Listinus Toplisten

 

 

DOLLY SHINE

Einer, der weiß wie’s geht, wie „Texas Country/Red Dirt-Musik kllingen“ sollen ist Zack McGinn, seines Zeichens Leadsänger, Gitarrist und Gründungsmitglied der Band DOLLY SHINE. Nach dem Room To Breathe (2013) betitelten Debüt und der EP All In (2014 präsentiert das aus dem texanischen Stephenville stammende Musiker-Quintett sein jüngstes Werk. Walkabout klingt wohl temperiert, authentisch und ausgewogen. Darauf zu hören ein kultivierter Mix aus Roots, alt.country und Red Dirt-Country mit einem Schuss melodiösem Bluegrass. Die durchdachten, geschichtenerzählenden Songs, vornehmlich Band-Originale, überraschen mit kurzweiligen Arrangements und bestechen mit einer grandiosen handwerklichen Umsetzung. Feinster, sehnsuchtsvoller, spannender Americana in Perfektion.

TITEL:

Walkabout

LABEL: VISION ENTERTAINMENT (THIRTY TIGERS)
PRODUZENT: Josh Serrato, Ben Hussey
TRACKS:

Blackbird * Come Out Swingin‘ * Closing Time * Rattlesnake * Twist The Knife * Anywhere Close To Fine * Snakeskin Boots * Hitchhikin‘ * Old Flame

AIRPLAY: Come Out Swingin'
WEB:

www.dollyshinemusic.com

 

 

JEFF WHITE

Wenn einer wie er ein neues Album auf den Markt bringt, dann horcht die Bluegrass-Gemeinde auf. JEFF WHITE ist einer dieser „musician’s musician“ - ein Musiker also, der von anderen Musikern bewundert, anerkannt und gelobt wird. Er gilt als einer der Besten in der Bluegrass-Szene. Auch wenn Superlative verdächtig sind: Hier stimmen sie, denn bei der aus Syracuse, NY stammenden Musiker-Koryphäe klingt alles nach höchster Qualität. Sieben Jahre (!) nach seiner letzten Albumveröffentlichung beschert White seiner treuen Anhängerschaft mit Right Beside You einen aufregend guten Mix aus traditionellem Bluegrass, Folk und Celtic. Die Liste der mitwirkenden Musikerkollegen, darunter Alison Krauss, Lyle Lovett, Patty Loveless und Vince Gill, liest sich wie ein „Who’s Who“ der Country-/Bluegrass Music. Brillant!

TITEL:

Right Beside You

LABEL:

JEFF WHITE BLUEGRASS RECORDS

PRODUZENT: Jeff White
TRACKS:

Run Little Rabbit Run (mit Shawn Camp) * Blue Trail Of Sorrow (mit Vince Gill) * Right Beside You (mit Alison Krauss) * The Cold Hard Facts (mit Dan Tyminski) * Travelin’ This Lonesome Road (mit Del McCoury) * Another Road (mit Bekka Bramlett & Vince Gill) * Ain’t Gonna Work Tomorrow (mit Shawn Camp & Vince Gill) * Carry Me Across The Mountain (mit Cheryl White) * Wise County Jail (mit Vince Gill) * Climbin' Up A Mountain (mit Vince Gill) * Buck’s Run * Pretty Saro (mit The Chieftains)

AIRPLAY: Run Little Rabbit Run
WEB:

www.jeffwhitebluegrass.com

 

 

THE CACTUS BLOSSOMS

Nach zwei vorausgegangenen Indie-Produktionen betritt das in Minneapolis, Minnesota beheimatete Roots/Folk-Duo THE CACTUS BLOSSOMS mit dem von JD McPherson produziertem You’re Dreaming die internationale Bühne. In einem längst gesättigten Markt gelingt es den beiden Brüdern Jack Torry und Page Burkum ihrer Musik das so wichtige Alleinstellungsmerkmal zu verpassen. Die zehn Song-Originale und ein Cover klingen klassisch und frisch zugleich. Auch wenn vieles dabei an die legendären Everly Brothers erinnert, wird die eigene Kreativität, das unglaubliche Können und der einzigartige Harmoniegesang immer wieder greifbar. Die Mischung aus tanzbaren Stücken und solchen zum Träumen ist eine spannende Angelegenheit. Ein wunderschönes, richtig gutes Album, das man auf keinen Fall übersehen sollte.

