Listinus Toplisten

 

 

VA: TEDS & ROCKERS INC, Vol. 1 - Tales From The North

Geboren aus einer Schnapsidee: Mario Oehlmann von den Foggy Mountain Rockers und Wild Rooster-Frontmann Steve Riot sind die „geistigen“ Urheber dieser illustren Songkollektion zum Thema „Wikinger“. Die unter dem Titel Teds & Rockers Inc., Vol. 1 - Tales From The North neu ins Leben gerufene Reihe bietet dem Genre-Liebhaber eine überraschend feurige wie waghalsige, manchmal auch etwas obskure Mischung aus den Abteilungen Rockabilly, Teddyboy und Neo Rockabilly. Mit 19 Songs von 11 Bands wurde die CD großzügig bestückt, so dass sich der geneigte Fan so richtig gut reinhören, reindenken und einstimmen kann auf das, was die für die nähere Zukunft geplanten Fortsetzungen bringen werden. Es lohnt sich, das kann man schon jetzt sagen. Ungemein faszinierend!

TITEL: Teds & Rockers INC, Vol. 1 - Tales From The North
LABEL:

PART RECORDS (BROKEN SILENCE)

PRODUZENT:

Diverse

TRACKS:

FOGGY MOUNTAIN ROCKERS: Rock 'n' Roll Vikings * BACKDRAFT: Angel Of My Heart * JOHNNY KNIFE & HIS RIPPERS: Berserk * REVENGE: Viking Yell * WILD ROOSTER: Work Class Heroes Dream * THE TOWN REBELS: Raise The Horns * 2i's SPECIAL: Nordic Rowdies * MONKEY & THE BABOONS: Rockin' Cruise * MIDNIGHT TEDS: Big Fat Mama * SNAKEBITE: Vikings From North * FOGGY MOUNTAIN ROCKERS: Kingdom Chair * RONNIE NIGHTINGALE & THE HAYDOCKS: Viking Road * JOHNNY KNIFE & HIS RIPPERS: Midnight Sun * 2i's SPECIAL: Rock Viking * MONKEY & THE BABOONS: If You Meet My Warrior * BACKDRAFT: We Are Vikings * THE TOWN REBELS: The Gates Of Valhalla * REVENGE: Travelling Hell * MIDNIGHT TEDS: The Beast

AIRPLAY: Raise The Horns (The Town Rebels)
WEB:

www.rockabillyshop.de

 

 

MIKE McGUIRE

Was der in Kentucky beheimatete MIKE McGUIRE auf seiner jüngsten CD anzubieten hat sind Songs, die aus dem Herzen kommen und in denen er Geschichten erzählt von Menschen, mit denen es das Schicksal nicht immer gut meint. Was den tiefdüsteren Texten und der nicht selten hoffnungslosen Stimmung ihrer Inhalte allerdings nur zusätzliche Atmosphäre verleiht. Seine Lieder bestechen durch ein von jedwedem unnötigen Ballast befreite Arrangements, die auf unaufdringliche Weise an die Werke eines John Prine, Bob Dylan oder den späten Johnny Cash erinnern und so die Aufmerksamkeit auf die Texte lenken. Cash ist übrigens mit „I Still Miss Someone“ auch der Lieferant des einzigen Cover-Songs. Southern Attraction – ein starker Mix aus Singer/Songwriter, Folk und Country Blues von einem brillanten Americana-Künstler.

TITEL: Southern Attraction
LABEL: OKOLONA RECORDS (HEMIFRAN RECORDS)
PRODUZENT: "The Blind Squirrel"
TRACKS:

Tennessee Tom * Stay In Your Lane * Lucy * Crazy Lone Star Blues * Every Saint Has A Past (Every Sinner Has A Future) * I Still Miss Someone * Thunder Over Clarksville

AIRPLAY: Crazy Lone Star Blues
WEB:

www.mikemcguireky.com

www.hemifran.com

 

 

DONNA ULISSE

Die aus Hampton, Virginia stammende Sängerin und Songschreiberin DONNA ULISSE (gesprochen: you-liss-ee), die mit Hard Cry Moon bereits ihr neuntes Album vorlegt, verleiht ihrem wunderbar entspannten, handwerklich einwandfreiem Mix aus Country und Bluegrass durch den geschmackvollen Einsatz von Fiddle, Banjo und Mandoline einen bodenständigen und traditionellen Charme. Die Songs, Ulisse ist Verfasserin von elf der mit 12 Stücken besetzten CD, sind durchweg stimmig, von exzellenter Qualität und bieten einige Überraschungsmomente. Für den positiven Gesamteindruck sorgen auch Top-Picker wie Stuart Duncan, Scott Vestal, Dennis Crouch und Bryan Sutton, der auch produziert hat. Eine durch und durch empfehlenswerte CD für Freunde von feinstem Country/Bluegrass abseits der hochglanzpolierten Nashville-Mainstream-Ware.

