<

 

 

 

Listinus Toplisten

 

JOHN STATZ

Es läuft ganz gut für JOHN STATZ. Denn für sein achtes Album hat sich der aus Wisconsin stammende, in Denver, Colorado angesiedelte Sänger und Songschreiber hörbar weiterentwickelt, offenbar getreu dem Motto, dass die Herausforderung in Veränderung besteht und nicht in Wiederholung. Zu hören gibt es deshalb eine eindringliche, sehr persönliche Songkollektion, die sehr emotional wie unaufgeregt auf den Hörer einwirkt. The Fire Sermon ist die gelungene Inszenierung eines anspruchsvollen Stilmixes aus Americana, Country und Singer/Songwriter-Folk, der viel handwerkliches Können zeigt - und damit vor allem geschulte Ohren ansprechen dürfte. Produziert wurde die CD von der ebenfalls in Denver lebenden Songwriterin Megan Burrt. Sie ist in weiten Teilen mitverantwortlich für den „neuen“ Statz-Sound.

TITEL: The Fire Sermon
LABEL:
WHY RIVER RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Megan Burtt
TRACKS:

Cashmere * Phone Rings * We Never Talked * Independence Pass * Red Rose Motel * Long Time * With Some Horses * Bad Man * Tell Yourself The Truth * Two Weeks

AIRPLAY: Red Rose Motel
WEB:

www.johnstatz.com

www.hemifran.com

 

 

LORIN HART

Ganze acht Jahre nach Veröffentlichung ihres Breathe betitelten Debütalbums meldete sich die in Los Angeles ansässige LORIN HART mit dem von ihren Fans kaum mehr für möglich gehaltenen Nachfolger zurück. In so manchem der Songs verarbeitet die zweifache Mutter die Trennung von ihrem Ehemann. Hart macht das auf Love Come Back mit einer stimmungsvollen wie abwechslungsreichen Mischung aus Folk, Soft Rock, Country und Americana. Mal sanft, mal traurig, mal hoffnungsvoll gleitet die Singer/Songwriterin durch ein Dutzend Songs, die sie mit einer Ausnahme auch alle selbst geschrieben hat. Das große Plus an den sparsam, aber immer genau stimmig instrumentierten Liedern ist ihre unaufgeregte Atmosphäre. Unaufdringlich, freundlich, aber beharrlich darauf bedacht das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

TITEL:

Love Come Back

LABEL: SHADOWSIDE RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Chad Watson, Richard Barron
TRACKS:

Might As Well Be Magic * Desert Angel * Classic White Car * When Twilight Falls * In The Wilderness * Love Come Back * Fan The Flame * If I Don’t Love You * I Want To Know * Sing Me Free * Lonely Road Home * Like Minded

AIRPLAY: Love Come Back
WEB:

www.lorinhart.bandcamp.com
www.hemifran.com

 

 

JACK GRELLE

Zahlreiche etablierte Medien loben sein aktuelles Album Got Dressed Up To Be Let Down in den höchsten Tönen. Das renommierte Rolling Stone-Magazin preist den bärtigen Singer/Songwriter aus St. Louis, Missouri als einen der zehn neuen Country Music-Künstler, die man kennen sollte und meint: „A progressive honky-tonk hero arriving at just the right time in Trump’s America“. Die Rede ist von JACK GRELLE (ausgesprochen Grell-ii), der mit einer den Hörer sofort in ihren Bann ziehenden Mischung aus Country, Honky Tonk, Folk-Rock, Balladen, Tejano und Americana überzeugt. Seine Stärken: Wortgewandte Texte und wunderschöne Melodien. Grelle schreibt seine Lieder selbst - gewürzt mit Geschichten, die zum Nachdenken, Schmunzeln, Weinen und Träumen anregen. Interessant und faszinierend zugleich.