TITEL: You're Dreaming
LABEL:

RED HOUSE RECORDS (IN-AKUSTIK)

PRODUZENT: JD McPherson, The Cactus Blossoms
TRACKS:

Stoplight Kisses * You’re Dreaming * Queen Of Them All * Clown Collector * Mississippi * Powder Blue * Change Your Ways Or Die * If I Can’t Win * No More Crying The Blues * Adios Maria * Traveler’s Paradise

AIRPLAY: Stoplight Kisses
WEB:

www.thecactusblossoms.com

www.redhouserecords.com

www.in-akustik.com

 

 

GINGER ST. JAMES

Die hier bringt einfach alles mit, was es zur geborenen Entertainerin braucht: Umwerfenden Gesang, Songschreiber-Talent und eine überzeugende wie dominierende Bühnenpräsenz. Die auf einer Farm in Ontario aufgewachsene Americana-Rockabilly-Künstlerin GINGER ST. JAMES präsentiert nach zwei vorausgegangenen EP-Einspielungen und ihrem starken Albumdebüt Diesel & Peas den One For The Money betitelten Nachfolger. Mit dem packenden Mix aus Rockabilly, Country, Honky Tonk, Rock und Blues bietet sie allen Fans von Wanda Jackson, Loretta Lynn, Brenda Lee & Co. allerbeste Unterhaltung. Diese unverwechselbare, ungemein druckvolle Stimme ist es vor allem, die ihren Songs noch mehr Kraft und Seele verleiht als bisher ohnehin schon. Eine musikalische Sternstunde, wie es sie leider viel zu selten gibt.

TITEL:

One For The Money

LABEL: BUSTED FLAT RECORDS
PRODUZENT: James McKenty
TRACKS:

Pour Me * Train Whistle * Honeymoon Stage * Slim's Jig * Somebody Shot Me * Best Of Me And You * Hair Of The Blackdog * You Were Mine * Merry Go Round

AIRPLAY: Hair Of The Blackdog
WEB:

www.gingerstjames.com

www.bustedflatrecords.com

 

 

BROTHERS OSBORNE

Das aus T.J. und John Osborne bestehende Duo aus Maryland legte wirklich einen rasanten Durchmarsch an die Spitze der aktuellen Country-Szene hin. Völlig zurecht, wenn man das Major Label-Debüt Pawn Shop von BROTHERS OSBORNE gehört hat. Den Durchbruch brachte die Single „Stay A Little Longer“. Das gemeinsam mit Shane McAnally geschriebene Stück war zuvor bereits auf einer EP zu hören, wurde aber für das von Jay Joyce produzierte Album neu eingespielt. Mit einer an Abwechslung. Frische und gesunder Härte kaum zu überbietenden Scheibe sorgt das Brüderpaar in allerbester Outlaw-Tradition für ein kurzweiliges Vergnügen bei Country/Americana-Fans. Sie liefern mit der CD und ihrer Musik überhaupt den unwiderlegbaren Beweis dafür, dass sich Qualität, Können und Kreativität am Ende immer durchsetzt.

TITEL: Pawn Shop
LABEL:
EMI RECORDS NASHVILLE / CAPITOL NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Jay Joyce
TRACKS:

Dirt Rich * 21 Summer * Stay A Little Longer * Pawn Shop * Rum * Loving Me Back (mit Lee Ann Womack) * American Crazy * Greener Pastures * Down Home * Heart Shaped Locket * It Ain’t My Fault

AIRPLAY: 21 Summer
WEB:

www.brothersosborne.com

www.umgnashville.com

 

 

GENE WATSON

Seit Mitte der 1970er Jahre steht der Name GENE WATSON für echte, unverfälschte Country Music. Wer gut gemachte klassische, schnörkellose Country Music mit jeder Menge Pedal Steel, Dobro und Fiddle mag, der kommt an dem am 11. Oktober 1943 in Palestine, Texas geborenen Sänger mit der samtweichen, ausdrucksstarken Stimme auch heute nicht vorbei - wie sein erst kürzlich veröffentlichtes Album Real. Country. Music. einmal mehr verdeutlicht. Mehr als eindrucksvoll ist auch die jetzt unter dem Titel Barrooms & Bedrooms: The Capitol & MCA Years erhältliche Doppel-CD mit gleich 50 der schönsten und besten Songs und Hits dieses leidenschaftlichen Verfechters der puren, unverfälschten Country Music. Für die einen ist Gene Watson nur einer dieser „Old Guys“, für die anderen aber einer der besten Country-Sänger aller Zeiten.