TITEL:

Hard Cry Moon

LABEL:
HADLEY MUSIC GROUP
PRODUZENT: Bryan Sutton, Douglas Johnson
TRACKS:

Black Train * Workin' On The C & O * We're Gonna Find A Preacher * Papa's Garden * It Could Have Been The Mandolin * Hard Cry Moon * The River's Runnin' Free * As Long As We're Together * Ain't That A Pity * I'm In For A Long Ride * Whispering Pines * I'll Sleep In Peace At Night

AIRPLAY: It Could Have Been The Mandolin
WEB:

www.donnaulisse.com

www.hadleymusicgroup.com

 

 

CHRIS STAPLETON

Wenn jemand mit 37 Jahren sein erstes Album veröffentlicht, klingt das zunächst nach später Berufung. Doch da liegt man bei CHRIS STAPLETON völlig daneben. Der Sänger, Songschreiber und Gitarrist aus Kentucky machte schon immer Musik, schrieb alleine seit 2001 - in dem Jahr zog es den Bergarbeiter-Sohn nach Nashville - gut 170 Songs, u.a. für Kenny Chesney, Darius Rucker, Brad Paisley, Luke Bryan und Dierks Bentley. Mit seinem von Kritiker-Lobeshymnen überschüttetetn CD-Debüt Traveller startet der stimmgewaltige Stapleton nun endlich auch als Sänger in eigener Sache so richtig durch. Sein unverkrampfter Stil und seine fast schon brillant zu nennende Fähigkeit traditionellen und modernen Country zu verbinden, macht seine facettenreiche Musik für jüngere und ältere Hörer gleichermaßen reizvoll. Debüt des Jahres!

TITEL: Traveller
LABEL:
MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Dave Cobb, Chris Stapleton
TRACKS:

Traveller * Fire Away * Tennessee Whiskey * Parachute * Whiskey And You * Nobody To Blame * More Of You * When The Stars Come Out * Daddy Doesn't Pray Anymore * Might As Well Get Stoned * Was It 26 * The Devil Named Music * Outlaw State Of Mind * Sometimes I Cry

AIRPLAY: Fire Away
WEB:

www.chrisstapleton.com

www.umgnashville.com

 

 

ALAN JACKSON

Auf eine neue Platte von ALAN JACKSON haben alle sehnsüchtig gewartet, die auf pure, unverfälschte, traditionelle Country Music stehen. In einer Zeit, in der Nashville den Markt unaufhörlich mit jeder Menge „Junk“ flutet, steht ein Könner wie Jackson wie ein Fels in der Brandung. Mit dem wieder von Keith Stegall produzierten Album Angels And Alcohol macht der zu Recht populäre Sänger und Songschreiber einmal mehr alles richtig: fantastische Songs, wunderbare Melodien und der unter die Haut gehende kraft- und gefühlvolle Gesang. Eben alles das, was die Arbeiten des aus Newnan, Georgia stammenden Country-Stars schon seit über 25 Jahren auszeichnet. Auf Alan Jackson ist einfach auch nach so langer Zeit immer wieder Verlass. Country Music pur, ganz ohne Schnickschnack. Country-Herz, was willst du mehr?

