<

 

 

 

Listinus Toplisten

 

JACK TEMPCHIN

JACK TEMPCHIN ist ein amerikanischer Musiker und Singer/Songwriter, der noch heute von seinem Ruf zehrt, mit „Peaceful Easy Feeling“ und „Already Gone“ zwei frühe Eagles-Klassiker geschrieben zu haben. Auch George Jones, Trisha Yearwood, Emmylou Harris und Dwight Yoakam gehörten bereits zu den Abnehmern seiner Songs. Das hat vor allem damit zu tun, das der in Kalifornien aufgewachsene Tempchin ein begnadeter Geschichtenerzähler ist. Auch auf seiner neuesten CD Learning To Dance – seinem ersten Album in voller Länge seit über acht Jahren – produziert er gefällige Melodien und Texte, die den einen oder anderen Widerhaken haben. Obwohl die Musik ziemlich melancholisch daherkommt, wirkt alles leicht und charmant. Naja, etwas mehr Instrumentierung hätte dem einen oder anderen Song dann doch gut getan.

TITEL:

Learning To Dance

LABEL: BLUE ÈLAN RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Joel Piper
TRACKS:

Learning To Dance * Nothing With You * Living This Love * Love's First Lesson * The End Of The Affair * I Volunteer * Ain't Nobody Like You * What If We Should Fall In Love Again * You Can Go Home * Big Sky Country * Finally Found Me

AIRPLAY: Learning To Dance
WEB:

www.jacktempchin.com
www.hemifran.com

 

 

JOEL RAFAEL

Auf seiner neuesten CD-Veröffentlichung, Baladista betitelt, bereitet der Folk-Country-Singer/Songwriter JOEL RAFAEL zeitlose Americana-Freuden. Dabei ist der große Einfluss des in Chicago geborenen und in Kalifornien lebenden Sängers, Songschreibers und Gitarristen deutlich spürbar: Woody Guthrie, Bob Dylan, Llewyn Davis. Spärlich instrumentiert und jener hingebungsvollen Stimme singt er seine wunderschönen Balladen, mit Texten, bei denen sich das genaue Hinhören auch wirklich lohnt. Baladista, das mit dem einzigen von ihm nicht selbst verfassten Stück - „500 Miles“ stammt aus der Feder der amerikanischen Folk-Sängerin Hedy West - ausklingt, soll Abstand zur Hektik des Alltags schaffen, entschleunigen und den Hörer zur Ruhe kommen lassen. Das gelingt Rafael auf wirkungsvolle Weise.

TITEL:

Baladista

LABEL: INSIDE RECORDINGS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Joel Rafael, Lauren Rafael
TRACKS:

She Had To Go * Love's First Lesson * Old Portland Town * Baby Let It Go * El Bracero * When I Go * Sticks And Stones * The Good Samaritan * Thanks For The Smiles * 500 Miles

AIRPLAY: Old Portland Town
WEB:

www.joelrafael.com

www.insiderecordings.com
www.hemifran.com

 

 

PAPER MOON SHINERS

Dieses aus Elena Antinellie und Frank bestehende Singer/Songwriter-Duo aus dem texanischen Austin vereint jede Menge Erfahrung und musikalisches Potenzial. Die beiden unter dem Namen PAPER MOON SHINERS firmierenden Musiker bewegen sich auf der selbstbetitelten Albumeinspielung in eher ruhigen Gewässern. Zwischen Americana, Folk, Vintage Jazz, Swing, Ragtime und Mississippi Delta Blues gleiten die Songs dahin, schlicht und geradeaus, wohltuend schlank bis minimal instrumentiert. Das lässt nicht nur den Texten viel Raum sondern auch der faszinierenden, selbstbewusst geerdeten Stimme von Antinellie. Elena und Frank ergänzen sich perfekt, fädeln voller Emotionen, Hingabe und Liebe zur Musik der 20er und 30er Jahre musikalisch Edelsteine aneinander.