TITEL:

Barrooms & Bedrooms: The Capitol & MCA Years

LABEL:

HUMP HEAD RECORDS (WRASSE RECORDS)

PRODUZENT: Diverse
TRACKS:

CD 1: Fourteen Carat Mind * Paper Rosie * Nothing Sure Looked Good On You * Love In The Hot Afternoon * You're Out Doing What I'm Here Doing Without * Where Love Begins * You Could Know As Much About A Stranger * Because You Believed In Me * Her Body Couldn't Keep You (Off My Mind) * I Don't Need A Thing At All * Til You Can Make It On Your Own * One Sided Conversation * What She Don't Know Won't Hurt Her * John's Back In Town * Down And Out This Way Again * Missing You Just Started Hittin' Home * If The Shoe Fits, Wear It * Bedroom Ballad * Speak Softly (You're Talking To My Heart) * No One Will Ever Know * Between This Time And The Next Time * Maybe I Should Have Been Listening * Cowboys Don't Get Lucky All The Time * Pick The Wildwood Flower * Raisin' Cane In Texas
CD 2: Drinkin' My Way Back Home * Sometimes I Get Lucky And Forget * Farewell Party * Forever Again * Bad Water * This Is My Year For Mexico * This Dream's On Me * Should I Come Home (Or Should I Go Crazy) * Circle Driveway * Little By Little * This Just Ain’t No Good Day For Leaving * Shadows On The Wall * Got No Reason Now For Goin' Home * I'd Settle For Just Crossing Her Mind * If I’m A Fool For Leaving * Most Of All Why * The Ballad Of Richard Lindsey * You Gave Me A Mountain * One Hell Of A Heartache * I Can't Help It (If I'm Still In Love With You) * I Guess You Had To Be There * I Know What It's Like In Her Arms * The Beer At Dorsey's Bar * The Old Man And His Horn * Hey Barnum And Bailey

AIRPLAY: Got No Reason Now For Goin' Home
WEB:

www.genewatsonmusic.com

www.humpheadcountry.com

 

 

DOTTSY

Freunde der traditionellen Country Music - hier kommt etwas für Ohren, die auf pure Country Music getrimmt sind. Mit Texas Sensation veröffentlicht die Country-Sängerin DOTTSY bereits ihr zweites Album beim texanischen Label Heart of Texas Records. Von 1975 bis 1981 notierte die aus Seguin, Texas stammende Sängerin mit 13 Songs in den Billboard Country Singles-Charts, darunter Hits wie „(After Sweet Memories) Play Born To Lose Again“ und „Tryin‘ To Satisfy You“. Auf der neuen CD gibt es ein Wiederhören mit gleich vier ihrer früheren Erfolge, eingespielt mit so tollen Musikern wie Jim Loessberg, Justin Trevino und Randy Reinhard. Dazu kommen neue Songs und bekannte Klassiker wie „When Two Worlds Collide“ (mit Duettpartner Tony Booth). Man kann es Jedem, dessen Herz für traditionellen Country schlägt, nur an selbiges legen.

TITEL:

Texas Sensation

LABEL:

HEART OF TEXAS RECORDS

PRODUZENT: Justin Trevino
TRACKS:

It Should Have Been Easy * I Just Had You On My Mind * O' Seguin * Red Bird * True Women * There's Not A Dry Eye In The House * When I'm Gone * Old Love Turned Memory * Love Is A Two Way Street * When Two Worlds Collide (mit Tony Booth) * Somebody's Darlin', Somebody's Wife * Waltz Across Texas

AIRPLAY: O' Seguin
WEB:

www.hillbillyhits.com

 

 

ACHILLES WHEEL

Wir begleiten die aus Nevada City, Kalifornien stammende Country-Folk-Rock-Formation ACHILLES WHEEL bereits seit Beginn der auch weiterhin mit Pfeil nach oben zeigenden Karriere. Mit Album Nr. 3 - Devil In The Yard betitelt - geht es noch etwas frischer, lockerer, eingängiger und abwechslungsreicher zur Sache, geradezu meisterlich. Famos und unwiderstehlich, unbeschwert, nur dem eigenen Gespür für die richtigen Songs folgend. Das vom Sänger, Songwriter und Gitarristen Paul Kamm angeführte Quintett begeistert mit einer hervorragend gelungenen, handwerklich sauberen Produktion und dürfte so die Fangemeinde bestimmt weiter vergrößern. Tatsächlich wird die Band von allen gemocht, die sie jemals live gesehen haben. Rundum überzeugendes Americana-Teil. Einfach grandios.