TITEL: Angels And Alcohol
LABEL: ACR RECORDS/EMI RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Keith Stegall
TRACKS:

You Can Always Come Home * You Never Know * Angels And Alcohol * Gone Before You Met Me * The One You're Waiting On * Jim And Jack And Hank * I Leave A Light On * Flaws * When God Paints * Mexico, Tequila And Me

AIRPLAY: You Can Always Come Home
WEB:

www.alanjackson.com

www.umgnashville.com

 

 

AMY METCALFE

Gerade mal 22 Lenze jung, den Kopf voller Ideen und mit einem gerade veröffentlichten Debütalbum im Gepäck dürfte AMY METCALFE derzeit wohl das glücklichste Mädchen Kanadas sein. Das in Edmonton, Manitoba lebende Multi-Talent begeistert auf dem Inside Out betitelten Erstling ihre wachsende Fangemeinde mit einer energetischen Mischung aus Singer/Songwriter-Stücken und aktuell angesagtem Country-Pop. Aber auch bei ruhigeren, einfühlsam vorgetragenen Liedern weiß die Kanadierin mit ihrem ungekünstelten kristallklaren Gesang zu überzeugen. Dazu hat sie ein Händchen für gute Melodien und Texte. Letztere stecken voller Erinnerungen und Emotionen, fallen - wie sie auch selbst in den Liner Notes bestätigt - durchweg sehr persönlich aus. Eine Newcomerin, die man nicht aus den Augen verlieren sollte.

TITEL:

Inside Out

LABEL: ROYALTY RECORDS
PRODUZENT: Russell Broom
TRACKS:

Senses * Bitter At The Rain * Forecast Said Forever * My Heart Beats (123) * Fairyfail * Prove Me Wrong * Let You Down (Acoustic)

AIRPLAY: Forecast Said Forever
WEB:

www.amymetcalfe.com

www.royaltyrecords.ca

 

 

DARRYL HOLTER

Der aus Oklahoma stammende Singer/Songwriter Woody Guthrie war ein politisch aktiver Lyriker und Balladenschreiber, der die US-amerikanische Folkmusik maßgeblich prägte. Mit „This Land Is Your Land“ schrieb Guthrie, der Künstler wie Bob Dylan und Bruce Springsteen musikalisch inspirierte, die inoffizielle Hymne der USA. Inspirieren ließ sich auch der Sänger und Songschreiber DARRYL HOLTER und verbeugt sich mit der empfehlenswerten CD/DVD-Kombi Radio Songs auf gebührende Weise vor der unvergesssenen Folk-Legende. Die Auswahl der Songs beschränkt sich auf die Jahre 1937 bis 1939, die Guthrie in Los Angeles verbrachte und die er dort schrieb. Holter schuf damit ein kleines Meisterwerk, das Guthrie- und Americana-Fans in ihre Musikbibliothek einreihen sollten. Ein echtes „must have“!

TITEL: Radio Songs: Woody Guthrie In Los Angeles 1937-1939
LABEL:
213 MUSIC (BILL WENCE)
PRODUZENT: Ben Wendel
TRACKS:

Do Re Mi * Big City Ways * California Stars (mit Sara Watkins) * One By One * Looking For That New Deal Now (mit Ani Di Franco) * Oklahoma Hills * My Flowers Grow Green (mit Julia Holter) * New Years Flood * I Ain't Got No Home * Talking Dust Bowl Blues + DVD mit einem Mitschnitt eines Auftritts auf dem Woody Guthrie Square im Zentrum von Los Angeles

AIRPLAY: California Stars (mit Sara Watkins)
WEB:

www.darrylholter.com

 

 

DALE WATSON

Seit mehr als zwei Jahrzehnten begeistert DALE WATSON Country-Fans weltweit nonstop mit seinem unverwechselbaren Mix aus ursprünglichem Traditional Country, knackigem Country Rock, purem Honk Tonk und vehementen Live-Auftritten. Auch wenn seine CD-Veröffentlichungen in den Mainstream-Charts kaum Beachtung finden, werden sie von seiner Anhängerschaft stets mit Spannung erwartet. Keine Ausnahme macht da Call Me Insane, das neueste Werk des „King of Honky Tonk“. Eingespielt wurde es im texanischen Austin unter der Regie von Lloyd Maines, einem Produzenten, dessen Name seit vielen Jahren für allerfeinste Country Music und Qualität steht und ebenso bewährten Musikern. Watson, ein Star ganz ohne Allüren, ist und bleibt „straight Country“. Die 14 neuen Songs liefern dafür den besten Beweis.