TITEL:

Paper Moon Shiners

LABEL: PAPER MOON SHINERS MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Paper Moon Shiners
TRACKS:

Who's That Knockin' * Devil Up There * Nobody * Dance Into The Sea * Same Thang * Come On In My Kitchen * Stickerbush * Tell The Story * Git * Carolina Moon * That's My Weakness * Space

AIRPLAY: Devil Up There
WEB:

www.papermoonshiners.com
www.hemifran.com

 

 

HOLLIS BROWN

Sechs Jahre nach ihrem Debüt und drei veröffentlichten Einspielungen präsentiert die New Yorker Americana/Rock/Pop-Formation HOLLIS BROWN ihre vierte Albumproduktion. Veröffentlicht wird das 3 Shots betitelte Werk des nach einem Song von Bob Dylan benannten Quintetts um Gründungsmitglied und Frontmann Mike Montali hierzulande auf Blue Rose Records. Der Großteil der elf Songs, die sich in der Schnittmenge zwischen Creedence Clearwater Revival, Tom Petty, Robert Plant, Neil Young und Bruce Springsteen bewegen, sind einfach groß. Kraftvolle, kantige Rocker mit geballtem Adrenalin und hymnischen Melodien. Ein Duktus, den die fünf Bandmitglieder knapp 50 Minuten lang konsequent durchhalten. Am Ende haben wir es hier mit einem vielschichtigen Album zu tun, das es sich auszubuddeln lohnt!

TITEL: 3 Shots
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Don Dilego, Adam Landry
TRACKS:

Cathedral * 3 Shots * John Wayne * Rain Dance (mit Bo Diddley) * Sandy * Sweet Tooth * Death Of An Actress * Highway 1 (mit Nikki Lane) * Wait For Me Virginia * Mi Amor * The Ballad Of Mr. Rose

AIRPLAY: Sweet Tooth
WEB:

www.hollisbrown.com

www.bluerose-records.de

 

 

INGRID VEERMAN

INGRID VEERMAN, deren musikalische Anfänge als singende Bassistin in einer belgischen Garage-Rock-Band in den 90er Jahren liegen, hat ihr drittes Album zusammen mit der italienischen Band Sacri Cuori eingespielt. Für die Singer/Songwriterin ist das Present betitelte Werk eine Art Standortbestimmung. Die liederschreibende Troubadourin ist weitgereist, hat vielerlei Erfahrungen und Einflüsse gesammelt und in hörenswerte, facettenreiche Americana-Folk-Pop-Kleinode verpackt. Bis auf „Train Song“ (Tom Waits) und „DT Blues“ (Chuck Prophet, Dan Stuart) stammen alle Songs aus Veerman’s eigener Feder und die machen schnell deutlich, dass sie über genügend eigene Ideen verfügt, um die länderübergreifend größer werdende Fangemeinde zu bedienen.

TITEL: Present
LABEL:
SONGS & WHISPERS (BROKEN SILENCE)
PRODUZENT: Antonio Gramentieri, Sacri Cuori
TRACKS:

Magic * More * Present * Old Woman's Song * Butch Cassidy * Cinderella Boots * The Road  * Windowshoppingtime Again * Solitary Wine * Two Puppies * DT Blues * Meantime * Trainsong * Il Capitano Del Traghetto Magico

AIRPLAY: Windowshoppingtime Again
WEB:

www.ingridveerman.be

www.songsandwhispers.com

 

 

ANNIE GALLUP

Die Lieder und die dazugehörigen Arrangements auf der zehnten Albumeinspielung von der aus Ann Arbor, Michigan stammenden Singer/Songwriterin ANNIE GALLUP sind minimalistisch, die Texte intim, fast schon privat. Und doch umspielt all das eine Leichtigkeit, die sie auch erst lernen musste, die sie aber seit geraumer Zeit trägt, sie geradezu schweben und ganz generell über den Dingen stehen lässt. Gallup glänzt auf der Ghost betitelten (und gemeinsam mit ihrem Hat Check Girl-Partner Peter Gallway produzierten) CD mit gelungenen Songideen, hypnotischen Geschichten und melancholischem, bestimmt zweifelndem, niemals aber verzagendem Gesang. Das Ergebnis ist ein sehr schönes Folk-Americana-Singer/Songwriter-Juwel, wie man es nur noch selten vorgesetzt bekommt.