TITEL: Devil In The Yard
LABEL:
ACHILLES WHEEL RECORDS
PRODUZENT: Achilles Wheel
TRACKS:

Let It Ride * No Diamonds In A Coal Mine * Sweet 'Bye And 'Bye * Devil In The Yard * Big Old Careless Heart * Along The Way * Suddenly * Titi Road * Billy The Mouse * I Was Feelin' Alright * Good Gal * Black Sara * Shining Through

AIRPLAY: Big Old Careless Heart
WEB:

www.achilleswheel.com

 

 

LORRIE MORGAN

Die Tochter des legendären Opry-Stars und Hall of Famers George Morgan gehört mit zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der Country Music. Nach ihrem erst kürzlich vorgestellten ersten neuen Studioalbum in fünf Jahren präsentiert LORRIE MORGAN mit A Picture Of Me - Greatest Hits & More eine erstklassige Songkollektion mit Neuauflagen ihrer bekanntesten Chart-Erfolge und brandneuen Songs, darunter auch vier Akustik-Tracks, die von Keith Whitley - dem 1989 mit nur 33 Jahren verstorbenen Ehemann von Lorrie - geschrieben wurden. Das Ergebnis ist ein wunderschönes Album, gewohnt charmant und extrem geschmackvoll. Noch immer in stimmlicher Bestform hat man es hier mit einer CD zu tun, die jeden Lorrie Morgan-Fan begeistern wird. CD-Player an, Augen zu und glücklich sein - so einfach kann das manchmal sein.

TITEL: A Picture Of Me - Greatest Hits & More
LABEL:
GOLDENLANE RECORDS (CLEOPATRA RECORDS)
PRODUZENT: Matt Legge
TRACKS:

Watch Me * Something In Red * Don't Worry Baby * Good As I Was To You * Till I Can Make It On My Own * Five Minutes * Except For Monday * A Picture Of Me (Without You) * Loving You Could Never Be Better * What Part Of No * Here Comes My Baby * Take Me To Your World * Wherever You Are Tonight * I Went Crazy For Awhile * Mirror, Mirror * Hopelessly Yours

AIRPLAY: Hopelessly Yours
WEB:

www.lorrie.com

www.cleorecs.com

 

 

THOMAS RHETT

Bei kaum einer Neuerscheinung der letzten Zeit gehen die Meinungen so weit auseinander wie beim zweiten Album von THOMAS RHETT. Während große Teile der US-Presse das Tangled Up betitelte Werk über alle Maßen feiern, wird es von anderen als Verrat an der Country Music strikt abgelehnt. Fakt ist allerdings, dass der Sohn des Singer/Songwriters Rhett Akins bei den 13 Songs der CD, darunter die mega-erfolgreiche Single „Die A Happy Man“, den Schwerpunkt noch weiter in Richtung Rock, Pop, Rap und Disco Funk verlagert. Damit übertrifft er sogar Kollegen wie Luke Bryan, Sam Hunt oder Florida Georgia Line. Mit Country Music hat das kaum noch was zu tun, was man ehrlicherweise auch zugeben sollte. Seinen Fans dürfte das völlig egal sein, so dass der ungebremste Aufstieg des Thomas Rhett weitergehen wird.

TITEL:

Tangled Up

LABEL:
THE VALORY MUSIC CO. (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Dann Huff, Jesse Frasure, Chris Destefano, Joe London
TRACKS:

Anthem * Crash And Burn * South Side * Die A Happy Man * Vacation * Like It’s The Last Time * T-Shirt * Single Girl * The Day You Stop Lookin‘ Back * Tangled * Playing With Fire (mit Jordin Sparks) * I Feel Good (mit LunchMoney Lewis) * Learned It From The Radio

AIRPLAY: Vacation
WEB:

www.thomasrhett.com

www.bigmachinelabelgroup.com

www.universal-music.de

 

 

LONNIE SPIKER

Der aus Pennsylvania stammende LONNIE SPIKER, ohne Zweifel einer der engagiertesten und bei seinen Fans beliebtesten Country Music-Traditionalisten und Honky Tonker, beglückt die Welt des Country mit einer neuen CD. Und wie immer, wenn das geschieht, werden seine Anhänger in keinster Weise enttäuscht. Ganz im Gegenteil: Mit einer Wohltat ist zu beobachten mit welcher Kontinuität und Konsequenz der Wahl-Texaner seiner Arbeit nachgeht. Ohne auf „hippe“ Trends zu schielen hat er mit In Another Life wieder ein Album eingespielt, bei dem er voll und ganz auf schnörkellosen, lupenreinen Honky Tonk-Country setzt. Fiddle, Steel Guitar und Piano spielen hier die Hauptrollen. Pure Country Music von einer zeitlosen Schönheit, wie man sie heute nicht mehr ganz so häufig dargeboten bekommt. Weiter so, Lonnie!