TITEL:

Got Dressed Up To Be Let Down

LABEL:

BIG MUDDY RECORDS (TRADE ROOT MUSIC GROUP / GALILEO)

PRODUZENT: Jack Grelle, Chris Baricevic
TRACKS:

Heart's For Mine * Birthday Cards * Got Dressed Up To Be Let Down * Set On Me * Hilltop Of Sand * Changes Never Made * Not Takin' After Me * These Walls * When To Run * New Mexico

AIRPLAY: Got Dressed Up To Be Let Down
WEB:

www.jackgrelle.com

www.galileomusic.de

 

 

KELLY'S LOT

Mit der Albumveröffentlichung Bittersweet kehrt die Singer/Songwriterin Kelly Zirbes zusammen mit ihrer Band KELLY’S LOT zurück zu ihren musikalischen Wurzeln. Geschrieben hat die im kalifornischen Los Angeles lebende Künstlerin 14 neue Songs mit denen sie die gesamte Bandbreite von Roots und Folk über Blues Rock und Singer/Songwriter bis hin zum Americana Country auf gekonnte Weise abdeckt. Für Abwechslung ist klarerweise reichlich gesorgt. Die Lust am Komponieren ist in jedem einzelnen Song spürbar. Mit eindringlicher Stimme erzählt Kelly eigenwillige Geschichten und gewährt dem Zuhörer Eintritt in ihre Gefühlswelten. Die vorliegende Scheibe hält sie deshalb zu Recht für einen ihrer stärksten Würfe. Mit dieser CD legt die Band die Messlatte einfach verdammt hoch. Eine perfekte, runde Geschichte.

TITEL: Bittersweet
LABEL: KELLY'S LOT MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT:

Perry Robertson, Kelly Zirbes, Sebastian Sheehan Visconti, Scotty Lund, Michael Mason

TRACKS:

About Her * Come Home * Mr. Chairman * Thorn * Rise Above * Sleep * On Fire * Bittersweet * Stay Away * Love Is Hard To Catch * Without A Song * Happy * Proud * Colours Of December

AIRPLAY: Come Home
WEB:

www.kellyslot.com

www.hemifran.com

 

 

SCOTT SMITH

Nach seinem von Medien und Fans mit Wohlwollen aufgenommenen Albumdebüt The Sum Of Life bringt der US-amerikanische Singer/Songwriter SCOTT SMITH den Down To Memphis betitelten Nachfolger in Stellung. Damit festigt der Americana/Country Rock/Blues-Künstler aus San Francisco seinen Status als aufstrebender Newcomer in der heimischen Musikszene. Immer wieder fallen in den Kritiken zu den beiden Veröffentlichungen die Namen von Elvis Presley, Lou Reed und gar Johnny Cash. Eine Verbindung, die sich nicht auf Anhieb erschließt und mir doch von sehr weit hergeholt zu scheint. Trotzdem ist es so, dass Scott Smith Potential hat und Songs schreibt, die es wert sind gehört zu werden. Allerdings ist sein Gesang schon etwas gewöhnungsbedürftig und manches Mal auch anstrengend.

TITEL 1: The Sum Of Life
LABEL:

SCOTT SMITH MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Scott Smith, Jeff Martin
TRACKS:

The Sum Of Life * Eclipsing Moon * Blues Guitar Slinger * Payday * Bad Dreams * The Best Gift * Determination * Turn Out The Lights * The World Is Strange * Over It Soon * Messing With Reality

 
TITEL 2:

Down To Memphis

LABEL:

SCOTT SMITH MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Scott Smith, Jeff Martin
TRACKS:

Down To Memphis * Just Another Saturday Night * Hourglass * Skeleton And Roses * Top Of The World

AIRPLAY: Down To Memphis
WEB:

www.scottsmithband.com

www.hemifran.com

 

 

WENDY WEBB

Auch mit dem Nachfolger zum hochgelobten Album strong>This Is The Moment präsentiert die aus Iowa stammende Singer/Songwriterin WENDY WEBB wieder eine betörende Songkollektion auf hohem Niveau. Für die Step Out Of Line betitelte Platte schrieb Webb neun neue Songs. Dazu kommt die eindringliche Neuauflage der Bob Dylan-Komposition „Girl From The North Country“. Die gesamte Scheibe verspricht wahren Genuss, den man in entspannter Atmosphäre erst so richtig genießen kann. Es steckt viel Raffinesse in Webbs Songs - kompositorisch, harmonisch und auch in der gemeinsamen Produktion mit Mark Keller. Getragen wird der Americana-Singer/Songwriter-Mix von der intelligenten Instrumentierung der 14 an den Aufnahmen beteiligten Musiker. Unaufgeregt zwar, aber gerade deswegen echt nett.