TITEL:

Ghost

LABEL: GALLWAY BAY MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Peter Gallway, Annie Gallup
TRACKS:

Diamond Ring * Ghost Town Kite * West Memphis Arkansas * Battle Of Brooklyn * Danny Barnes * A Loves B * Rock Salt And Nails * Weapon Of Choice * Unravel * Raised By Wolves * Caledonia

AIRPLAY: Danny Barnes
WEB:

www.anniegallup.com
www.hemifran.com

 

 

VINCENT CROSS

Das besondere an der Musik des in Dublin geborenen, in Australien aufgewachsenen und nun in New York lebenden Singer/Songwriters VINCENT CROSS ist ihre Seele, die sie ein Stück weit über so manche Allerweltsproduktionen einiger Kollegen hinaushebt. Dabei ist das aktuelle Werk des Song-Poeten mit dem Titel A Town Called Normal nicht unbedingt sein bisher bestes, ganz sicher aber eines, das man gerne in seiner Americana-Sammlung haben will. Die zwölf Song-Originale verpackt er in einer unaufdringlichen Mischung aus Country, Blues, Bluegrass, Folk Rock und Roots. Die mit Gitarre, Mandoline, Banjo, Bass, Harmonica und Drums eingespielten Stücke evozieren jeweils ganze eigene Kopfbilder, die mit Leben zu füllen Cross dem Zuhörer überlässt. Voller Melancholie und Harmonie.

TITEL: A Town Called Normal
LABEL:

VINCENT CROSS MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Vincent Cross, Henry Falco
TRACKS:

A Town Called Normal * Cursed * Cuckoo * Turn Your Eyes * Trouble Being There * My Love * Childish Things * Footnotes * Silent Waltz * Walking On The Outside * Wrack & Ruin * Sometimes

AIRPLAY: Cursed
WEB:

www.vincentcross.com

www.hemifran.com

 

 

SPUYTEN DUYVIL

Benannt nach einem von Harlem River und Hudson River begrenzten Teil der Bronx haben SPUYTEN DUYVIL („Spite+En Die+Vu) erst vor kurzem ihr drittes Album in voller Länge veröffentlicht. Qualitativ wie musikalisch macht das New Yorker Americana/Folk Rock/Country-Septett wieder alles richtig. Angefangen bei der abwechslungsreichen Instrumentierung, die neben klassischem Gerät auch auf Bouzouki und Concertina setzt, bis hin zur außergewöhnlichen, unglaublich wandlungsfähigen Stimme der Leadsängerin Beth Kaufman. Der Umgang mit den teils Jahrhunderte alten Songs ist respektvoll, aber auch so, dass sie auch heute noch spannend und zeitgemäß daherkommen. So kann man nur hoffen, dass es von der The Social Music Hour, Vol. 1 betitelten CD baldmöglichst eine Fortsetzung gibt.

TITEL:

The Social Music Hour, Vol. 1

LABEL:

SPUYTEN DUYVIL MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Joe Iadanza
TRACKS:

Keep Your Skillet Good And Greasy * Hot Time In The Old Town / Preaching On The Old Camp Ground * Who's Gonna Shoe Your Pretty Little Feet * O Babe It Ain't No Lie * Lord Franklin * Daniel * Barbara Allen * Reno Factory * The Cruel War * Make Me A Pallet (mit Dena Miller) * Fishing Blues * Stewball

AIRPLAY: Reno Factory
WEB:

www.spuytenduyvilmusic.com

www.hemifran.com

 

 

NATASHA BORZILOVA

Die Singer/Songwriterin NATASHA BORZILOVA kam Mitte der 90er Jahre mit der russischen Country/Folk-Band Bering Strait in die U.S.A.. Seit Auflösung der Grammy-nominierten Formation hat sie bereits drei hochgelobte Soloalben veröffentlicht. Jetzt folgt der vierte Streich. Und der präsentiert die talentierte Künstlerin noch einmal deutlich gereift. Nicht, dass das bei ihrer unverwechselbaren Stimme nötig wäre. Aber mit Wilder Days bewegt sie sich kompromisslos ihren eigenen Stil verfolgend rundum überzeugend im Americana-Folk-Pop-Bereich. Ihre Geschichten erzählen von zerbrochenen Beziehungen, Tod, Zukunftsängsten. Dennoch ist das keine tieftraurige Angelegenheit geworden. Trotz aller Untergangsstimmung keimt immer auch ein Quäntchen Hoffnung auf. Ein sehr schönes, sehr intimes Album von einer, die es kann!

