Travelin' Mood * She Darked The Sun * Miner's Night Out (Instrumental) * Excitable Boy * My Favorite Dream Intro (Instrumental) * My Favorite Dream * I Still Miss Someone * Jules' Theme * Blue Ridge Cabin Home * Acoustic Traveler * Mr. Bojangles * I Rose Up * The Mountain Whippoorwill * Bojangles Conversation

AIRPLAY: She Darked The Sun
WEB:

www.johnmceuen.com

www.chesky.com

www.in-akustik.com

 

 

CODY JINKS

Längst hat der Singer/Songwriter CODY JINKS aus Denton, Texas mit seiner Trash-Metal-Vergangenheit (als Gitarrist in der Band Unchecked Aggression) abgeschlossen. Spätestens seit Adobe Sessions haben Kenner der Texas Country-Szene den sträflich vernachlässigten Künstler auf dem Radar. Beim I’m Not The Devil betitelten Nachfolger kann man Ohrenzeuge eines wirklich prächtig gelungenen Albums werden. Jinks ist ein begnadeter Musiker, Komponist und Geschichtenerzähler in Personalunion. Mit wenigen Ausnahmen wie den Country-Rocker „Chase That Song“ schwelgt der Texaner meist zwischen sachter Zuversicht und schwermütiger Melancholie, wie man sie von auch von Cash, Jennings und Nelson her kennt. Wer Jamey Johnson und Chris Stapleton zu seinen Favoriten zählt, der sollte sich unbedingt auch auf Cody Jinks einlassen.

TITEL: I'm Not The Devil
LABEL:

CODY JINKS MUSIC (THIRTY TIGERS/ALIVE)

PRODUZENT: Josh Thompson
TRACKS:

The Same * I’m Not The Devil * No Guarantees * No Words * Give All You Can * She’s All Mine * The Way I Am * Chase That Song * Heavy Load * Grey * Church At Gaylor Creek * Vampires * Hand Me Down

AIRPLAY: I’m Not The Devil
WEB:

www.codyjinks.com

www.thirtytigers.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2016 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.