TITEL:

Step Out Of Line

LABEL: SPOOKY MOON RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Mark Keller, Wendy Webb
TRACKS:

Talk To Me * Step Out Of Line * Freedom * Destiny’s Muse * Mexico * Camden Town * Magician Holiness * In The Night * Girl From The North Country * Where Are We Going Now, My Love

AIRPLAY: Step Out Of Line
WEB:

www.wendywebbmusic.com
www.hemifran.com

 

 

HAT CHECK GIRL

Nur zwei Jahre nach ihrem letzten von Kritikern und Fans gelobten Studioalbum At 2 In The Morning melden sich die beiden US-Songschreiber-Veteranen Annie Gallup und Peter Gallway bereits wieder mit neuem Material zurück. Das Two Sides To Every Story betitelte Werk markiert die bereits sechste Albumveröffentlichung des als HAT CHECK GIRL firmierenden Singer/Songwriter-Duos. Abermals selbst produziert, decken die zehn neuen Songs (aufgeteilt in fünf Kapitel und Epiloge) die gesamte Bandbreite zwischen Singer/Songwriter, Folk-Pop und Americana ab, verspricht aber noch etwas eindringlicher, introvertierter, hypnotischer zu werden. Schaurig schöne Songs, die augenblicklich kein zweites Folk-Duo so erschütternd gefühlvoll mit düsterem Herzschmerz verbinden.

TITEL:

Two Sides To Every Story

LABEL: GALLWAY BAY MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Peter Gallway, Annie Gallup
TRACKS:

Drive * Kill The Lights * Beauty Runs Deep * Currency * Beauty * You Can Trust Me * This Kind Of Money * Black And White * So Damned Hot * To Texas From Here * CJ * Gone For Beer * Loving A Drunk * Someone Like Me * Sepia Tone * Remember (Six)

AIRPLAY: To Texas From Here
WEB:

www.hatcheckgirl.net
www.hemifran.com

 

 

GREG GRAFFIN

Den Singer/Songwriter und Mulit-Instrumentalisten GREG GRAFFIN kennt die Musikszene vor allem als Frontmann der Punk Rock-Band Bad Religion. Schon seit geraumer Zeit experimentiert der 52-Jährige mit Folk, Roots und Country. Dass er auch dafür ein Händchen hat, beweist er auf beeindruckende Weise mit seinem dritten Solo-Album, Millport betitelt. Ein lupenreines Americana-Teil mit neun Originalen und dem Norman Blake-Cover „Lincoln’s Funeral Train“. Graffin überzeugt mit seinen selbst geschriebenen Songs, die uns tiefere Einblicke in sein Inneres erlauben und den eigenen Angaben zufolge genau das widerspiegeln, was er wirklich ist. Bei so manchem Stück ist dessen Ohrwurmqualität - siehe „Backroads Of My Mind - nicht von der Hand zu weisen. Das Album ist ein echter Schatz, der nur noch gehoben werden muss!

TITEL:

Millport

LABEL:
ANTI/EPITAPH RECORDS
PRODUZENT: Brett Gurewitz
TRACKS:

Backroads Of My Mind * Too Many Virtues * Lincoln’s Funeral Train * Millport * Time Of Need * Making Time * Shotgun * Echo On The Hill * Sawmill * Waxwings

AIRPLAY: Backroads Of My Mind
WEB:

www.facebook.com/greggraffinpage

www.anti.com

 

 

THE BAND OF HEATHENS

In schnelllebigen, ja hektischen und meist auch völlig unübersichtlichen Zeiten kann die Musik für so manchen die rettende Insel sein, wo man entspannen, nachdenken und neue Kräfte sammeln kann. Den passenden Soundtrack dafür liefert das texanische Musiker-Quintett THE BAND OF HEATHENS mit dem zum zehnjährigen Bandjubiläum veröffentlichten Album Duende. Nach anfänglichem Fremdeln wird es mit jedem Mal hören besser und besser. Entstanden ist einmal mehr ein packender Mix aus Blues, Country, Pop, Rock und Americana über den Gründungsmitglied Ed Jurdi sagt: „Ich habe das Gefühl, dass das Album all unsere Einfüsse zusammen bringt“. Insgesamt ist auch das hier wieder ein gehaltvolles, spannendes, unbedingt hörenswertes Werk von einer Band, der es hoffentlich noch lange nicht an neuen Ideen mangelt.