TITEL:

Wilder Days

LABEL:
HADLEY MUSIC GROUP
PRODUZENT: Natasha Borzilova, John Caldwell
TRACKS:

You Don't Need Me * Wilder Days * White Noise * Life Simplified * Oysters * Pictured It * Only The Best * Sparks * Love Is All That Matters * Postcard Blue * Never Going Home

AIRPLAY: Wilder Days
WEB:

www.natashaborzilova.com

www.hadleymusicgroup.com

 

 

THE GOOD LOVELIES

Vier Jahre mussten die Fans der GOOD LOVELIES auf eine neue Albumveröffentlichung warten. Der Grund, warum es sich derart hingezogen hat, war einfach der, dass Caroline Brooks, Kerri Ough und Susan Passmore immer wieder neue Ideen hatten, die man einbauen wollte. Was sich nicht nur in den 13 Song-Originalen niederschlägt, sondern auch in dem ambitioniertesten und vielleicht bisher besten Album des kanadischen Country-Folk-Americana-Trios. Burn The Plan bestätigt mit Nachdruck eine Entwicklung, die von handwerklichem Können und ungebrochenen Ehrgeiz zeugt. Auch was die Lyrics, das Charisma der drei Damen und deren wunderschönen Harmoniegesang betrifft. Dieser Gesang, ob gemeinsam oder individuell, ist dann auch die herausragende Stärke des Trios aus Toronto.

TITEL: Burn The Plan
LABEL: SIX SHOOTER RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Les Cooper
TRACKS:

In The Morning * Waiting For You * Broken Hearted * Open Windows * Last Night * When The City Settles * Don't Hold Back * Old Fashioned Love * Four O'Clock * Into The Dark * Slow Road * The Doe * Watching TV

AIRPLAY: Four O'Clock
WEB:

www.goodlovelies.com

www.sixshooterrecords.com

www.hemifran.com

 

 

DUFFY KANE

Mit seiner aktuellen CD-Veröffentlichtung Dead Man Walkin‘ setzt der in Weirton, West Virginia geborene Vollblutmusiker DUFFY KANE ein weiteres Ausrufezeichen in der bereits über 20 Jahre andauernden Karriere. Southern Country Roadhouse Boogie Woogie, Roots, Heartland Rock und vor allem Blues versammelt der Gitarrist, Songwriter und Sänger auf seinem sechsten Album zu einem lebendig-kraftvollen Americana-Mix, der gerade auch für die Fans von Stevie Ray Vaughn, Jimi Hendrix, Johnny Winter, Ted Nugent, Joe Bonamassa, aber auch von Bruce Springsteen, Jerry Reed und den Allman Brothers interessant sein könnte. Neben dem Titelsong zählen der swingende Opener „Roadhouse Boogie Woogie“ und Songs wie „Why My Road und „Truck Driving Man“ zu den Höhepunkten dieser ungemein facettenreichen Produktion.

TITEL:

Dead Man Walkin'

LABEL: FREEDOM TRAIN RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Duffy Kane
TRACKS:

Roadhouse Boogie Woogie * Danny Buchanan (Instrumental) * Dead Man Walkin’ * Duffy’s Breakdown (Instrumental) * Sweeter Than * Son Of The Republic * America The Beautiful * Eyes Of The World * Growing Up Tree * Why My Road * Truck Driving Man

AIRPLAY: Roadhouse Boogie Woogie
WEB:

www.duffykane.com
www.hemifran.com

 

 

THE HIGH LINE RIDERS

Wieder mal so eine Geschichte, wie sie nur das Musikbusiness schreibt: Nach fast 18 Jahren legt Ed Pettersen mit seiner Band HIGH LINE RIDERS den Nachfolger zum 1997 veröffentlichten Debütalbum Somewhere South Of Here vor. Der New Yorker mit norwegischen Wurzeln ist einer dieser Musiker, die sich selbst immer wieder ausprobieren und neu erfinden. Stets bereit musikalische Grenzen zu überschreiten. Die neue CD Bumping Into Nothing, eingespielt in Nashville, kommt schnörkellos, von Gitarren dominiert daher. Egal, welchen Song sich das Quintett auch vornimmt, das Ergebnis überzeugt fast immer, gerade wenn die Band sich auf die Spuren von Springsteen, Mellencamp & Co. begibt. Der abwechslungsreiche Mix aus Rock, Country und Folk groovt munter und passt so bestens in die aktuelle Americana-Szene.

