<

 

 

 

Listinus Toplisten

 

DOLLY SHINE

Einer, der weiß wie’s geht, wie „Texas Country/Red Dirt-Musik kllingen“ sollen ist Zack McGinn, seines Zeichens Leadsänger, Gitarrist und Gründungsmitglied der Band DOLLY SHINE. Nach dem Room To Breathe (2013) betitelten Debüt und der EP All In (2014 präsentiert das aus dem texanischen Stephenville stammende Musiker-Quintett sein jüngstes Werk. Walkabout klingt wohl temperiert, authentisch und ausgewogen. Darauf zu hören ein kultivierter Mix aus Roots, alt.country und Red Dirt-Country mit einem Schuss melodiösem Bluegrass. Die durchdachten, geschichtenerzählenden Songs, vornehmlich Band-Originale, überraschen mit kurzweiligen Arrangements und bestechen mit einer grandiosen handwerklichen Umsetzung. Feinster, sehnsuchtsvoller, spannender Americana in Perfektion.

TITEL:

Walkabout

LABEL: VISION ENTERTAINMENT (THIRTY TIGERS)
PRODUZENT: Josh Serrato, Ben Hussey
TRACKS:

Blackbird * Come Out Swingin‘ * Closing Time * Rattlesnake * Twist The Knife * Anywhere Close To Fine * Snakeskin Boots * Hitchhikin‘ * Old Flame

AIRPLAY: Come Out Swingin'
WEB:

www.dollyshinemusic.com

 

 

RICHARD PAUL THOMAS

Der in Milwaukee, Wisconsin geborene Singer/Songwriter RICHARD PAUL THOMAS veröffentlicht ein Album nach dem anderen auf erfreulich hohem Niveau. Die Salado betitelte, in den Moonhouse Studios in Austin, Texas unter der Regie des Produzenten Chris Gage entstandene CD bildet in dieser Reihe keine Ausnahme. Aus seinem Repertoire an Songs wählte der von Folk, R&B, Jazz, Country und Rock & Roll beeinflusste Künstler die zehn besten aus, die den eigenen hohen Qualitätsansprüchen genügten. Der in vielen Stilen beheimatete Americana Folk-Sänger - von seinen Fans RpT genannt - präsentiert ein herrliches wie abwechslungsreiches Gebräu, das seine Vielseitigkeit in den Vordergrund stellt. Alles ganz locker, leichtfüßig sowie mit jeder Menge Spaß. Keineswegs abgedroschen, sondern eher auf unprätentiöse coole Weise.

TITEL:

Salado

LABEL: RPT PRODUCTIONS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Chris Gage
TRACKS:

Why, Oh Why * Riding On A Train * The Last Goodbye * I Can't Wait * Violeta * Wishing Love Could Be That Way * Salado * Retirement Blues * Denial * Look At My Hands

AIRPLAY: Look At My Hands
WEB:

www.richardpaulthomas.com
www.hemifran.com

 

 

ILYA TOSHINSKIY

Der in der ehemaligen Sowjetunion aufgewachsene ILYA TOSHINSKIY („Eel-ee-yuh Toe-shin-skee“) zählt sicher zu den herausragendsten Musikern unserer Zeit. Bekannt wurde der an der klassischen Gitarre in der Musikakademie in Moskau ausgebildete Musiker als Gründungsmitglied der aus jungen Russen bestehenden Bluegrass-Band Bering Strait. Das Banjo ist Ilya‘s Lieblingsinstrument. Es steht deshalb natürlich auch im Fokus seines Solo-Albums Red Grass. Gefüllt hat er es ausschließlich mit Eigenkompositionen, die er mit so berühmten Profi-Kollegen wie Sam Bush, Jerry Douglas, Bryan Sutton und Aubrey Haynie eingespielt hat. Entstanden ist ein exzellentes Instrumental-Werk für Bluegrass/Newgrass-Fans, bei denen Vokalisten nicht erste Präferenz sind - präsentiert von einem Banjo-Picker der Extra-Klasse!