TITEL: Duende
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Jim Vollentine, The Band Of Heathens
TRACKS:

All I'm Asking * Sugar Queen * Last Minute Man * Deep Is Love * Keys To The Kingdom * Trouble Came Early * Daddy Longlegs * Cracking The Code * Road Dust Wheels * Green Grass Of California

AIRPLAY: Green Grass Of California
WEB:

www.bandofheathens.com

www.bluerose-records.de

 

 

LEE PALMER

Mit seinen drei bisherigen drei Albumveröffentlichungen reüssierte der kanadische Singer/Songwriter und Gitarrist LEE PALMER hoch in den Herzen der Fan und auch im Ausland ist man mittlerweile auf den mehrere Genres überbrückenden Künstler aufmerksam geworden. Da passt doch der Titel seiner jüngsten Einspielung Bridge wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Die von Palmer und elmer Ferrer produzierte Mischung aus Blues, Roots, Easy Listening und Folk ergibt ein großartiges Americana-Album. Mit unverwechselbarem Charme und herrlich relaxt wie eh und je regt der Kanadier mit seinen selbstgeschriebenen Songs zum Nachdenken an. Wahlweise ruhig und melancholisch oder unaufgeregt rockend teilt Palmer kräftig aus. Der Sänger bringt die Dinge auf den Punkt. Und dafür gebührt ihm Dank.

TITEL: Bridge
LABEL:
ON THE FLY MUSIC
PRODUZENT: Elmer Ferrer, Lee Palmer
TRACKS:

That’s No Way To Go * Tulsa Sound * Back To Lonely * Our Love Bears Repeating * Did It Feel Like This (mit Mary McKay) * My Town * My Old Man * Well, Well, Well, Well * Chock Full Of Trouble * So Long As You’ve Been Loved

AIRPLAY: My Town
WEB:

www.leepalmer.ca

 

 

RICH HOPKINS & LUMINARIOS

Produziert von Lars Goransson, Lisa Novak (Gattin und Bandkollegin) und Hopkins selbst, servieren RICH HOPKINS & LUMINARIOS zwölf Songs, die die Fahne des Americana-Country Roots-Rock hochhalten. Mit einem Sound, der an die atmosphärischen wie sehnsuchtsvollen Arbeiten früherer Tage anschließt. Der in Tucson, Arizona beheimatete Singer/Songwriter hebt sich mit akustischem Gitarrenrock, epischen Story-songs und Folk- und Indie-Einflüssen nämlich wohltuend von der Szene ab. An Durchschlagskraft mangelt es den im texanischen Austin und in Tucson eingespielten Songs dank herausragender Musiker und präzisen Texten trotzdem nicht. My Way Or The Highway ist ein weiteres spannendes Angebot von Hopkins & Co. an eine weltweit verstreute Anhängerschaft.

TITEL: My Way Or The Highway
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Lars Goransson, Lisa Novak, Rich Hopkins
TRACKS:

Angel Of The Cascades * Gaslighter * Want You Around * If You Want To * Lost Highway (Instrumental) * Meant For Mo' * Come Hell Or High Water (Married Go 'Round) * I Dont Want To Love You Anymore * Journey To Palenque * Chan Kah * Gnashing Of Teeth * Walkaway Again

AIRPLAY: Come Hell Or High Water (Married Go 'Round)
WEB:

www.richhopkinsmusic.com

www.bluerose-records.de

 

 

ANNA FERMIN'S TRIGGER GOSPEL

Die jüngste CD-Veröffentlichung von ANNA FERMIN’S TRIGGER GOSPEL unterstreicht nachhaltig, dass Musikkritiker die von den Philippinen in die USA immigrierte Künstlerin mit ihrem ansprechenden markanten Gesang völlig zu Recht als „the voice of Chicago“ bezeichnen. Die nach einem alten Western-Roman benannte Formation begeistert mit einem abwechslungsreichen wie stimmungsvollen Mix aus Country, Roots, Folk, Blues und packendem Twang, der mit Ausnahme eines von Butch Hancock geschriebenen Songs ausschließlich auf Originalen der Frontfrau Anna Fermin basiert. Bei You Belong Here handelt es sich um die erste Albumproduktion der Band in acht Jahren. Für Americana-Liebhaber eine unbedingte Kaufempfehlung also, weil: authentischer, atmosphärischer, gekonnter wird’s nimmer!