TITEL: Bumping Into Nothing
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Ed Pettersen
TRACKS:

Every Time It Rains (mit Freedy Johnston) * Cold Comfort (mit Henning Kvitnes & Ida Jenshus) * Janey (mit The Farewell Drifters) * Bumping Into Nothing * Holding Pattern * I Hope You're Happy Now * Jason Molina's Blues * You Can't Get There From Here * I Don't Think About When You Were Mine (mit Chuck Mead) * Small Town In My Mind * I'm Where You Were (mit Joanna Smith) * Hard On Me (Out Of Innocence) * BONUS TRACK: Cold Comfort (mit Henning Kvitnes) (Alt. Mix)

AIRPLAY: I'm Where You Were (mit Joanna Smith)
WEB:

www.thehighlineriders.bandzoogle.com

www.bluerose-records.de

 

 

BRIAN ASHLEY JONES

Gesang, Instrumente und Lyrics harmonisieren bei Multitalent BRIAN ASHLEY JONES einfach perfekt. Unglaublich mit welch verblüffender Leichtigkeit der aus South Carolina stammende und in Nashville lebende Singer/Songwriter und Musiker zwischen Country, Rock, Americana und Blues wechseln kann. Beeindruckend: die Ausdrucksvarianten seines Gesangs und seine emotionale Tiefe. Mit der bereits dritten, gemeinsam mit Adam Hatley produzierten und Out Of The City betitelten Albumeinspielung sollte es Jones gelingen noch mehr in den verdienten Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Unterstützt wurde er dabei neben anderen von Suzi Ragsdale, Ike Stubblefield, Kevin McKendree und Jonell Mosser als Duettpartnerin bei dem Song „Fetch A Pail“. Eine durch und durch geschmackvolle Geschichte!!!

TITEL:

Out Of The City

LABEL: BRIAN ASHLEY JONES MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Brian Ashley Jones, Adam Hatley
TRACKS:

See You Wasting Time * Fetch A Pail (mit Jonell Mosser) * You Have Set You Free * Out Of The City * Would You Come If I Go * Free To Miss You * Meet Me In The River * Carolina's Dream * River Bones * Would You Come If I Go (Acoustic Version)

AIRPLAY: Fetch A Pail (mit Jonell Mosser)
WEB:

www.brianashleyjones.com

www.hemifran.com

 

 

AMELIA CURRAN

Erdig, warm, anheimelnd klingt die Srimme der im kanadischen Neufundland beheimateten Singer/Songwriter AMELIA CURRAN. Die elf Songs ihres neuen Albums They Promised You Mercy schmeicheln dem Ohr und sind von Kritikern bereits in höchsten Tönen gelobt worden. Vor allem aber die einzigartigen, zum genauen hinhören einladenden Texte sind es, die die Aufmerksamkeit auf diese talentierte Künstlerin lenken. Die auch als Schauspielerin tätige Kanadierin überzeugt mit Geschichten voller unerwarteter Wendungen und unverbrauchten Ideen. Songs wie „Strike The Band“, „Coming For You“, „You’ve Changed“ und „Somebody Somewhere“ heben das von Michael Phillip Wojeweda produzierte Album mühelos aus der Masse der aktuellen Singer/Songwriter-Americana-Folk-Veröffentlichungen heraus.

TITEL: They Promised You Mercy
LABEL:

BLUE ROSE RECORDS

PRODUZENT: Michael Phillip Wojeweda
TRACKS:

Somebody Somewhere * Coming For You * I Am The Night * Never Say Goodbye * Time, Time * Song On The Radio * The Reverie * The Matador * Fables & Troubles * Strike The Band * You've Changed

AIRPLAY: Strike The Band
WEB:

www.ameliacurran.com

www.bluerose-records.de

 

 

RICH HOPKINS & LUMINARIOS

Americana Guitar Rock, Desert Folk, Classic und alt.Rock, Roots, Southwestern Rock ’n‘ Roll, Border Pop Rock: wie auch immer man den RICH HOPKINS & LUMINARIOS-Groove beschreiben mag, er hat längst unzählige Fans gefunden. Hopkins‘ kraftvoll-frisch daherkommende Hymnen finden ihr Publikum in den amerikanischen Weiten wie in den entferntesten Ecken der Welt gleichermaßen, fahren vom Hirn auch schon mal direkt in die Beine. Manche Songs auf der Tombstone betitelten CD klingen, als wären sie vor langer Zeit entstanden, andere sind fest in der Gegenwart verwurzelt. Emotionales, eingängiges und sozial- oder politisch kritisches stehen wie selbstverständlich nebeneinander, dem ganzen Album haftet eine sympathische Ungezwungenheit an. Eine spannende Mischung.