TITEL:

Red Grass

LABEL:
HADLEY MUSIC GROUP
PRODUZENT: Ilya Toshinskiy, Douglas Johnson
TRACKS:

Red Grass * Close To Home * Changing Direction * Train Station * At The End Of The Day * Melissa's Song * Birch Leaf * Country Morning * Old River * Swan Song

AIRPLAY: Red Grass
WEB:

www.hadleymusicgroup.com

 

 

THE ROBERT BOBBY DUO

Musik, um sich treiben zu lassen. THE ROBERT BOBBY DUO ist eine Band aus Wrightsville, Pennsylvania und besteht vorrangig aus Sänger, Songschreiber und Musiker Robert Bobby (mit echtem Namen Joe Milson), seiner Ehefrau und Bassistin Mrs. Bobby und wechselnden weiteren Musikern. Ungeachtet des Albumtitels Folk Art bekommt man es hier mit einer aus sieben Robert Bobby-Originalen und vier Cover-Songs bestehenden Mischung aus Bluegrass, Americana, Folk, Singer/Songwriter und Blues zu tun. Entstanden ist so eine stimmungsvolle CD, die bestimmt wird von melancholischen Balladen und ausdrucksstarkem Gesang. Die Lieder sollen Abstand zur Hektik des Alltags schaffen, entschleunigen und den Hörer zur Ruhe kommen lassen. Das Ergebnis ist entspannende Anti-Stress-Musik für Genießer.

TITEL:

Folk Art

LABEL: I LIKE MIKE RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Robert Bobby
TRACKS:

Constantly Tweaking * God Couldn't Wait * Ted Williams * Dance Hall Girls * I Wish It Would Rain * Mason Dixon Line * My Baby Loves Her Man * Blue Chevrolet * Too Much Time * Fine As Wine * Whatever I Fell For You

AIRPLAY: Constantly Tweaking
WEB:

www.robertbobby.com
www.hemifran.com

 

 

MY GIRL THE RIVER

Es gibt gute Gründe, der Singer/Songwriterin Kris Wilkinson Hughes und dem Bassisten Joe Hughs zu verfallen. Die in Louisiana geborene und aufgewachsene Musikerin mit Wohnsitz in Jackson, Mississippi und Nashville, Tennessee hat eine liebliche, emotionale Stimme und schriebt poetisch-intelligente Texte, die sie zusammen mit ihrem britischen Ehemann in abwechselungsreiche Klänge verpackt. Unter dem Titel This Ain’t No Fairytale bringt das geniale Duo mit dem Namen MY GIRL THE RIVER jetzt ihre Mischung aus Americana, alt-country, Folk und Roots unter die Leute. Bestimmt von Geschichten und Anekdoten mit denen Kris im tiefsten amerikanischen Süden aufwuchs. Über den Wohlfühlmelodien schwebt ihr ausdrucksstarker Gesang, als gehörte er nirgendwo anders hin.

TITEL:

This Ain't No Fairytale

LABEL: SUPER TINY RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Kris Wilkinson Hughes
TRACKS:

The Rabbit Hole * Woods Behind Our House * Come Back To Nashville * Covington * This Ain't No Fairytale * Where I Belong * Giving Up On Giving Up On You * American Bride * Love Is * Bring It On Down * Dollar For The Causeway * The Last Song

AIRPLAY: Come Back To Nashville
WEB:

www.facebook.com/mygirltheriver

www.supertinyrecords.com
www.hemifran.com

 

 

TAWNY ELLIS

Eigentlich wäre es ja längst an der Zeit, dass eine der am sträflichsten übersehenen Künstlerinnen des Singer/Songwriter-Genres endlich die ihr gebührende Aufmerksamkeit erhält: Die in Savannah, Georgia geborene und im kalifornischen Los Angeles beheimatete TAWNY ELLIS gehört ohne Zweifel zu den großen Talenten der Americana-Bewegung. Mit ihrer brandneuen EP Ghosts Of The Country nimmt sie den Hörer gefangen, mit dezenten Melodien, entspannten Refrains. Ruhig, zum Zurücklehnen einladend und in besonnenem Tempo erklingen die neuen Stücke, darunter auch die Neuauflage des Patsy Cline-Klassikers „Walkin‘ After Midnight“. Schade nur, das alles viel zu schnell vorbei ist. Mit Spannung darf der geneigte Fan auf das baldige Erscheinen eines Albums in voller Länge hoffen.