TITEL: You Belong Here
LABEL:

ANNA FERMIN'S TRIGGER GOSPEL MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Trigger Gospel, John Rice
TRACKS:

One Last Drag * You Belong Here * Land Of The Long White Cloud * I've Got Friends * I Swear * Forget The Rest * Flyin' * You Got Me * Great Days * You Coulda Walked Around The World

AIRPLAY: Land Of The Long White Cloud
WEB:

www.triggergospel.net
www.hemifran.com

 

 

TIFT MERRITT

Die in Raleigh, North Carolina aufgewachsene TIFT MERRITT steht in einer Reihe mit so anerkannten Singer/Songwriterinnen wie Lucinda Williams, Bobbie Gentry, Linda Ronstadt und natürlich Emmylou Harris, mit der sie immer wieder verglichen wird. Mit ihrem Debüt Bramble Rose und dem Grammy-nominierten Nachfolger Tambourine nahm eine erfolgreiche Karriere ihren Lauf. Eine, die nun mit dem sechsten Album Stitch Of The World ihre glückliche Fortsetzung finden wird, denn Merritt kultiviert hier ihre wohlbekannten Stärken zur Perfektion und lässt selbst den ärgsten Zweifler munter nach ihrer Pfeife tanzen. Sie versteht die hohe Kunst des Songschreibens, gibt mal mehr, mal weniger aus ihrem Leben preis. Voller Trauer, Schmerz und Anmut, aber auch voller Hoffnung, schnörkelloser Direktheit und Emotionalität.

TITEL:

Stitch Of The World

LABEL: YEP ROC RECORDS (STARKULT)
PRODUZENT: Sam Beam, Tift Merritt
TRACKS:

Dusty Old Man * Heartache Is An Uphill Climb * My Boat * Love Soldiers On * Stitch Of The World * Icarus * Proclamation Bones * Something Came Over Me (mit Sam Beam) * Eastern Light (mit Sam Beam) * Wait For Me (mit Sam Beam)

AIRPLAY: Dusty Old Man
WEB:

www.tiftmerritt.com

www.yeproc.com

 

 

JOE PURDY

Diese unverwechselbare Handschrift, man erkennt sie sofort. Kein Wunder, JOE PURDY komponiert, textet, arrangiert, singt und produziert all seine Titel doch selbst - und das nun schon sehr erfolgreich über viele, viele Jahre hinweg. Nach zwei Jahren war es höchste Zeit für einen neuen Tonträger. Mit Who Will Be Next? stellt der aus Fayetteville, Arkansas stammende und in Los Angeles lebende Folk-Country-Singer/Songwriter seine 14 Albumveröffentlichung vor. Mit seinen auf das Wesentliche reduzierten Songs umschifft er gekonnt sämtliche als Verlockungen getarnten Fallstricke bravourös, biedert sich nicht dem Zeitgeist an, sondern zelebriert sich selbst auf der Gitarre begleitend eine Wiederbelebung der Folk-Ära von Guthrie, Seeger und Dylan. Hörenswerte, ehrliche Musik ohne Schnörkel und unnötigen Firlefanz.

TITEL: Who Will Be The Next?
LABEL:

MUDTOWN CRIER RECORDS (BREAD & BUTTER MUSIC)

PRODUZENT: Joe Purdy
TRACKS:

New Year's Eve * Who Will Be Next * Children Of Privilege * Kristine * Cursin' Air * Cairo Walls * War Dogs * Maybe We'll All Get Along Someday * My Country

AIRPLAY: Kristine
WEB:

www.joepurdy.com

 

 

