<

 

 

 

Listinus Toplisten

 

KEN DUNN & GYPSY STARFISH

Der kanadische Singer/Songwriter KEN DUNN beglückt seine über die Jahrzehnte erarbeitete Fangemeinde einmal mehr mit einer angenehm unaufgeregten Songkollektion. Die meist persönlichen und durchaus berührenden Songs sind der rote Faden, der sich durch die The Great Unknown betitelte CD-Veröffentlichung zieht. Begleitet wird er bei den zehn von ihm selbstgeschriebenen Folk-, Roots-und Country Rock-Stücken durch seine aus Anna Green, Tyler Beckett, Dean Drouillard und Randy Martin bestehende Band GYPSY STARFISH. Im Vordergrund steht Dunn’s unvergleichbare Stimme und sein geniales akustisches Fingerpicking. Vieles erinnert dabei an Neil Young. Vielleicht ebnet dieses, sein siebtes Album ja den Weg zu mehr Anerkennung, so dass Dunn auch in der Popularität etwas aufholen kann.

TITEL: The Great Unknown
LABEL: KEN DUNN MUISC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Ken Dunn
TRACKS:

Mighty Shore * Forsaken By These Blues * Stay By My Side * Mermaid Of Avilla * Cross Of Lorraine * Fukushima Nightmares * Shifting Sand * My Beating Heart * Hard But True * The Great Unknown

AIRPLAY: Cross Of Lorraine
WEB:

www.kendunnmusic.com

www.hemifran.com

 

 

KATE CAMPBELL

Wie sich die Zeiten ändern, auch in der Musik: Die Basis-Tracks für das neue, lang erwartete Album der US-amerikanischen Sängerin/Songschreiberin KATE CAMPBELL entstanden zum Teil nicht nur zuhause im Wohnzimmer und an diversen Locations querbeet durch Amerika, sie wurden auch mit dem eigenen iPhone 5 aufgenommen. Auf das Wesentliche reduziert, gelingt es der in Mississippi geborenen und in Tennessee aufgewachsenen Tochter eines Baptistenpredigers immer wieder aufs Neue den Zuhörer mit ihrer wunderbar sanft-melancholischen und doch so kraftvollen Stimme auf magische Weise in ihren Bann zu ziehen. Unterstützt von einer Reihe erstklassiger Musiker entstand mit The K.O.A. Tapes (Vol. 1) ein angenehm entspanntes Stück Americana von durchgehend faszinierender Schönheit. Ein Singer/Songwriter-Juwel!

TITEL: The K.O.A. Tapes (Vol. 1)
LABEL:

LARGE RIVER MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Kate Campbell
TRACKS:

Some Song * America * Greensboro * Lay Back The Darkness * I Am A Pilgrim * Galway Intro * From Galway To Graceland * Porcelain Blue * Bobby McGee Intro * Me And Bobby McGee * Hope’s Too Hard * Pilot Me Intro * Jesus, Savior, Pilot Me * Passing Through * Locust Years * Strangeness Of The Day * Seven Miles Intro * Seven Miles Home * Freebird Intro * Freebird

AIRPLAY: Me And Bobby McGee
WEB:

www.katecampbell.com

www.hemifran.com

 

 

RACHEL GARLIN

Die in San Francisco beheimatete Sängerin und Songschreiberin RACHEL GARLIN achtet stärker als viele andere auf das, was um sie herum passiert. Daraus hat sich mit Wink At July ihr bereits fünftes Studioalbum entwickelt. In ihren Liedern erzählt sie auch, wie man im Alltäglichen wieder das Besondere entdeckt. Dazu gibt es melancholisch-eingängigen Folk-Rock in bester Singer/Songwriter-Manier, der nicht nur in geschlossenen Kreisen ankommt. Immer wieder lässt sich die ehemalige Lehrerin bei den von ihr geschriebenen Songs - oder sollte man besser sagen Kurzgeschichten -  von ihren Gefühlen leiten. Das hört man auch den Texten an, die Garlin’s Seelenleben ausleuchten. Die US-Amerikanerin mit schottischen Wurzeln erweist sich einmal mehr als wunderbare Geschichtenerzählerin, deren Ideenreichtum keine Grenzen kennt.