TITEL: In Another Life
LABEL:
MEGALITH RECORDS
PRODUZENT: Curt Ryle, Marianne Spiker
TRACKS:

Things Only A Fool Would Know * Texas In Another Life * Como Se Llama Mama * Love Would Have Wanted It That Way * Wish Upon Your Star (mit Elizabeth McQueen) * Your Memory Can Go * Honkytonk Ready * Drinking For Two * Sadie * This Ain't Love (mit Diane McCall) * You Haven't Hurt Enough * Your Old Used To Be * The Dove

AIRPLAY: Things Only A Fool Would Know
WEB:

www.lonniespiker.com

 

 

TRISTAN HORNCASTLE

Für den kanadischen Country-Singer/Songwriter TRISTAN HORNCASTLE läuft es so richtig gut. Mit seinem (hier vorgestellten) Debütalbum A Little Bit Of Alright landete der am 23. März 1986 in Fredericton, New Brunswick geborene Newcomer in den Top 5 der kanadischen Country Charts. Wie schon der Erstling wurde auch der musikalisch nahtlos anschließende Nachfolger Turnin‘ Up A Sundown wieder in Nashville eingespielt. Horncastle schreibt und macht richtig gute „down-to-earth“-Country Music. Viele seiner Songs - in denen er all das, was er erlebt, gelernt, geliebt und gehört hat, in seine Kunst einfließen lässt - haben regelrechten Ohrwurm-Charakter, wobei er seine gesanglichen Qualitäten voll zur Geltung bringt. Der Kanadier macht erneut einen guten Job. Einziger Makel: Mit nur acht acht Songs ist das Album arg kurz geraten.

TITEL:

Turnin' Up A Sundown

LABEL: ROYALTY RECORDS
PRODUZENT: Aaron Goodvin, Bart Butler, Tristan Horncastle
TRACKS:

Long As I'm Alive * On My Way Girl * Run Outta Backroad * Gone By Midnight * Drinkin' Girl * Small Town Bar * Turnin' Up A Sundown * Forever From Here

AIRPLAY: Long As I'm Alive
WEB:

www.tristanhorncastle.ca

www.royaltyrecords.ca

 

 

STELLA PARTON

Sie macht das wirklich sehr, sehr gut. Den 70. Geburtstag ihrer berühmten Schwester hat STELLA PARTON zum Anlass für ein Album genommen, auf dem sie einige der schönsten und erfolgreichsten Dolly Parton-Songs zu Gehör bringt. Auf Mountain Songbird: A Sisters Tribute präsentiert sich die Sängerin und Songwriterin in bestechender Verfassung. Pure Country, durch und durch, mal leicht angerockt, mal mit bluegrassigem Einschlag, mal honky-tonkig, immer aber frisch und wunderbar zeitlos. Wunderschöne Songs mit traumhaften Melodien, die man natürlich kennt, bei denen man sich aber trotzdem wünscht, die Musik möge niemals aufhören zu spielen. Obendrauf gibt es mit „More Power To Ya“ noch ein Duett mit Dolly höchstpersönlich, dass die beiden Schwestern gemeinsam geschrieben haben. Einfach großartig!

TITEL:

Mountain Songbird: A Sister's Tribute

LABEL:

RAPTOR RECORDS (ATTIC ENTERTAINMENT)

PRODUZENT: Jerry Salley, Steve Messer, Stella Parton
TRACKS:

Mountain Songbird * In The Good Old Days * Jolene * Blackie Kentucky * Coat Of Many Colors * Bargain Store * Steady As The Rain * Down From Dover * Just Because I’m A Woman * The Flame * Seeker * I Will Always Love You * More Power To Ya (mit Dolly Parton)

AIRPLAY: More Power To Ya (mit Dolly Parton)
WEB:

www.stellaparton.com

 

 

GUNTER GABRIEL

Der bald 74-jährige GUNTER GABRIEL war und ist bis heute ein zuverlässiger Lieferant von Schlagzeilen. Die waren, gelinde gesagt, nicht immer positiv. Der kauzige Westfale, der so ziemlich alle Höhen und Tiefen des Lebens gesehen hat, schuf und sang viele echte Klassiker, die man auch heute noch gerne hört. Obwohl von vielen bereits abgeschrieben, war der Mann nie ganz weg und so nutzt man nach seinem kurzzeitigen Aufenthalt im australischen Dschungelcamp auch jetzt wieder die Gunst der Stunde. Für Ich bin Gunter Gabriel - 30 Tonnen Hits packt man das „Allerbeste“ des Country-Barden (aus der Zeit 1973 bis 1982) auf zwei prall gefüllte CDs. Wer seine Geschichten von Trucks, Highways, Girls & Beer hört oder wiederentdeckt, der kommt zum Schluss: GG ist „ein echter Kerl“ und weit besser als sein Ruf.