STEVE BROOKS

Mit einfühlsamen Melodien und prägnanten Sprachbildern hat sich der in Chicago geborene und im texanischen Austin lebende multi-talentierte Sänger und Songschreiber STEVE BROOKS längst einen Namen in der Folk-Szene gemacht. Seine Songs wurden u.a. von Americana-Künstlern wie Slaid Cleaves, Albert & Gage und Danny Santos wie auch vom Schauspieler Russell Crowe aufgenommen. Dass noch immer jede Menge Geschichten in ihm stecken beweist Brooks mit seinem jüngsten Album I’ll Take You Home auf beeindruckende Weise. So mancher Song des Texas Troubadours trägt autobiographische Züge und wird in der hier praktizierten reduzierten Form einzigartig. So kommt auch sein an Guy Clark erinnernder Gesang in Kombination mit akustischer Instrumentierung am besten zum Tragen.

TITEL: I'll Take You Home
LABEL:

FROG RECORDS (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Jeffrey Tveraas, Steve Brooks
TRACKS:

Chasing Grace * Haunted Heart * I'll Take You Home * Juliet * King Of My World * Don't Tell Me I'm Obsolete * The Best Is Yet To Come * Austin Found * Yoga Lady * Live With The Questions * Still Got A Little Wild In Me * I'll Pretend To Be Your Prince

AIRPLAY: Chasing Grace
WEB:

www.stevebrooks.net

www.hemifran.com

 

 

STEPHEN SIMMONS

Bereits auf seinen bisherigen Alben erwies sich STEPHEN SIMMONS als äußerst geschickter Grenzgänger zwischen Singer/Songwriter, Folk, Country, alt.country und Roots Rock. Mit A World Without liefert der aus dem Kleinstädtchen Woodbury in Tennessee stammende Sänger und Songschreiber vielleicht sein bis dato bestes Meisterwerk ab, gespickt mit elf erstklassigen Songs. Entstanden ist die neue Platte erneut mithilfe von Eric Fritsch, der bereits die letzten Arbeiten produzierte und für den erdigen, äußerst transparenten Sound verantwortlich zeichnet. Simmons überzeugt sowohl bei Gesang wie auch mit seiner kreativen Songwriter-Kunst. Geschickt werden alle Klischees vermieden und am Ende steht ein unwiderstehlich gutes Americana-Album das man sich immer wieder gerne anhört.

TITEL: A World Without
LABEL:

BLUE ROSE RECORDS

PRODUZENT: Eric Fritsch, Stephen Simmons
TRACKS:

Prelude * West * Puritan Cowboys * A World Without * Fairy Tales (The Flower’s Burden) * Every Time * The Music Highway * One Fast Move * Silver Moon Saloon * Dreamers And Kings * Baby Brother’s Got A Baby Now * On Top Of A World

AIRPLAY: Puritan Cowboys
WEB:

www.stephensimmonsmusic.com

www.bluerose-records.de

 

 

JACK TEMPCHIN

Alleine mit seinem Song „Peaceful Easy Feeling“, einer der populärsten Hits der Eagles, hat sich der US-amerikanische Sänger, Songschreiber und Musiker JACK TEMPCHIN einen festen Platz im Songwriter-Olymp gesichert. Tempchin, dessen Songs u.a. auch von George Jones, Glen Campbell und Dwight Yoakam aufgenommen wurden, präsentiert nur ein Jahr nach seinem Album Learning To Dance den One More Song betitelten Nachfolger. Eine Kollektion neuer Songs, die der in Ohio geborene und in Kalifornien lebende Künstler mit Stücken aus seinem eigenen Katalog anreichert. Seine Geschichten erzählt er unaufgeregt, spartanisch arrangiert. Auf diese Weise lenkt er die Aufmerksamkeit des Hörers zur Gänze auf die Texte. Eintönig oder gar langweilig wird es aber dennoch nicht. Der Mann beherrscht nämlich sein Handwerk.