TITEL:

Ghosts Of The Low Country: The Muscle Shoals Sessions

LABEL: TAWNY ELLIS MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Tawny Ellis, Gio Loria
TRACKS:

Ghosts Of The Low Country * Evolve Or Die * Desperate Tonight * Walkin' After Midnight

AIRPLAY: Ghosts Of The Low Country
WEB:

www.tawnyellis.com

www.hemifran.com

 

 

STEPHEN KELLOGG

Der aus New England stammende Singer/Songwriter STEPHEN KELLOGG besticht auf seinem neuen Album South, West, North, East durch seinen unnachahmlichen Gesang, welcher seinen Kompositionen voller Poesie und Emotion den absoluten Gänsehautfaktor verleiht. Der ehemalige Frontmann der US-Rock-Band Stephen Kellogg & The Sixers liefert damit sein bisher vielleicht bestes Werk ab. Die CD bietet einen faszinierenden Querschnitt aus vier veröffentlichten EPs mit je fünf Songs, die er in den verschiedensten Regionen der USA mit verschiedenen Produzenten eingespielt hat. Unter Verzicht auf alle überflüssige Mätzchen entstand ein kreativer Höhenflug, garniert mit jeder Menge erstklassiger Americana/Roots Rock/Folk-Songs. Kellogg lädt ein auf eine musikalische Reise, auf der man ihn nur zu gerne begleitet.

TITEL:

South, West, North, East

LABEL: BREAD & BUTTER MUSIC
PRODUZENT:

Stephen Kellogg, Travis McNabb, Gregory Alan Isakov, Josh Kaufman

TRACKS:

Almost Woke You Up (East Version) * The Wild Heart * We Say Goodbye * Mother And Child * Wallpaper Angel * High Horse * Learn To Live * Wolf * 26 Seconds (Of Silence) * Last Man Standing

AIRPLAY: Last Man Standing
WEB:

www.stephenkellogg.com

www.breadandbuttermusic.com

 

 

THE CARNIVALEROS

Die CARNIVALEROS ist ein aus Karl Hoffman, Joe Fanning, Chris Giambelluca, Heather Hardy, Rebecca Carlson, Sly Slipetsky, Greg Mackender und Gary Mackender bestehendes Musikerkonsortium, das mit Dreams Are Strange bereits das fünfte Album veröffentlicht. Ihre eigene Herangehensweise an die Musik, die sich nicht leicht mit Schubladen kategorisieren lässt, bringt jede Menge Abwechslung, Spannung und die eine oder andere Überraschung. Elemente aus der osteuropäischen Musik, Stücken, wie sie in jeden Western Film passen würden, Tex/Mex-Tupfern, Swing- und Americana-Einlagen und Zydeco Rhythmen - das alles zusammen ergibt diesen ureigenen, unverwechselbaren Sound, den die Band selbst als Desert Bayou Music bezeichnet. Eine CD für aufgeschlossene und neugierige Hörer.

TITEL:

Dreams Are Strange

LABEL: ROOTAVEGA RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Gary Mackender, Karl Hoffmann
TRACKS:

Hesitation Bridge * Dreams Are Strange * The Chestnut Oak * Gonna Jump In A Hole * Mamie Eisenhower * Tumacacori * Who's To Say * Moving On * The Red Maple * Wore Out My Welcome * Donna's Song * Psychic Mary * Time Traveling * High Speed Yard Sale

AIRPLAY: Hesitation Bridge
WEB:

www.carnivaleros.com
www.hemifran.com

 

 

ECHO BLOOM

Auf Blau folgt Red, auf Rot folgt Grün - jedenfalls dann, wenn es nach der Farbenlehre von Kyle Evans, dem Gründer und Kopf der US- Band ECHO BLOOM geht. Während Blue, das erste Album aus der Farbentrilogie von Echo Bloom, wesentlich von Folk-Rhythmen bestimmt wurde, hat man den Red betitelten Nachfolger eher im Country und Country Rock angesiedelt. Geblieben ist aber der eigene, unverwechselbare Sound und Lieder, die zeigen, dass Schmerz auch etwas Süßes sein kann und am Ende bitterer Selbsterkenntnis doch immer auch ein bisschen Optimismus steht. Und was für Blue galt, hat auch bei Red Bestand: Die Songs kommen meist ruhig, ihre verletzliche Seite zeigend daher. Für deren Wirkung sollte man sich als Hörer unbedingt Zeit lassen, damit sich auch ja alle Facetten dieses Albums erschließen.