TITEL:

Wink At July

LABEL: TACTILE RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: J.J. Wiesler
TRACKS:

Gwendolyn Said * Accordion Song * Hey Keith Haring * This Winding Road * The Sea You See * Colorado Rain * Up On A Ladder In Boots * Flying Together * Spin * Stranded * Dear Friend * Wink At July

AIRPLAY: Gwendolyn Said
WEB:

www.rachelgarlin.com

www.hemifran.com

 

 

JUDY NAZEMETZ

Der von der amerikanischen Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin, Autorin und wer weiß was nicht noch alles auf CD veröffentlichte Variety Pak ist an musikalischem wie sprachlichem Abwechslungsreichtum kaum zu übertreffen. JUDY NAZEMETZ greift in die unterschiedlichsten Stiltöpfe und Genres. Die Palette reicht von Country Music und Swing über Metal und Rap bis hin zu den Beach Boys, von Patsy Cline und Frankie Yankovich über Punk Rock und Broadway Musical-Sound zu den Andrews Sisters. Und wer glaubt, das wäre dann doch des Guten zuviel, der sollte auch gleich noch bei den Texten genauer hinhören. In ihren Geschichten spielen so einige Charaktere die Hauptrolle, die man so schnell nicht wieder vergißt. Gut, dass die humoristische Seite stets im Vordergrund steht. Wer Comedy-Fun-Songs mag, der wird hier bestens bedient.

TITEL: Variety Pak
LABEL: JUDITH A. NAZEMETZ MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT:

Chad Watson

TRACKS:

My Own Personal Formula 409 * PTA Mom * The Hamster Didn't Die Today * I'm Old (Amy's Song) * We Got No Love Today * The Passaic Kielbasy Polka (The Nazemetz Family Polka) * What're We Gonna Do About Judy Wyner * Road Song * WIFI Wife * Yesterday I Was so Tired * Oh Momma, da Basketball * A Southern California Christmas Carol

AIRPLAY: My Own Personal Formula 409
WEB:

www.smokeyladymusic.com

www.hemifran.com

 

 

SCOTT KROKOFF

Was der in New York beheimatete Folk-Troubadour SCOTT KROKOFF (sprich: Crow-Cough) auf seiner neuen CD-Veröffentlichung Realizations & Declarations, Vol. 2 serviert (Nachfolger zum 2012 veröffentlichten Volume 1), ist schlichtweg beeindruckend. Mit unverwechselbarer Stimme präsentiert der Singer/Songwriter eine berückend schöne, lyrisch niveauvolle, in der Folk- und Rock-Musik der späten 60er und 70er verwurzelten Songkollektion, die viel Besinnliches, Tiefromantisches und Atmosphärisches hat. Nur um im nächsten Moment betont eckig, kantig und kratzbürstig zu klingen. Eine unschlagbare Mischung, die dem gelernten Rechtsanwalt in Americana/Folk Rock-Kreisen nicht nur schon Vergleiche mit James Taylor und Paul Simon, sondern auch bereits eine beachtliche Anhängerschaft beschert haben.

TITEL: Realizations & Declarations, Vol. 2
LABEL:

SCOTT KROKOFF MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Bob Stander
TRACKS:

The Right Place * Because Of You * Scared Little Boy * Walter Mitty * I Got Nothing * Pissed Off In Paris * Sparrows

AIRPLAY: I Got Nothing
WEB:

www.scottkrokoff.com

www.hemifran.com

 

 

ECHO BLOOM

Washington, D.C., Los Angeles, San Francisco und Berlin sind die Stationen, die Kyle Evans, Gründer und Frontmann der Band ECHO BLOOM, auf der Suche nach einem eigenen, unverwechselbaren Sound schließlich nach Brooklyn, New York brachten. Hier entstanden die Aufnahmen für das Blue betitelte Singer/Songwriter-Folk-Werk, für deren Wirkung man sich als Hörer unbedingt Zeit lassen sollte. Die allesamt von Evans geschriebenen Songs mit ihren fein, subtil gesungenen Harmonien, der klug gewählten Instrumentierung und den sphärenhaften Melodien wollen zelebriert werden, damit sie nicht zerbrechen. Evans & Co. – ab Ende Oktober im Norden Deutschlands unterwegs – haben ganz wunderbar dichte Lieder erschaffen, die den Genre-Fans nicht selten eine angenehme Gänsehaut bescheren.