TITEL: Ich bin Gunter Gabriel (30 Tonnen Hits - Das Allerbeste)
LABEL: HANSA RECORDS (SONY MUSIC)
PRODUZENT: Diverse
TRACKS:

CD 1: Detroit City * Freiheit ist ein Abenteuer * Wär‘ ich doch nur ein Rolling Stone * Er ist ein Kerl * Ich werd‘ gesucht * Das ist meine Art zu leben (König der Tramps) * Hey Boss, ich brauch mehr Geld * Jeder Mann braucht eine Frau * Draußen vor der Tür * Mach das Licht aus * 20-Sekunden-Lied * Hey, Yvonne (Warum weint die Mammi) (mit Yvonne Gabriel) * Intercity Linie Nr. 4 * Worte, die ich leider nie gesagt * Heut‘ ist nicht mein Tag * Komm unter meine Decke * Mit dem Hammer in der Hand (Das Lied vom einfachen Mann) * Ein Stückchen pro Tag * Papa trinkt Bier * Meine Helden
 CD 2: Wer nichts mehr zu verlieren hat * Das Johnny-Cash-Konzert * Auch John Wayne hat manchmal geweint * Deutschland ist… * Hallo mein Freund * Bleib ruhig Mann * Dies ist mein Land * Der alte Mann und sein großes Haus * Die Hochzeit (Ab heut‘ gehört sie mir) * Oh nur mit dir * Mach‘ nicht deine Tür zu * Franky’s Curry-Station * Der Sieger * Baby, gib Gas * Ein ehrenwertes Haus * Willy Klein, der Fernsehmann * ’n Typ wie Elvis * Ich tanze nie mehr eng * Schick’n weg

AIRPLAY: Heut‘ ist nicht mein Tag
WEB:

www.guntergabriel.de

www.sonymusic.de

 

 

PATTY LOVELESS

Der Name PATTY LOVELESS steht bereits seit Mitte der 80er Jahre für zeitlos schöne Country Music vom Allerfeinsten. Die CMA-Vokalistin des Jahres 1996 und Mitglied der Grand Ole Opry (seit 1988) hat zwanzig Top 10-Erfolge, darunter 5 Nr. 1-Hits, auf ihrem Haben-Konto stehen. Mit ihrer herrlich klaren, puren wie unverwechselbaren Stimme gehört sie mit zu den prägenden Künstlerinnen an der Schnittstelle von traditioneller und moderner Country Music. Alles andere als Gründe dafür, traurig zu sein, liefert der jetzt veröffentlichte und Honky Tonk Angel - The MCA Years betitelte CD-Doppelpack. Großzügig bestückt mit gleich 50 Aufnahmen zeigt er deutlich, wie sich die aus Pikeville, Kentucky stammende Sängerin zu einer wahren und einzigartigen Meisterin ihres Fachs entwickeln konnte. Ein echter musikalischer Country-Hochgenuss!!!

TITEL:

Honky Tonk Angel: The MCA Years

LABEL:

HUMP HEAD RECORDS (WRASSE RECORDS)

PRODUZENT: Diverse
TRACKS:

CD 1: Lonely Days, Lonely Nights * Blue Is Not A Word * Wicked Ways * Sounds Of Loneliness * Half Over You * You Can’t Run Away From Your Heart * I Did * You Are Everything * After All * You Saved Me * Fly Away * If My Heart Had Windows * I Already Miss You (Like You're Already Gone) * A Little Bit In Love * I Can’t Get You Off My Mind * Blue Side Of Town * I’ll Never Grow Tired Of You * Don’t Toss Us Away * Timber, I’m Falling In Love * Go On * The Lonely Side Of Love * Looking In The Eyes Of Love * I’m On Your Side * On Down The Line * Feelings Of Love
CD 2: The Night’s Too Long * Overtime * I’m That Kind Of Girl * Some Morning Soon * Blue Memories * Slow Healing Heart * Hurt Me Bad (In A Real Good Way) * God Will * Jealous Bone *  I Came Straight To You * Can’t Stop Myself From Loving You * If You Don’t Want Me * Some Blue Moons Ago * Working Man's Hands * Waitin' For The Phone To Ring * Baby's Gone Blues * A Little On The Lonely Side * Once In A Lifetime * I Won't Gamble With Your Love * If You Think * I've Got To Stop Loving You (And Start Living Again) * So Good To Be In Love * Chains * Nobody Loves You Like I Do * If It’s The Last Thing I Do