TITEL: Red
LABEL:
SONGS & WHISPERS (HEMIFRAN / BROKEN SILENCE)
PRODUZENT: Kyle Evans
TRACKS:

Leaving Charleston * Operator * Evangeline * Willingham * Another Rose * Texas Two * Revenge * Cynthia's Song (Instrumental) * In Orbit * Businessman * Country OP

AIRPLAY: Leaving Charleston
WEB:

www.echobloom.com

www.songsandwhispers.blogspot.de

www.hemifran.com

 

 

JUNE STAR

Es beginnt fast zögerlich, ja verhalten zaghaft. Bis es dann doch wieder emotional aus ihm herausbricht. Gemeint ist Andrew Grimm, Frontmann und Songwriter der 1998 in Westminster, Maryland - einer Kleinstadt 30 Meilen westlich von Baltimore - gegründeten Americana/Alternative Rock/Folk-Band JUNE STAR. Alle diese gemischten Gefühle, diese Herzschmerzen, diese innere Unruhe, dieses Hin und Her gerissen sein machen sehr schnell deutlich, was für ein großer Geschichtenerzähler Grimm ist. Einer, an dessen Lippen man sich gerne hängt. Pull Awake, das bereits zehnte Album in voller Länge, ist ein durchgängig gutes, rundum überzeugendes Werk, das die Qualität und das hohe Niveau des Musikerquartetts (neben Grimm sind das Dave Hadley, Kurt Celtnieks und Andy Bopp) erneut eindrucksvoll bestätigt.

TITEL:

Pull Awake

LABEL: JUNE STAR MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Andy Bopp
TRACKS:

Tether * Feathers * House Call * Wonders * Walk Away * Passed Over * Proof * Coma * Atrophy * Apollo * The King Is Dead

AIRPLAY: Walk Away
WEB:

www.junestar.com
www.hemifran.com

 

 

JOHN PINAMONTI

Puristische Roots Rock-Afficionadas aufgepasst. Die neue Albumveröffentlichung des in Kalifornien, Texas und Oregon aufgewachsenen und derzeit die Musikszene in Brooklyn, New York bereichernde Singer/Songwriter JOHN PINAMONTI hat die volle Aufmerksamkeit verdient und wird niemanden enttäuschen. Der Mann mit dem italienisch klingenden Namen ist, wie das The Usual betitelte und gemeinsam mit Scott Anthony produzierte Werk beweist, ein richtig guter Geschichtenerzähler, einer, an dessen Lippen man sich gerne hängt, der neugierig auf seine Songs macht. Womit auch schon klar wäre, dass es sich hierbei um ein überaus hörenswertes, tiefgründiges, atmosphärisches und durchweg abwechslungsreich gehaltenes Stück Americana-Folk handelt, das sich wohltuend von der breiten Masse abhebt.

ß
TITEL: The Usual
LABEL:

JOHN PINAMONTI MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Scott Anthony, John Pinamonti
TRACKS:

Rough And Rocky * Forget Everything You've Learned * Thursday Night * There Will Come A Day * High * I Want It Now * City Of Angles * Mother Nature's Son * In Plain Sight * You * The Way The Wind Blows * Happy Man * New Day * I Can't Feel At Home In This World Anymore

AIRPLAY: Rough And Rocky
WEB:

www.pinamonti.com
www.hemifran.com

 

 

GLENNA BELL

Sie klingt, wie sie immer klang: Auch auf ihrer bereits fünften Fortsetzung aus einer Reihe von selbstveröffentlichten Alben geht die texanische Singer/Songwriterin keine Experimente ein. Mit eindringlicher melancholisch-brüchiger und unverwechselbarer Stimme beschreibt die in Beaumont geborene Country-Blues-Folk-Künstlerin GLENNA BELL mitunter schonungslos direkt, augenzwinkernd zynisch, aber mit tiefgründiger sprachlicher Brillanz und kritischem Blick auf den Alltag die Achterbahn des Lebens mit seinen Höhen und Tiefen. Bell, so zeigt es sich auf der Lone Star: Songs And Stories Straight From The Heart Of Texas betitelten CD, hat ein ausgesprochenes Talent dafür, Geschichten so zu erzählen, dass sich die Zuhörer leicht darin wiederfinden. Ein wundervoll beseeltes Werk, das man Americana-Fans wärmstens empfehlen kann.