TITEL: Blue
LABEL:
SONGS & WHISPERS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Kyle Evans
TRACKS:

Annunciation * Cedar Beach * Veins * Blue * The Prostitute (Goodbye, Savannah) * The Flood * The Returning Of The Doves * Fireworks * Seeds

AIRPLAY: Blue
WEB:

www.echobloom.com

www.hemifran.com

www.songsandwhispers.blogspot.de

 

 

VELLAMO

Die vom Singer/Songwriter-Team Pia Leinonen und Joni Tiala angeführte Formation VELLAMO fällt mit ihrer unkonventionellen Mixtur aus Folk, Pop, Folk Rock und finnischer Mythologie immer noch durch alle bekannten Raster. Und das ist auch gut so, denn damit gelingt es den an der Westküste Finnlands beheimateten Künstlern auch 2015 mühelos, sich deutlich von der Konkurrenz abzusetzen. Auch das dritte Album, eingespielt unter der Regie von Ken Anderson, beschert den Fans wieder ein einzigartiges Ereignis. Die Koskenkylä betitelte CD bietet zehn Song-Originale, die wie gehabt, mal in englischer und mal in finnischer Sprache gesungen werden. Über der mit Gitarre, Mandoline und Hammond B3 erzeugten Klanglandschaft schwebt der fragile, melodiöse Gesang von Leinonen. Nichts wirkt künstlich, überzogen oder gestellt.

TITEL: Koskenkylä
LABEL: SOIVA RECORDS
PRODUZENT: Vellamo, Ken Anderson
TRACKS:

Tule kanssani sisar * Colours Of The Meadow * Koskenkylä * Ladies Of The Village * Palmikko * Sinä ajat * Elämä on hauras * Letters To Sweet Zoey Li * Let's Have A Ball Tonight * Hey Little Bird

AIRPLAY: Tule kanssani sisar (Come With Me Sister)
WEB:

www.vellamomusic.com

 

 

STACIE COLLINS

Bereits auf ihren bisherigen Albumveröffentlichungen erwies sich die in Muskogee, Oklahoma geborene, im kalifornischen Bakersfield aufgewachsene und heute in Nashville, Tennessee beheimatete Sängerin, Songschreiberin und Musikerin STACIE COLLINS als äußerst geschickte Grenzgängerin zwischen Country Rock, Blues, Boogie und Americana. Mit Roll The Dice liefert die Powerfrau ihr bisheriges Meisterwerk ab, gespickt mit zehn erstklassigen Songs. Entstanden ist die neue Platte mit Hilfe von Musikern wie Dan Baird, Audley Freed und ihrem Gatten Al, der für den äußerst transparenten Sound verantwortlich zeichnet. Collins überzeugt in ihren unwiderstehlich knackig druckvollen Songs mit eingängigen Hooklines, pulsierenden Rhythmen und bissigen Texten, die alle Klischees vermeiden. Auflegen, aufdrehen, abrocken!

TITEL: Roll The Dice
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Al Collins
TRACKS:

Lost And Found * King Of Rock * Gonna Fly * It's Over * Heart On My Sleeve * Jani * Can't Do Without You * Keep Rollin' * Later Than You Think * Blood Moon

AIRPLAY: Keep Rollin'
WEB:

www.staciecollins.com

www.bluerose-records.de

 

 

THE BOTTLE ROCKETS

Mit der neuen CD South Broadway Athletic Club knüpft das Americana-Roots-Rock-Quartett aus St. Louis an alte Qualitäten an. Über zwei Jahrzehnte nach Erscheinen ihres selbstbetitelten Debütalbums präsentiert sich das vom Sänger, Songschreiber und Gitarristen Brian Henneman angeführte Quartett in bestechender Bestform. Ihre Fans lieben die BOTTLE ROCKETS vor allem für ihre energiegeladenen Konzerte und mit den elf neuen, leicht und schnell in die Ohren gehenden Songs wird für diesen Zweck reichlich Nachschub geliefert. Auch bei den Texten lohnt es sich genauer hinzuhören und so steht am Ende ein Album, das den Spagat schafft, von einladender Fröhlichkeit zu sein, ohne deshalb inhaltlichen Tiefgang vermissen zu lassen. Ein herrliches Hörvergnügen, mit dem man sich so manchen Abend versüßen kann.