TITEL:

Call Me Insane

LABEL: AMERIPOLITAN RECORDS/RED HOUSE RECORDS (IN-AKUSTIK)
PRODUZENT: Lloyd Maines
TRACKS:

A Day At A Time * Bug Ya For Love * Burden Of The Cross * Everybody's Somebody In Luchenbach Texas * Crocodile Tears * Jonesin' For Jones * I'm Through Hurtin' * Call Me Insane * Heaven's Gonna Have A Honky Tonk * Tienes Cabeza De Palo * I Owe It All To You * Forever Valentine * Hot Dang * Mama's Don't Let Your Cowboys Grow Up To Be Babies

AIRPLAY: Jonesin' For Jones
WEB:

www.dalewatson.com

www.in-akustik.com

 

 

EILEN JEWELL

Was für eine coole CD! EILEN JEWELL präsentiert mit Sundown Over Ghost Town vielleicht das beste Album ihrer bisherigen Karriere. Die Sängerin und Songschreiberin aus Boise, Idaho spannt den Bogen von feinen, gefühlsbetonten Laid-Back-Balladen bis hin zu betörenden Midtempo-Story-Songs. Songs, die musikalisch und textlich gleichsam klug und absolut unwiderstehlich auf den Hörer einwirken. Ihr großer Erfolg ist aber nicht nur durch die Qualität ihrer Lieder und ihrer unverwechselbaren Stimme begründet, sondern auch dadurch, dass sie sowohl Country, Americana, Roots und Folk intoniert, auch gerne mal die verschiedenen Styles vermischt und so ein denkbar großes Publikum anspricht. So legt diese Dichterin und Komponistin mit lässiger Souveränität eine richtig gute Americana Country-Scheibe vor.

TITEL:

Sundown Over Ghost Town

LABEL: SIGNATURE SOUNDS RECORDS (CARGO RECORDS)
PRODUZENT: Jason Beek, Eilen Jewell
TRACKS:

Worried Mind * Hallelujah Band * Rio Grande * Half-Broke Horse * My Hometown * Needle & Thread * Down The Road * Somethings Weren't Meant To Be * Pages * Green Hills * Here With Me * Songbird

AIRPLAY: Rio Grande
WEB:

www.eilenjewell.com

www.signaturesounds.com

 

 

LUKE BRYAN

2014 und 2015 sind Jahre der Superlative für den Sonnyboy aus Georgia mit dem immerwährend breiten Zahnpasta-Grinsen. LUKE BRYAN hat den Sprung nach ganz oben geschafft. Der amtierende „Entertainer of the Year“ (CMA, ACM) ist Dauergast in den Charts, fährt mit seinen Alben Verkaufsrekorde ein und füllt längst die größten Stadien. Alles zusammen beweist, dass er mit seiner Musik eine stetig wachsende Fangemeinde begeistert – und das mittlerweile seit bereits acht Jahren. Dass die Erfolgsstory des New Country-Stars noch lange nicht zu Ende geschrieben ist, zeigt die neue CD Kill The Lights. Viele der Songs bringen genau das, was die Fans von einem der aktuell angesagtesten Country-Künstler erwarten darf: mal kraftvollnackig, mal herzerfrischend, mal gefühlintensiv, immer aber hochkarätig.

TITEL: Kill The Lights
LABEL: CAPITOL RECORDS NASHVILLE (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Jeff Stevens, Jody Stevens
TRACKS:

Kick The Dust Up * Kill The Lights * Strip It Down * Home Alone Tonight (mit Karen Fairchild) * Razor Blade * Fast * Move * Just Over * Love It Gone * Way Way Back * To The Moon And Back * Huntin', Fishin' And Lovin' Every Day * Scarecrows

AIRPLAY: Home Alone Tonight (mit Karen Fairchild)
WEB:

www.lukebryan.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

JEREMY STEDING

Schon der Opener „Stay“ lässt keine Zweifel aufkommen: JEREMY STEDING-Songs bieten eine Menge Potential, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit des Zuhörers zu erreichen. Wer den in Florida mit der Music der Byrds, der Steve Miller Band, CSNY und Johnny Cash aufgewachsenen und im texanischen Austin lebenden Sänger und Songschreiber bisher noch nicht kannte, der sollte das mit der Veröffentlichung seines bereits vierten Albums unbedingt ändern. Mit den von ihm selbst geschriebenen Heartbreakers, Honky Tonkern, Tanzbodenfüllern und „cry in your beer“-Songs“ deckt Steding auf authentische Weise die Bedürfnisse der Texas Country/Red Dirt-Music-Hörer ausgesprochen überzeugend ab. Mit My Own American Dream gelang ihm sein bisher bestes Werk – und da kommt sicher noch mehr.