TITEL:

Lone Star: Songs And Stories Straight From The Heart Of Texas

LABEL: GLENNA BELL MUSIC
PRODUZENT: Mark Abernathy
TRACKS:

Hey, Everybody * Poor Girl (In Blue) * So In Love With You * Everybody's Changing * Heart Of The Matter * Pig In Lipstick Blues * Shiner Bock & ZZ Top (Houston Avenue) * Tonight's The Night (We Graduate) * Christmas Is Coming * What It Was Was The Art Guys * Proud To Be From Texas

AIRPLAY: Poor Girl (In Blue)
WEB:

www.glennabell.com

 

 

BEN ARNOLD / SCOTT BRICKLIN / TOM GILLAM

Da sich die Singer/Songwriter-Supergroup US RAILS aktuell eine schöpferische Auszeit nimmt, kommen diese drei Solo-Alben von ihren Band-Mitgliedern BEN ARNOLD, SCOTT BRICKLIN und TOM GILLAM gerade zur rechten Zeit. Bei Lost Keys, Lost Til Dawn und Beautiful Dream handelt es sich durch die Bank um drei Veröffentlichungen, in die man sich als Americana/Country Rock/Roots-Anhänger unbedingt mal reinhören sollte. Für die Fans der Band versteht sich das sowieso von selbst. Alle Achtung: Auch wenn die musikalischen Schwerpunkte von Album zu Album variieren ist allen eine gewisse Entspanntheit und eine anziehende Abwechslung gemeinsam. Man merkt, hier sind echte Profis am Werk und die machen genau die Art von Musik, die aus ihrem Innersten kommt. Kongenial und absolut sympathisch.

TITEL 1:

BEN ARNOLD: Lost Keys

LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Ben Arnold
TRACKS:

Stupid Love * Cannonball * Don't Wanna Lose Ya * Nobody Hurtin' Like Me * Detroit People * One Heart * Forbidden Drive * Freedom * It's A Jungle Out There * When Love Fades Away

 
TITEL 2:

SCOTT BRICKLIN: Lost 'Til Dawn

LABEL:

BLUE ROSE RECORDS

PRODUZENT: Scott Bricklin, Felix Beguin
TRACKS:

Fire On Fire * Maybe Less Than Before * On The Rock * Lost 'til Dawn * Let Me Go * Babyshoes * The Ferry * The Other Side * Goldtown * Make A Lotta Love * I Would * Anything We Want

 
TITEL 3:

TOM GILLAM: Beautiful Dream

LABEL:

BLUE ROSE RECORDS

PRODUZENT: Tom Gillam, Ron Flynt
TRACKS:

Tell Me What You Want * Just Don't Feel Like Love * Flying Blind * Red Letter Day * Good Day In Hell * Lazy Sunday * All About Me * Better Things To Do * DNG * Sail Away

AIRPLAY:

BEN ARNOLD: It's A Jungle Out There

SCOTT BRICKLIN: On The Rock

TOM GILLAM: Red Letter Day

WEB:

www.benarnold.com

www.bluerose-records.com/Ben Arnold

www.scottbricklin.com

www.bluerose-records.com/Scott Bricklin

www.tomgillam.com

www.bluerose-records.com/Tom Gillam

 

 

THE SUMNER BROTHERS

Mit The Hell In Your Mind präsentieren die in Vancouver beheimateten SUMNER BROTHERS bereits die fünfte Albumeinspielung. Die aus den Brüdern Bob und Brian Sumner, dem Bassisten Joseph Lubinsky Mast und dem Drummer Leon Power bestehende Band weckt schon beim Opener „Last Night I Got Drunk“ Erinnerungen, die ein kanadischer Musikkritiker mit „Neil Young für das 21. Jahrhundert“ zusammenfasste. In diesem Stil geht es dann auch weiter. Einfach weil der Folk-Rock des Quartetts sehr atmosphärisch und dicht anmutet, einen psychedelischen Endsechziger-Vibe aufweist und vieles davon durchaus Ecken und Kanten haben darf. Das Ergebnis ist ein stellenweiser düsterer Trip, der auch schon mal ins soundästhetische Jenseits entführt und sicher nicht jedermanns Geschmack ist.