TITEL: South Broadway Athetic Club
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Eric "Roscoe" Ambel
TRACKS:

Monday (Everytime I Turn Around) * Big Lotsa Love * I Don't Wanna Know * Big Fat Nuthin' * Dog * Something Good * Building Chryslers * Smile * XOYOU * Ship It On The Frisco * Shape Of A Wheel

AIRPLAY: Monday (Everytime I Turn Around)
WEB:

www.bottlerocketsmusic.com

www.bluerose-records.de

 

 

LYNN JACKSON

Zum Klang von Piano, Cello und Harmonium säuselt die kanadische Sängerin und Songschreiberin LYNN JACKSON mal eindringliche, mal melancholische Melodien ins Mikrofon. Egal, welche Geschichte sie gerade erzählt - alles erhält hier eine eigene musikalische Färbung und steht dabei dennoch unverkennbar in der Tradition von Singer/Songwriter-Folk und -Roots. Songs Of Rain, Snow & Remembering, co-produziert von Norman Blake (Teenage Fanclub), ist bereits das achte Album der in Kitchener, Ontario beheimateten Künstlerin. Alles ist unglaublich harmonisch und voller Emotionen, Melodien werden genüßlich ausgekostet. Der einzige nicht von Jackson geschriebene Song trägt den Titel „Rake“ und stammt von niemand Geringerem als Townes Van Zandt, dem unangefochtenen Meister aller traurigen Poeten.

TITEL: Songs Of Rain, Snow & Remembering
LABEL:

BUSTED FLAT RECORDS

PRODUZENT: Norman Blake, Lynn Jackson
TRACKS:

The Sky Looks Like Rain * Young * Long Winter * Riding Out The Storm * Next Best Thing * Ribbons * Rake * Flying * Mine Alone * Winter Sun * Water & Glass

AIRPLAY: The Sky Looks Like Rain
WEB:

www.lynnjackson.net

www.bustedflatrecords.com

 

 

CHRIS LATERZO

Nach American River (1997), Waterking (2002), Driftwood (2004) und Juniper & Pinion (2009) meldet sich der in Los Angeles lebende Singer/Songwriter CHRIS LATERZO mit seiner fünften CD zurück. Nach seinen anfänglichen Experimenten mit diversen vom Rock über Roots bis hin zum Folk reichenden Stücken, etablierte er sich zuletzt als anerkannter Americana-Vertreter. In diese Kerbe schlägt auch das neue, gemeinsam mit Jeff LeGore produzierte Werk. Programmatisch zelebriert er auf West Coast Sound seine höchst entspannt daherkommenden Lieder, die einen nicht selten an einen frühen Neil Young denken lassen. Laterzo ist ganz klar ein Mann der leisen Töne, seine Songs sind sparsam instrumentiert und angenehm unaufdringlich. Was er macht, nennt er selbst American Cowboy Rock. Sollte man ausprobieren!

TITEL:

West Coast Sound

LABEL:

YAMPA RECORDS

PRODUZENT: Jeff LeGore, Chris Laterzo
TRACKS:

West Coast Sound * Tumbleweed * Drag * Someday Blue * Echo Park * Subaru * The Ray Bradbury * Chaperone

AIRPLAY: Echo Park
WEB:

www.chrislaterzo.com

 

 

TAWNY ELLIS

Eigentlich wäre es ja längst an der Zeit, dass eine der am sträflichsten übersehenen Künstlerinnen des Singer/Songwriter-Genres endlich die ihr gebührende Aufmerksamkeit erhält: Die in Savannah, Georgia geborene und im kalifornischen Los Angeles beheimatete TAWNY ELLIS gehört ohne Zweifel zu den großen Talenten der Americana-Bewegung. Mit ihrer brandneuen EP Ghosts Of The Country nimmt sie den Hörer gefangen, mit dezenten Melodien, entspannten Refrains. Ruhig, zum Zurücklehnen einladend und in besonnenem Tempo erklingen die neuen Stücke, darunter auch die Neuauflage des Patsy Cline-Klassikers „Walkin‘ After Midnight“. Schade nur, das alles viel zu schnell vorbei ist. Mit Spannung darf der geneigte Fan auf das baldige Erscheinen eines Albums in voller Länge hoffen.