TITEL:

My Own American Dream

LABEL:

JEREMY STEDING MUSIC

PRODUZENT:

Chris Gill

TRACKS:

Stay * The Story * My Own American Dream * Four Hour Gig * Love Love Love * Arkansas Rain * Lyin' * Walker County Fair * Oh Darlin' * Home In Travis County

AIRPLAY: My Own American Dream
WEB:

www.jeremysteding.com

 

 

TOD HUGHES PROJECT

Der aus dem kanadischen Calgary stammende Tod Hughes stellt unter dem Namen TOD HUGHES PROJECT seine neueste CD-Produktion vor. Gefüllt hat er die Changing Gears betitelte Einspielung, mit packenden Grooves und Hooklines, die man so schnell nicht wieder los wird, aber auch mit Texten, bei denen sich das genaue Hinhören wirklich lohnt. Seine Lieder, wie auf der eigenen Webseite nachzulesen ist, vom Herzen, sind voller Höhen und Tiefen, die das Leben für uns alle bereithält. Schade allerdings, dass er mit nur sechs Songs ziemlich knauserig mit seinen Kompositionen bleibt. Die „Johnny Cash meets Bob Dylan“-Mischung aus Folk-Rock, Singer/Songwriter, Country und Americana funktioniert bestens. So kann man nur hoffen, dass sich Hughes beim Nachfolger doch noch etwas spendabler gibt.

TITEL:

Changing Gears

LABEL: TOD HUGHES MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Spencer Cheyne
TRACKS:

Let's Dance * Follow Your Heart * Brad's Song * Just Sing * The Quiet * The Only Person Who Won't Drink With Me Is You

AIRPLAY: Just Sing
WEB:

www.todhughes.ca
www.hemifran.com

 

 

EASTON CORBIN

Drei Jahre sind seit der Veröffentlichung von All Over The Road vergangen, jetzt dringen endlich neue Töne von EASTON CORBIN durch das Dickicht der aktuellen Country Music-Szene. Auf About To Get Real, seiner bereits dritten Albumeinspielung, verbindet der 2010 von CMA, ACM und Billboard zum Top-Newcomer des Jahres gekürte Country-Sänger erneut alle Elemente der modernen und traditionellen Country Music, die ihm seit seinem nach ihm benannten Albumdebüt (2010) jede Menge Lobeshymnen und eine wachsende Fangemeinde beschert haben. Meisterhafte Melodien, glaubwürdige Texte und eine radiotaugliche Produktion (Carson Chamberlain) begleiten die geschmeidig-kraftvolle Stimme von Corbin. Ein Album, auf das der 33-jährige Country-Star aus Trenton, Florida mit Recht stolz sein kann.

TITEL:

About To Get Real

LABEL:

MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Carson Chamberlain
TRACKS:

Kiss Me One More Time * Guys And Girls * Clockwork * Diggin' On You * Baby Be My Love Song * About To Get Real * Yup * Wild Women And Whiskey * Are You With Me * Damn Girl * Just Add Water * Like A Song

AIRPLAY: Yup
WEB:

www.eastoncorbin.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

THE WHISKEY CHARMERS

Detroit, Michigan ist anscheinend nicht nur ein gutes Pflaster für Rock, Rhythm & Blues und Soul, sondern auch für eine von Americana, Folk und alt.country geprägte Musikszene. Nach Whitney Morgan sind es nun die WHISKEY CHARMERS, die mit ihrem selbstbetitelten Albumdebüt auf sich aufmerksam machen. Dem aus der Singer/Songwriterin Carrie Shepard und dem Gitarristen Lawrence Daversa bestehenden Duo gelingt das mit einer ganzen Reihe von eigenen Liedern, die generell etwas tiefer blicken lassen als einem lieb sein kann. Aber nicht nur die delikaten Songs sind von höchster Qualität, auch Shepard‘s schwül-lasziver, immer aber vereinnahmender Gesang geht einem unter die Haut. Mit leichter Hand entstand so der perfekte Soundtrack für einen letzten Drink spät in der Nacht…

TITEL:

The Whiskey Charmers

LABEL:
WHISKEY CHARMERS MUSIC
PRODUZENT: The Whiskey Charmers
TRACKS:

Elevator * Vampire * Straight And Narrow * Neon Motel Room * C Blues * Parlor Lights * Can't Leave * Sidewinder * Waltz

AIRPLAY: Neon Motel Room
WEB:

www.thewhiskeycharmers.com

 

 

LEE PALMER

„Easygoing with an edge“ beschreibt die Musik des kanadischen Singer/Songwriters und Gitarristen LEE PALMER vielleicht am besten. Mit Like Elway legt der in Toronto beheimatete ein herrlich entspanntes drittes Studioalbum vor, komponiert aus einem stimmigen Mix aus Country, Rock, Roots, etwas Folk, einer Prise Jazz und einer ziemlich kräftigen Portion Blues - die trefflichen Zutaten für ein sehr schönes Americana-Album. Gleich mehrmals stellt Palmer sein Gespür für gefühlvolle Balladen unter Beweis. Seine dunkle Stimme, die genauso warm und einfühlend, wie martialisch und bestimmend sein kann, passt sich da ganz wunderbar ein. Immer wieder gelingt es ihm in seinen Liedern Traurigkeit in Optimismus zu verwandeln und so zu einem hoffnungsfrohen Ganzen zu formen. Bemerkenswert!

TITEL:

Like Elway

LABEL:

ON THE FLY MUSIC PRODUCTION

PRODUZENT: Lee Palmer, Elmer Ferrer
TRACKS:

Rockin’ This Chair * Life’s A Mess * Those Winter Blues * Lonely At The Top * Like Elway (mit Mary McKay) * This Feels Like One Of Those Days * Maybe That’s Why * Have A Wonderful Life (mit Mary McKay) * Axe To Grind

AIRPLAY: Rockin' This Chair
WEB:

www.leepalmer.ca

 

 

ANDREW MAXWELL MORRIS

Komisch, man hätte glatt schwören können, dass man ANDREW MAXWELL MORRIS schon länger auf dem Radar gehabt hat. Denn irgendwie sind einem diese wunderschönen Song-Juwelen auf Anhieb vertraut und lieb. Dabei handelt es sich bei Well Tread Roads um das gelungene Albumdebüt des im australischen Melbourne geborenen und seit seinem neunten Lebensjahr in Großbritannien beheimateten Singer/Songwriters. Bei den von ihm durch die Bank selbst geschriebenen und produzierten Stücken muss man wirklich intensiv zuhören, aber die Musik macht einem genau das sehr leicht, nimmt sie doch vom ersten Ton an gefangen. Der praktizierende Rechtsanwalt hat alles in die Songs gepackt, was er zu bieten hat, das Spektrum ist weit gefächert und in ein herz-wärmendes Acoustic-Folk-Pop-Roots-Gewand gekleidet.

TITEL:

Well Tread Roads

LABEL: ANDREW MAXWELL MORRIS MUSIC (HEMIFRAN)
PRODUZENT: Andrew Morris
TRACKS:

On A Rainbow * In A Heartache * Black Dog * Friday Night * Sea Shanty * Home City * Writing On The Windows * Well Tread Roads * Low Light * Let It Go

AIRPLAY: Writing On The Windows
WEB:

www.andrewmaxwellmorris.com
www.hemifran.com

 

 

KACEY MUSGRAVES

Hypealarm! Keine Newcomerin der letzten Zeit war so erfolgreich wie die 26-jährge Texanerin KACEY MUSGRAVES aus Sulphur Springs. Sie hat mit ihrem Same Trailer, Different Park betiteltem Major Label-Debüt, völlig zu Recht ausgezeichnet mit gleich zwei Grammys,  die Musikwelt wie im Sturm erobert. Auch der bei Fans und einschlägigen Medien gleichermaßen mit Spannung erwartete Nachfolger Pageant Material ist wieder gefüllt mit einer atemberaubend individuellen Mischung aus herrlich lässigem Roots-Country, entspanntem Folk, modernem Country-Pop und einer kräftigen Portion nostalgischem Retro-Country. Musgraves – und das wird bereits wenige Minuten nach Einlegen der CD deutlich – ist ein echtes Ausnahme-Talent deren einzigartige Kreativität musikalische Grenzen sprengt. Große Klasse!