TITEL:

The Hell In Your Mind

LABEL: SUMNER BROTHERS RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Erik Nielsen
TRACKS:

Last Night I Got Drunk * Ant Song * Giant Song * It Wasn't All My Fault * Go This One Alone * Lose Your Mind * I'm Not Ready * My Dearest Friends

AIRPLAY: Last Night I Got Drunk
WEB:

www.thesumnerbrothers.com
www.hemifran.com

 

 

SHURMAN

Nach dreijähriger Pause zündet das im texanischen Austin beheimatete Musiker-Quartett SHURMAN nun endlich wieder ein musikalisches Feuerwerk, das kaum Genre-Grenzen kennt. Die selbstverordnete Auszeit des Sängers, Songschreibers, Gitarristen und Produzenten Aaron Beavers brachte frischen Schwung und eine kräftige Portion Kreativität ins Spiel, die die East Side Of Love betitelte Einspielung zur vielleicht besten, sicher aber zur persönlichsten Albumveröffentlichung der neben Beavers aus Mike Therieau, Harley Husbands und Clint Short bestehenden Band machen. Energiegeladen und vielseitig: packender Roots Rock, zu Herzen gehender Country-Soul, Gänsehaut-Balladen und purer amerikanischer Rock & Roll sorgen für ein kurzweiliges Vergnügen. Hier gibt es kein Füllmaterial - da passt einfach alles.

TITEL: East Side Of Live
LABEL: BLUE ROSE RECORDS
PRODUZENT: Aaron Beavers
TRACKS:

East Side Of Love * Never Gonna Quit * If I Could I Would * You Don't Have To Love Me * Saving It Up * I Don't Know Why * California Carry Me Away * Dive Right In * See You Smile * Somebody Else's Problem * Time To Say Goodbye

AIRPLAY: East Side Of Live
WEB:

www.shurmanville.com

www.bluerose-records.de

 

 

WEST OF EDEN

Die neue CD-Veröffentlichung der 1995 im schwedischen Göteborg gegründeten Celtic Folk/Roots/Americana-Band WEST OF EDEN schließt musikalisch nahtlos an das Vorgängeralbum Safe Crossing an. Thematisch dreht sich bei dem Look To The West betitelten Album fast alles um Immigration. Dabei steht nicht das tagesaktuelle Geschehen in Schweden bzw. Europa im Fokus, sondern jene Zeit, als sich am Ende des 19. Jahrhunderts ganze Wellen von Auswanderern auf machten nach Amerika um dort ihr Glück zu finden. Die Sehnsüchte, Träume, Ängste und Vorfreude der Menschen werden auf eindringliche Weise in 13 neue Songs gepackt. Unterstützt wird das Sextett mit dem ureigenen Sound von einer Reihe brillanter Musiker. Stets im Mittelpunkt die kristallklare Stimme der Sängerin Jenny Schaub. Ein höchst inspiriertes Werk.

TITEL: Look To The West
LABEL:

WEST OF MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Martin Schaub
TRACKS:

Going To Hull * Rainy Town * Oh, I Miss My Home * Wilson Line * Sweet Old Country * Paddy Fahey's / Sweel * The List * The Crying Stairs * Look To The West * Please Mister Agent * Tekla's Tune * The Ticketless Man * The Final Cut

AIRPLAY: Look To The West
WEB:

www.westofeden.com

www.hemifran.com

 

 

KEN DUNN & GYPSY STARFISH

Der kanadische Singer/Songwriter KEN DUNN beglückt seine über die Jahrzehnte erarbeitete Fangemeinde einmal mehr mit einer angenehm unaufgeregten Songkollektion. Die meist persönlichen und durchaus berührenden Songs sind der rote Faden, der sich durch die The Great Unknown betitelte CD-Veröffentlichung zieht. Begleitet wird er bei den zehn von ihm selbstgeschriebenen Folk-, Roots-und Country Rock-Stücken durch seine aus Anna Green, Tyler Beckett, Dean Drouillard und Randy Martin bestehende Band GYPSY STARFISH. Im Vordergrund steht Dunn’s unvergleichbare Stimme und sein geniales akustisches Fingerpicking. Vieles erinnert dabei an Neil Young. Vielleicht ebnet dieses, sein siebtes Album ja den Weg zu mehr Anerkennung, so dass Dunn auch in der Popularität etwas aufholen kann.