TITEL:

Ghosts Of The Low Country: The Muscle Shoals Sessions

LABEL: TAWNY ELLIS MUSIC
PRODUZENT: Tawny Ellis, Gio Loria
TRACKS:

Ghosts Of The Low Country * Evolve Or Die * Desperate Tonight * Walkin' After Midnight

AIRPLAY: Ghosts Of The Low Country
WEB:

www.tawnyellis.com

 

 

DAVID MASSEY

DAVID MASSEY ist zugegebenermaßen jemand, der einem in der U-Bahn gegenüber sitzen könnte, ohne dass man auf die Idee käme, das man es hier mit einem richtig starken Vertreter der amerikanischen Singer/Songwriter-Zunft zu tun hat, dessen Erzeugnisse es in Qualität und Aussagekraft mit Größen wie John Prine, Steve Earle & Co. aufnehmen können. Das wird jeder, der mindestens einen seiner eingängigen Songs gehört hat, von denen es auf Until The Day Is Done nur so wimmelt, bestätigen können. Auf seiner dritten CD überzeugt der gelernte Anwalt mit einem fesselnden Americana-Mix aus Country, Rock und bluegrassigem Folk. Ohne eine einzige Ausnahme handelt es sich bei den 13 Songs durchweg um Originale. Der Album-Opener „Ride With You“ könnte auch direkt aus dem Portfolio eines Mark Knopfler stammen.

TITEL: Until The Day Is Done
LABEL:

POETRIC DEBRIS RECORDS (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Jim Robeson
TRACKS:

Ride With You * Broken Home * Dust Into A Star * Sweet Marie * Song For Olen * Little Boy Lost * Talk So Loud * Holden Caulfield * Only Just Turned Five * Making Memories * Hard To Be You * Come On Home To Me * Until The Day Is Done

AIRPLAY: Making Memories
WEB:

www.davemasseymusic.com
www.hemifran.com

 

 

SCOTT ALBERT JOHNSON

Der Mann ist ein echtes Multitalent: SCOTT ALBERT JOHNSON, geboren in St. Louis und aufgewachsen in Jackson, Mississippi ist nicht nur ein Sänger, Songschreiber und Produzent, sondern auch ein begnadeter Harmonica-Spieler. So vielseitig wie sein Können sind auch seine musikalischen Interessen. Elemente aus Rock, Jazz, Blues, Funk, World Music und Country vereinigt er zu seiner ganz persönlichen Sound-DNA. Kultiviert damit einen Sound, den es in dieser Form tatsächlich noch nicht gegeben hat. Was einem Brückenschlag zwischen Generationen und Genres gleichkommt. Nachzuprüfen ist das auf seiner jüngsten CD-Veröffentlichung Going Somewhere. Ein klug gewählter Titel für ein Album, das viele Wege aufzeigt. Wege, denen aufgeschlossene und neugierige Hörer auf jeden Fall folgen sollten.

TITEL: Going Somewhere
LABEL: MONKAROO MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT:

Scott Albert Johnson

TRACKS:

Going Somewhere * If I Only Knew The Words * Jailbird * Haunt My Dreams * All * A Bigger Gun * I Don’t Remember * Simply Human * Fragments

AIRPLAY: Jailbird
WEB:

www.scottalbertjohnson.com

www.hemifran.com

 

 

JACK TEMPCHIN

JACK TEMPCHIN ist ein amerikanischer Musiker und Singer/Songwriter, der noch heute von seinem Ruf zehrt, mit „Peaceful Easy Feeling“ und „Already Gone“ zwei frühe Eagles-Klassiker geschrieben zu haben. Auch George Jones, Trisha Yearwood, Emmylou Harris und Dwight Yoakam gehörten bereits zu den Abnehmern seiner Songs. Das hat vor allem damit zu tun, das der in Kalifornien aufgewachsene Tempchin ein begnadeter Geschichtenerzähler ist. Auch auf seiner neuesten CD Learning To Dance – seinem ersten Album in voller Länge seit über acht Jahren – produziert er gefällige Melodien und Texte, die den einen oder anderen Widerhaken haben. Obwohl die Musik ziemlich melancholisch daherkommt, wirkt alles leicht und charmant. Naja, etwas mehr Instrumentierung hätte dem einen oder anderen Song dann doch gut getan.