AIRPLAY: Chains
WEB:

www.pattyloveless.com

www.humpheadcountry.com

 

 

JIMMY RUGGIERE

Mit seinem exzellenten Albumdebüt Nicer Guy gelingt dem versierten, im texanischen Austin beheimateten Sideman JIMMY RUGGIERE der Schritt ins Rampenlicht als Sänger und Songschreiber aufs Vorzüglichste. Der Titelsong ist ein grandioser Country Shuffle und gleichzeitig bezeichnend für die musikalische Richtung, die der ehemalige Harmonica-Player (z.B. in der Band von Travis Tritt) mit seinem ersten Album einschlägt. Es ist ein facettenreiches Country-Album voller wunderbarer Country-/Honky Tonk-Songs, die neben Ruggiere’s faszinierendem, charismatischem Gesang und brillanten Songwriting auch die Handschrift von Chris Gage trägt, der das Werk nicht nur produzierte, sondern auch eine Vielzahl der Instrumentalparts übernahm und als Background-Sänger involviert war. Ein großartiges Werk purer Country Music.

TITEL:

Nicer Guy

LABEL: BLUE STREAK RECORDS (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Chris Gage
TRACKS:

Baby, I'm Wise To You * I Cried All The Way To Ft. Worth * Going Home To Say Goodbye To Dad * I'll Take The Ride (Wild Thing) * A Heartache Couldn't Happen To A Nicer Guy * The Livin' End * There's One Too Many Pretty Girls In Tucson * It Hurts So Bad I Want To Wake Up Stoned * Sunday's Broken * Ninety Miles To Nashville

AIRPLAY: I Cried All The Way To Ft. Worth
WEB:

www.nicerguymusic.com

www.hemifran.com

 

 

PERLEY CURTIS

Wer wissen möchte, was man unter traditioneller Country Music versteht, dem kann geholfen werden und zwar mit dieser neuen CD von PERLEY CURTIS. Dabei ist der Country-Sänger noch nicht einmal im amerikanischen Süden aufgewachsen sondern in Maine. Bereits als junger Mann entdeckte er seine Liebe für die Country Music und für Buck Owens, Merle, Haggard, Loretta Lynn und Johnny Paycheck im Speziellen. Sein Album Too Many Honky Tonks ist eine mehr als eindrucksvolle Demonstration dieser Leidenschaft, bietet es doch mit seinen 23 Tracks einfach alles, was das Genre zu bieten hat: Country und Honky Tonk Tonky pur. Von Pedal Steel und Fiddle begleitet, werden Geschichten erzählt. Glaubhaft, gefühlvoll und gekonnt. Exakt so, wie sie sich Traditional Country anhören sollte. Dafür kann man Curtis gar nicht genug danken.

TITEL: Too Many Honky Tonks
LABEL:
WESTWOOD INTERNATIONAL RECORDS
PRODUZENT: Lonnie C. Ratliff
TRACKS:

Too Many Honky Tonks * Just Another Trucker Passing By * Dying Side Of Love * Hank * Did You Say That You're From Texas * Earthbound In Kansas * Me And You Before Goodbye * Somewhere In The Dark * Anyone But You * Dixie Lee Leveaux * This Ain't Your Daddy's Honky Tonk * Pretty Girls Don't Buy Drinks * Riley O'Connell * The Girl's Not Just Talking * Grandpa's Silver Dollar * Grandma's Raising Marijuana * Early's Been Probed * Boggy Bottom Bigfoot * Rise And Fall Of A Honky Tonk Hero * Skinny Dipping With Paris Hilton * San Antonio Heat * I Never Thought We'd Live To See The Day * Troubadour

AIRPLAY: Too Many Honky Tonks
WEB:

www.perleycurtis.com

 

 

LINDA GAIL LEWIS

„Linda Gail Lewis knows a thing or two about Hard Rocking from years of touring and recording with her big brother, Jerry Lee Lewis!“ - damit ist dem Autor der Liner Notes zur neuen CD von Jerry Lee’s jüngerer Schwester wohl die Untertreibung des Jahres gelungen. LINDA GAIL LEWIS ist kaum weniger lange aktiv wie ihr Bruder, liebt die Abwechslung und macht bei Country Standards eine ebenso gute Figur wie beim Rock ’n‘ Roll oder Rockabilly. Erstaunlich, zu was die 68-Jährige nach ihrer wechselvollen Karriere noch immer fähig ist. Nach längerer Plattenpause folgt nun mit Hard Rockin‘ Woman ein echter Paukenschlag. Ein unwiderstehliches, geradlinig drauflosrockendes Teil, das die „First Lady des Rock ’n‘ Roll“ in Bestform zeigt - begleitet von tollen Musikern und gesanglich unterstützt von ihrer Tochter Annie Marie Lewis.