TITEL: The Great Unknown
LABEL: KEN DUNN MUISC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Ken Dunn
TRACKS:

Mighty Shore * Forsaken By These Blues * Stay By My Side * Mermaid Of Avilla * Cross Of Lorraine * Fukushima Nightmares * Shifting Sand * My Beating Heart * Hard But True * The Great Unknown

AIRPLAY: Cross Of Lorraine
WEB:

www.kendunnmusic.com

www.hemifran.com

 

 

KATE CAMPBELL

Wie sich die Zeiten ändern, auch in der Musik: Die Basis-Tracks für das neue, lang erwartete Album der US-amerikanischen Sängerin/Songschreiberin KATE CAMPBELL entstanden zum Teil nicht nur zuhause im Wohnzimmer und an diversen Locations querbeet durch Amerika, sie wurden auch mit dem eigenen iPhone 5 aufgenommen. Auf das Wesentliche reduziert, gelingt es der in Mississippi geborenen und in Tennessee aufgewachsenen Tochter eines Baptistenpredigers immer wieder aufs Neue den Zuhörer mit ihrer wunderbar sanft-melancholischen und doch so kraftvollen Stimme auf magische Weise in ihren Bann zu ziehen. Unterstützt von einer Reihe erstklassiger Musiker entstand mit The K.O.A. Tapes (Vol. 1) ein angenehm entspanntes Stück Americana von durchgehend faszinierender Schönheit. Ein Singer/Songwriter-Juwel!

TITEL: The K.O.A. Tapes (Vol. 1)
LABEL:

LARGE RIVER MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Kate Campbell
TRACKS:

Some Song * America * Greensboro * Lay Back The Darkness * I Am A Pilgrim * Galway Intro * From Galway To Graceland * Porcelain Blue * Bobby McGee Intro * Me And Bobby McGee * Hope’s Too Hard * Pilot Me Intro * Jesus, Savior, Pilot Me * Passing Through * Locust Years * Strangeness Of The Day * Seven Miles Intro * Seven Miles Home * Freebird Intro * Freebird

AIRPLAY: Me And Bobby McGee
WEB:

www.katecampbell.com

www.hemifran.com

 

 

RACHEL GARLIN

Die in San Francisco beheimatete Sängerin und Songschreiberin RACHEL GARLIN achtet stärker als viele andere auf das, was um sie herum passiert. Daraus hat sich mit Wink At July ihr bereits fünftes Studioalbum entwickelt. In ihren Liedern erzählt sie auch, wie man im Alltäglichen wieder das Besondere entdeckt. Dazu gibt es melancholisch-eingängigen Folk-Rock in bester Singer/Songwriter-Manier, der nicht nur in geschlossenen Kreisen ankommt. Immer wieder lässt sich die ehemalige Lehrerin bei den von ihr geschriebenen Songs - oder sollte man besser sagen Kurzgeschichten -  von ihren Gefühlen leiten. Das hört man auch den Texten an, die Garlin’s Seelenleben ausleuchten. Die US-Amerikanerin mit schottischen Wurzeln erweist sich einmal mehr als wunderbare Geschichtenerzählerin, deren Ideenreichtum keine Grenzen kennt.

TITEL:

Wink At July

LABEL: TACTILE RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: J.J. Wiesler
TRACKS:

Gwendolyn Said * Accordion Song * Hey Keith Haring * This Winding Road * The Sea You See * Colorado Rain * Up On A Ladder In Boots * Flying Together * Spin * Stranded * Dear Friend * Wink At July

AIRPLAY: Gwendolyn Said
WEB:

www.rachelgarlin.com

www.hemifran.com

 

 

SCOTT KROKOFF

Was der in New York beheimatete Folk-Troubadour SCOTT KROKOFF (sprich: Crow-Cough) auf seiner neuen CD-Veröffentlichung Realizations & Declarations, Vol. 2 serviert (Nachfolger zum 2012 veröffentlichten Volume 1), ist schlichtweg beeindruckend. Mit unverwechselbarer Stimme präsentiert der Singer/Songwriter eine berückend schöne, lyrisch niveauvolle, in der Folk- und Rock-Musik der späten 60er und 70er verwurzelten Songkollektion, die viel Besinnliches, Tiefromantisches und Atmosphärisches hat. Nur um im nächsten Moment betont eckig, kantig und kratzbürstig zu klingen. Eine unschlagbare Mischung, die dem gelernten Rechtsanwalt in Americana/Folk Rock-Kreisen nicht nur schon Vergleiche mit James Taylor und Paul Simon, sondern auch bereits eine beachtliche Anhängerschaft beschert haben.

TITEL: Realizations & Declarations, Vol. 2
LABEL:

SCOTT KROKOFF MUSIC (HEMIFRAN)

PRODUZENT: Bob Stander
TRACKS:

The Right Place * Because Of You * Scared Little Boy * Walter Mitty * I Got Nothing * Pissed Off In Paris * Sparrows

AIRPLAY: I Got Nothing
WEB:

www.scottkrokoff.com

www.hemifran.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2015 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.