TITEL:

Learning To Dance

LABEL: BLUE ÈLAN RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Joel Piper
TRACKS:

Learning To Dance * Nothing With You * Living This Love * Love's First Lesson * The End Of The Affair * I Volunteer * Ain't Nobody Like You * What If We Should Fall In Love Again * You Can Go Home * Big Sky Country * Finally Found Me

AIRPLAY: Learning To Dance
WEB:

www.jacktempchin.com
www.hemifran.com

 

 

JOEL RAFAEL

Auf seiner neuesten CD-Veröffentlichung, Baladista betitelt, bereitet der Folk-Country-Singer/Songwriter JOEL RAFAEL zeitlose Americana-Freuden. Dabei ist der große Einfluss des in Chicago geborenen und in Kalifornien lebenden Sängers, Songschreibers und Gitarristen deutlich spürbar: Woody Guthrie, Bob Dylan, Llewyn Davis. Spärlich instrumentiert und jener hingebungsvollen Stimme singt er seine wunderschönen Balladen, mit Texten, bei denen sich das genaue Hinhören auch wirklich lohnt. Baladista, das mit dem einzigen von ihm nicht selbst verfassten Stück - „500 Miles“ stammt aus der Feder der amerikanischen Folk-Sängerin Hedy West - ausklingt, soll Abstand zur Hektik des Alltags schaffen, entschleunigen und den Hörer zur Ruhe kommen lassen. Das gelingt Rafael auf wirkungsvolle Weise.

TITEL:

Baladista

LABEL: INSIDE RECORDINGS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Joel Rafael, Lauren Rafael
TRACKS:

She Had To Go * Love's First Lesson * Old Portland Town * Baby Let It Go * El Bracero * When I Go * Sticks And Stones * The Good Samaritan * Thanks For The Smiles * 500 Miles

AIRPLAY: Old Portland Town
WEB:

www.joelrafael.com

www.insiderecordings.com
www.hemifran.com

 

 

PAPER MOON SHINERS

Dieses aus Elena Antinellie und Frank bestehende Singer/Songwriter-Duo aus dem texanischen Austin vereint jede Menge Erfahrung und musikalisches Potenzial. Die beiden unter dem Namen PAPER MOON SHINERS firmierenden Musiker bewegen sich auf der selbstbetitelten Albumeinspielung in eher ruhigen Gewässern. Zwischen Americana, Folk, Vintage Jazz, Swing, Ragtime und Mississippi Delta Blues gleiten die Songs dahin, schlicht und geradeaus, wohltuend schlank bis minimal instrumentiert. Das lässt nicht nur den Texten viel Raum sondern auch der faszinierenden, selbstbewusst geerdeten Stimme von Antinellie. Elena und Frank ergänzen sich perfekt, fädeln voller Emotionen, Hingabe und Liebe zur Musik der 20er und 30er Jahre musikalisch Edelsteine aneinander.

TITEL:

Paper Moon Shiners

LABEL: PAPER MOON SHINERS MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Paper Moon Shiners
TRACKS:

Who's That Knockin' * Devil Up There * Nobody * Dance Into The Sea * Same Thang * Come On In My Kitchen * Stickerbush * Tell The Story * Git * Carolina Moon * That's My Weakness * Space

AIRPLAY: Devil Up There
WEB:

www.papermoonshiners.com
www.hemifran.com

 

 