TITEL: Tombstone
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Rich Hopkins, Lisa Novak, Lars Goransson
TRACKS:

Don't Worry * Everything * Tombstone * Home Of The Brave * Free Man * Hang On * Top Of The World * No Regrets * Campfire Chat With Luke And Jimmy * Private Shaw * Mourning Song (mit Lisa Novak) * Leona's Waltz

AIRPLAY: Tombstone
WEB:

www.richhopkinsmusic.com

www.bluerose-records.de

 

 

MATT LAX & NEARLY BELOVED

Ein musikalischer Lichtblick ist immer auch der hier: MATT LAX. Der Sänger und Songschreiber aus Kalifornien hat zusammen mit seiner Band NEARLY BELOVED sein bereits viertes Album eingespielt. Einmal mehr begeistert das neben Lax aus Michael Stadler, Erik Pearson und Paul Olguin bestehende Musiker-Quartett mit einer faszinierenden Mischung aus Folk, Roots, Country und Blues, die man gerne als höchst gelungen bezeichnen darf. Als inhaltliches Leitmotiv für das This House Of Mine betitelte Werk kristallisieren sich Geschichten über verlorene, einsame Seelen heraus. Stimmungsvolle, emotionale und melancholische Geschichten im besonnenen Erzählstil, von denen sich jeder angesprochen fühlt. Träumen, schwelgen und fantasieren… diese CD macht all das möglich.

ß
TITEL: This House Of Mine
LABEL:

NEARLY BELOVED MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Matt Lax
TRACKS:

This House Of Mine * Awakening * What The Morning's For * In This World * It Just Happens (mit Loralee Christensen) * Astronauts And Fishermen * I'm Going Out Of Her Mind * Without You * Sing Me Along * My Soul's Intention * Sing A Song For Us

AIRPLAY: My Soul's Intention
WEB:

www.nearlybeloved.com
www.hemifran.com

 

 

TOM MESS

Nach den beiden Veröffentlichungen Vice Love und Dead Claim präsentiert der Karlsruher Troubadour TOM MESS mit Ford sein erstes in Bandbesetzung eingespieltes Album. Der Singer/Songwriter, der eigentlich Thomas Hauff heißt, liefert hier 14 gelungene Beispiele für einen versierten und variantenreichen Rock mit einigen unverwüstlichen Refrains ab. Angereichert mit Alternative Country, Roots und Blues zielt er ganz offensichtlich darauf ab, seinen dunklen, rauchigen, leicht angekratzten Bariton ins rechte musikalische Licht zu rücken. In die rockigen und oft auch voller spätjugendlicher Energie klingenden, selbst geschriebenen Stücke mischen sich auch immer wieder nachdenkliche, romantische, beinahe traurige Zwischentöne, was dem Americana/alt.country-Werk einen willkommenen eigenständigen Anstrich verpasst.

TITEL:

Ford

LABEL: RED LOUNGE RECORDS
PRODUZENT: Tom Mess
TRACKS:

Gloria * Old Shine * Rain * Just Hell * I Want To Forget * Half Empty Heart * Last Round * Distillers Friendly * Good For Now * Grey & Blue * Bourbon Hills * Weak Knees * Almost Done * Barmirror

AIRPLAY: Gloria
WEB:

www.tommess.bandcamp.com

 

 

PETER CRAWFORD

Schritt für Schritt ist der Sänger und Songschreiber aus Cornwall, England dabei sich eine wachsende Fangemeinde zu erobern. Auf seinem Album Six Strings… Keep Me Sane präsentiert PETER CRAWFORD einen bodenständigen und zuweilen extrem atmosphärischen Mix aus Folk-, Rock-, Americana- und Singer/Songwriter-Stücken, der mit einer simplen Instrumentierung auskommt. Sein markanter wie ausdrucksstarker Gesang klingt genauso magisch wie das Spiel seiner Gitarre, mit dem er dem Selbstgeschriebenen seinen eigenen Stempel aufdrückt. Crawford findet stets die richtige Balance zwischen angemessener Sentimentalität und Melancholie, und hält die Waage zwischen spürbarer Lebensfreude und gebremster Euphorie. Bei soviel geballter solistischer Vielfalt und erwiesenem Talent sollte einem Erfolg nichts im Wege stehen.