TITEL: Hard Rockin' Woman
LABEL:
LANARK RECORDS (Membran/Sony)
PRODUZENT: Quentin Jones
TRACKS:

Hard Rockin’ Man * Spell Bound * Love Sick * Little Baby Rock * Sure Does Help * Rocking My Life Away * And Now I Win * Linda Gail Blues * What Can I Do * This Train * Battle Win The Bottle * Heartbreak Highway

AIRPLAY: Rocking My Life Away
WEB:

www.lindagaillewis.com

www.lanarkrecords.net

 

 

ERIC CHURCH

Einer, der klare Vorstellungen davon hat, wie „seine Country Music“ klingen soll ist ERIC CHURCH. Der Country Rock-Outlaw aus Granite Falls, North Carolina hat längst überzeugt, er besitzt eine gute, ausdrucksstarke Stimme sowie ein überaus gutes Gefühl in der Songauswahl. Da passt einfach alles zusammen und das gilt einmal mehr für sein neuestes Werk. Die Mr. Misunderstood betitelte Produktion wird bereits als bestes Album in der bisherigen Karriere des 38-jährigen Singer/Songwriters gelobt. Darauf zu hören ein kultivierter Mix aus New Country, Roots Country, Southern Rock, Folk und Heartland Rock mit einem Schuss melodiösem Blues Rock. Seine durchdachten Songs (erste Sahne: „Kill A Word“) bestechen mit einer grandiosen handwerklichen Umsetzung. Unwiderstehlich gut!!!

TITEL:

Mr. Misunderstood

LABEL:
EMI RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Jay Joyce
TRACKS:

Mr. Misunderstood * Mistress Named Music * Chattanooga Lucy * Mixed Drinks About Feelings * Knives Of New Orleans * Round Here Buzz * Kill A Word * Holdin' My Own * Record Year * Three Year Old

AIRPLAY: Record Year
WEB:

www.ericchurch.com

www.umgnashville.com

 

 

T.G. SHEPPARD

„Last Cheater’s Waltz“, „Party Time“ und „War Is Hell (On The Homefront Too)“ sind nur drei von 14 Nr. 1-Hits mit denen T.G. SHEPPARD in den 70er und 80er Jahren ganz oben in den Country Charts landete. Nun werden die Fans des Country-Sängers aus Humbolt, Tennessee endlich wieder mit einem neuen Album beglückt - und das hat es wirklich in sich. Sheppard verzichtet bei der Legendary Friends & Country Duets betitelten CD auf das Aufwärmen seiner früheren Erfolge. Dafür bekommt man einige seiner Lieblingssongs zu hören und die hat er mit engen Freunden und Kollegen aufgenommen, darunter Willie Nelson, Merle Haggard und Jerry Lee Lewis. Mit dabei auch „The Possum“ George Jones, den man hier in einer seiner letzten Studiosessions erleben kann. Ein klasse Album, das man nur wärmstens empfehlen kann.

TITEL:

Legendary Friends & Country Duets

LABEL: GOLDENLANE RECORDS (CLEOPATRA RECORDS)
PRODUZENT: Denny Diante, T.G. Sheppard, Kelly Lang
TRACKS:

Down By The Knees (mit The Oak Ridge Boys) * The Killer (mit Jerry Lee Lewis) * Why Me Lord (mit Conway Twitty) * Songman (mit Merle Haggard) * Fifteen Rounds With Jose Cuervo (mit Delbert McClinton & Steve Cropper) * The Next One (mit Lorrie Morgan) * 100% Chance Of Pain (mit B. J. Thomas & Jimmy Fortune) * It's A Man Thing (mit George Jones) * Wine To Remember And Whiskey To Forget (mit Mickey Gilley) * Dead Girl Walking (mit Kelly Lang) * In Texas (mit Willie Nelson) * Have You Ever Loved A Woman (mit Engelbert Humperdinck) * I'n Not Going Anywhere (mit Crystal Gayle) * If You Knew (mit Ricky Skaggs & The Whites)

AIRPLAY: 100% Chance Of Pain (mit B. J. Thomas & Jimmy Fortune)
WEB:

www.tgsheppard.com

www.cleorecs.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2016 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.