HOLLIS BROWN

Sechs Jahre nach ihrem Debüt und drei veröffentlichten Einspielungen präsentiert die New Yorker Americana/Rock/Pop-Formation HOLLIS BROWN ihre vierte Albumproduktion. Veröffentlicht wird das 3 Shots betitelte Werk des nach einem Song von Bob Dylan benannten Quintetts um Gründungsmitglied und Frontmann Mike Montali hierzulande auf Blue Rose Records. Der Großteil der elf Songs, die sich in der Schnittmenge zwischen Creedence Clearwater Revival, Tom Petty, Robert Plant, Neil Young und Bruce Springsteen bewegen, sind einfach groß. Kraftvolle, kantige Rocker mit geballtem Adrenalin und hymnischen Melodien. Ein Duktus, den die fünf Bandmitglieder knapp 50 Minuten lang konsequent durchhalten. Am Ende haben wir es hier mit einem vielschichtigen Album zu tun, das es sich auszubuddeln lohnt!

TITEL: 3 Shots
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Don Dilego, Adam Landry
TRACKS:

Cathedral * 3 Shots * John Wayne * Rain Dance (mit Bo Diddley) * Sandy * Sweet Tooth * Death Of An Actress * Highway 1 (mit Nikki Lane) * Wait For Me Virginia * Mi Amor * The Ballad Of Mr. Rose

AIRPLAY: Sweet Tooth
WEB:

www.hollisbrown.com

www.bluerose-records.de

 

 

INGRID VEERMAN

INGRID VEERMAN, deren musikalische Anfänge als singende Bassistin in einer belgischen Garage-Rock-Band in den 90er Jahren liegen, hat ihr drittes Album zusammen mit der italienischen Band Sacri Cuori eingespielt. Für die Singer/Songwriterin ist das Present betitelte Werk eine Art Standortbestimmung. Die liederschreibende Troubadourin ist weitgereist, hat vielerlei Erfahrungen und Einflüsse gesammelt und in hörenswerte, facettenreiche Americana-Folk-Pop-Kleinode verpackt. Bis auf „Train Song“ (Tom Waits) und „DT Blues“ (Chuck Prophet, Dan Stuart) stammen alle Songs aus Veerman’s eigener Feder und die machen schnell deutlich, dass sie über genügend eigene Ideen verfügt, um die länderübergreifend größer werdende Fangemeinde zu bedienen.

TITEL: Present
LABEL:
SONGS & WHISPERS (BROKEN SILENCE)
PRODUZENT: Antonio Gramentieri, Sacri Cuori
TRACKS:

Magic * More * Present * Old Woman's Song * Butch Cassidy * Cinderella Boots * The Road  * Windowshoppingtime Again * Solitary Wine * Two Puppies * DT Blues * Meantime * Trainsong * Il Capitano Del Traghetto Magico

AIRPLAY: Windowshoppingtime Again
WEB:

www.ingridveerman.be

www.songsandwhispers.com

 

 

ANNIE GALLUP

Die Lieder und die dazugehörigen Arrangements auf der zehnten Albumeinspielung von der aus Ann Arbor, Michigan stammenden Singer/Songwriterin ANNIE GALLUP sind minimalistisch, die Texte intim, fast schon privat. Und doch umspielt all das eine Leichtigkeit, die sie auch erst lernen musste, die sie aber seit geraumer Zeit trägt, sie geradezu schweben und ganz generell über den Dingen stehen lässt. Gallup glänzt auf der Ghost betitelten (und gemeinsam mit ihrem Hat Check Girl-Partner Peter Gallway produzierten) CD mit gelungenen Songideen, hypnotischen Geschichten und melancholischem, bestimmt zweifelndem, niemals aber verzagendem Gesang. Das Ergebnis ist ein sehr schönes Folk-Americana-Singer/Songwriter-Juwel, wie man es nur noch selten vorgesetzt bekommt.

TITEL:

Ghost

LABEL: GALLWAY BAY MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Peter Gallway, Annie Gallup
TRACKS:

Diamond Ring * Ghost Town Kite * West Memphis Arkansas * Battle Of Brooklyn * Danny Barnes * A Loves B * Rock Salt And Nails * Weapon Of Choice * Unravel * Raised By Wolves * Caledonia

AIRPLAY: Danny Barnes
WEB:

www.anniegallup.com
www.hemifran.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2015 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.