TITEL: Six Strings Keep Me Sane
LABEL: SONGS & WHISPERS RECORDS (BROKEN SILENCE)
PRODUZENT: Peter Crawford
TRACKS:

Lady Coming Down * Velvet Shadows * Straight JD * Drowning Man * You Dont Always * Songbook * Halo * Love Her So * Harmony * Six Strings * BONUS TRACK: Blood On Strings (Acoustic)

AIRPLAY: Straight JD
WEB:

www.peter-crawford.com

www.songsandwhispers.blogspot.de

 

 

DOUG ADAMZ

Der an der mexikanischen Grenze in El Paso aufgewachsene und heute nördlich von San Francisco beheimatete Sänger, Songschreiber und Musiker DOUG ADAMZ hat als Vertreter der traditionellen US-Folk-Szene allenfalls ein Insider-Publikum erreicht. Das dürfte sich nun ändern. Denn auf seinem neuen Album National Steel greift Adamz nicht nur äußerst gekonnt zur National Steel Body-Gitarre, sondern erzählt dazu faszinierende Geschichten und schafft so viele atmosphärische Momente. Mit ihren lyrischen Ecken und Kanten und der einen oder anderen humorvollen Einlagen sorgen die 17 Songs für ein wunderbares Hörerlebnis bei Folk/Americana-Liebhabern. Dazu zählen auch die beiden Songs „High Roller“ und „Stranger On The Street“, bei denen der Bluegrass-Musiker Peter Rowan als Duettpartner mitwirkte.

TITEL:

Doug Adamz Plays National Steel

LABEL: MAGI PRODUCTIONS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Doug Adamz
TRACKS:

High Roller (mit Peter Rowan) * Move Along * Business As Usual * Why You Wanna * High Class Lady * Stranger On The Street (mit Peter Rowan) * Mr. Huffin Puffer (Instrumental) * Cholly & Molly * Ode To An Old Guitar * Little Bitty Woman * Good To See You * Rock Bottom * The House Of Curiosities * Only The Wolfman * A Time For Peace * I Can’t Complain * Can’t Complain Coda (Instrumental)

AIRPLAY: High Roller (mit Peter Rowan)
WEB:

www.dougadamz.com
www.hemifran.com

 

 

CHIP TAYLOR

Keiner nuschelt so sympathisch wie der mittlerweile 75-jährige James Wesley Voight, Musikliebhabern bestens bekannt als CHIP TAYLOR. Der Name des Singer/Songwriters ist in einem Atemzug mit so bekannten Kollegen wie John Prine, Kris Kristofferson, Leonard Cohen und dem späten Johnny Cash zu nennen. Cohen und Cash sind es dann auch, die einem beim Durchhören der neuesten Taylor-Veröffentlichung The Little Prayers Trilogy einfallen. Mit dem in die Kapitel Behind An Iron Door, Love & Pain und Little Prayers unterteiltem 3-CD-Set zeigt sich die unglaubliche Eigenwilligkeit dieses Künstlers. Die spiegelt sich auch in seinen Liedern wider, die eigentlich in keine Schubladen passen. Wenn sich der wehmütige Sprachgesang über die spärliche Instrumentierung legt, sind derlei Fragen ohnehin hinfällig.

TITEL: The Little Prayers Trilogy
LABEL:
TRAINWRECK RECORDS (IN-AKUSTIK)
PRODUZENT: Goran Grini, Chip Taylor
TRACKS:

CD 1: He’s A Good Guy (As Well You Know) * Sleep With Open Windows (mit Lucinda Williams) * Solitary * I’ll Only Be Me Once (mit Lucinda Williams) * Czechoslovakian Heaven * Used To Be A White Boy * Nine Soldiers In Baltimore * Ontario Crimes * Merry F’n Christmas * Ted Williams * Reprise (Elmer's White Boy)
CD 2: Hold It Right There * Bardot * Track 224 * The Same Way * Nothin’ Comin‘ Out Of Me That I Like * Girl & Boy Thing * Joan’s Song * Reprise (Joan’s Song)
CD 3: Tryin’ To Let The Angels Know * Solitary * Czechoslovakian Heaven * Martha, Martha * Queen Of The World * Lord What Are You Giving Me Now * He’s A Good Guy (As Well You Know) * The Supreme Court * Little Prayers * Spoken Intro To Last Song * Wish I Could Die Just One More Time

AIRPLAY: Sleep With Open Windows (mit Lucinda Williams)
WEB:

www.trainwreckrecords.com

www.in-akustik.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2015 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.