TITEL:

One More Song

LABEL: BLUE ÉLAN RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Joel Piper
TRACKS:

Slow Dancing * Singing In The Streets * Old River * Around Midnight * Circle Ties That Bind * So Long My Friend * Still Looking For A Way To Say Goodbye * Streets Of Midnight * I Got Her Right Where She Wants Me * Song For You * Tumbleweed * One More Song

AIRPLAY: One More Song
WEB:

www.jacktempchin.com
www.hemifran.com

www.blueelan.com

 

 

PETE SINJIN

Balladen wechseln sich mit rockigeren Nummern ab. Da mischt sich Trauer mit Sehnsucht, Mitleid mit Sozialkritik, Erinnerungen mit Wehmut. In seinen Songs sucht der in Brooklyn beheimatete Sänger, Songwriter und Musiker PETE SINJIN nach Antworten und wirft dabei gleich wieder neue Fragen auf. Seine Stimmungslage ist alles andere als euphorisch, aber auch nicht völlig hoffnungslos. Gerade für seine melancholische Ader haben ihn seine Fans lieb, die mit The Heart And The Compass eine weitere gelungene Arbeit dieses talententierten Storytellers an die Hand bekommen. Es ist die vierte CD von Sinjin, der mit seiner folkgetränkten Americana Country-Pop-Rock-Scheibe auf den Spuren von John Prine, Rodney Crowell, Townes Van Zandt, Bob Dylan und Woody Guthrie wandelt. Eine überzeugende Darbietung

TITEL:

The Heart And The Compass

LABEL: PETE SINJIN MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Bryce Goggin, Pete Sinjin
TRACKS:

That's My Heart * Radio Tears * Dirty Windshield * Stolen Afternoon, 1951 * Breathing The Same Air * Can't Be So * Goodbye Knoxville * Desperate Kind Of Love * Last Stand And Testament * This Bed's Gonna Break Your Fall * The Night That I Saw God

AIRPLAY: That's My Heart
WEB:

www.petesinjin.com
www.hemifran.com

 

 

JEFF BOORTZ

Für sein aktuelles, viertes Album kehrte der aus Houston, Texas stammende Singer/Songwriter nach Nashville zurück um dort mit seinem langjährigen Freund, dem Gitarristen John Jackson arbeiten zu können. Bei streckenweise sparsamer Instrumentierung erzeugt JEFF BOORTZ auf Every Other Night eine melancholische Grundstimmung. Nicht nur einmal kartografiert er dabei seinen Herzschmerz, stellt sich seinen Dämonen. Obwohl seine Lieder stets einen Hauch bittersüßer Schwere in sich tragen, umschiffen sie den Kitsch. Irgendwie gelingt es Boortz immer wieder sich so zu präsentieren, dass man sich seiner Stimme nicht entziehen kann. Unentwegt singt er sich durch seine eigene Gefühlswelt. Ein vielversprechendes Singer/Songwriter-Americana-Werk mit Tiefgang.

TITEL: Every Other Night
LABEL:

GHOST DANCE RECORDS (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Jeff Boortz
TRACKS:

Here Comes Love * Mess With Love * Every Other Night * Walk With Me * The Rest * Not That Way * Second Fiddle * Ridin' On * Jacquelyn * Wine and Roses

AIRPLAY: Every Other Night
WEB:

www.jeffboortzmusic.com
www.hemifran.com

 

 

THE US RAILS

Auch nach dem Abgang von Joseph Parson macht das nun wieder aus Ben Arnold, Scott Bricklin, Tom Gillam und Matt Muir bestehende Singer/Songwriter/Musiker-Kollektiv US RAILS mit ungebrochener Schaffenskraft weiter und veröffentlicht mit Ivy einen weiteren Leckerbissen für alle Americana/Roots/Country Rock-Fans. Die von der Band in eigenregie produzierte CD steckt voller Songs, die nicht nur exzellent geschrieben wurden, sondern auch ein Gefühl von Zufriedenheit, Reife, ein Mit-sich-im-Reinen-sein verströmen. Kein Ton zu viel, alles an seinem Platz, die vier Musiker wissen genau was sie machen. So gesehen ist die jüngste Einspielung ein wunderbares, ein eingängiges, sehr unterhaltsames, von erstklassigem Songwriting, starkem Harmoniegesang und von feinstem Musikerhandwerk geprägtes Americana-Album.

TITEL: Ivy
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: US Rails
TRACKS:

Everywhere I Go * Way Of Love * Colorado * Gonna Come Sunshine * I'm A Lucky Man * He's Still In Love With You * Not Enough * Trouble Gonna Be * Declaration * I've Got Dreams

AIRPLAY: Colorado
WEB:

www.theusrails.com

www.bluerose-records.de

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2015 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.