TITEL:

Pageant Material

LABEL:
MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Kacey Musgraves, Luke Laird, Shane McAnally, Brandy Clark
TRACKS:

High Time * Dime Store Cowgirl * Late To The Party * Pageant Material * This Town * Biscuits * Somebody To Love * Miserable * Die Fun * Family Is Family * Good Ol‘ Boys Club * Cup Of Tea * Fine * HIDDEN TRACK: Are You Sure (mit Willie Nelson)

AIRPLAY: Dime Store Cowgirl
WEB:

www.kaceymusgraves.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

THE BOOM CHUCKA BOYS

Neben Johnny Cash zählen die Mitglieder der BOOM CHUCKA BOYS auch Dierks Bentley, Dwight Yoakam, CCR, Bruce Springsteen und die Zac Brown Band zu ihren Inspirationsquellen. Das aus Ryan Langlois, Joel Rathjen, Teddy Michaylow und Ben Shillabeer bestehende Quartett verarbeitet die musikalisch unterschiedlichen Einflüsse auf der zweiten CD zu einem abwechslungsreichen und hörenswerten Stilmix. Ramble ist die vorzügliche Visitenkarte von vier Kanadiern, die die Gesetzmäßigkeiten des aktuellen Musikbusiness geschickt für sich nutzen und mit den eigenen Songwritingskills zu verbinden wissen. Damit schafft man nicht nur mühelos den Spagat zwischen den kommerziellen Anforderungen und der individuellen Note, die eine eigenständige Band auszeichnet, sondern kreiert zugleich den eigenen BCB-Sound. Gelungen.

TITEL:

Ramble

LABEL: ROYALTY RECORDS
PRODUZENT: Gord Bamford
TRACKS:

Ramble * Rebel Wings * Turn This Car Around * I Won't Ever Stop Trying * Vagabond Dreams * Painkiller * Runaway Heart * Can't Take My Lips Off You

AIRPLAY: Can't Take My Lips Off You
WEB:

www.theboomchuckaboys.com

www.royaltyrecords.ca

 

 

BILLY CURRINGTON

Der Sommer ist endlich da - und BILLY CURRINGTON liefert den passenden Soundtrack dazu. Für den erfolgreichen Country-Star ist die Summer Forever betitelte Einspielung bereits die sechste CD-Veröffentlichung. Ohne Frage, der Sänger und Songschreiber mit dem Lockenkopf gehört definitiv zu den interessantesten Country-Künstlern der Gegenwart, liefert mit seiner neuen Songkollektion wieder eine ansprechende Visitenkarte ab. Alles wirkt leicht und charmant. Zum Wohlgefallen seiner Fans, die sich süchtig wärmende Melodien wie Sonnenstrahlen über die Ohren streichen lassen. Und dennoch muss Currington langsam aufpassen, dass er geliebte Genre-Schubladen nicht über Gebühr strapaziert. Vorerst aber heißt es die die CD bei sommerlichen Temperaturen zu genießen, der Herbst kommt bekanntlich viel zu schnell.

TITEL:

Summer Forever

LABEL:

MERCURY NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Dann Huff, Jesse Frasure
TRACKS:

Don't It * Drinkin' Town With A Football Problem * Wake Me Up * Good Night (mit Jessie James Decker) * Jonesin' * Give It To Me Straight * It Don't Hurt Like It Used To * Nowhere Town * Do I Make You Wanna * Sweet Love * Soundtrack * Summer Forever

AIRPLAY: It Don't Hurt Like It Used To
WEB:

www.billycurrington.com

www.umgnashville.com

www.universal-music.de

 

 

BARRY P. FOLEY

Eigentlich haben wir dem Albumtitel American Troubador gar nicht mehr viel hinzuzufügen. Denn das bereits vierte Album (mit von ihm selbst geschriebenen Songs) des seit Jahrzehnten in Deutschland beheimateten Sängers, Songschreibers und Musikers BARRY P. FOLEY ist genau das: ein Paradebeispiel für gelungene Singer/Songwriter-Kunst, die sich bodenständig und glaubhaft an bekannten Genre-Größen wie Merle Haggard, Johnny Cash & Co. orientiert. Der mit spürbarer Leidenschaft zu Werke gehende Honky Tonker aus den Blue Ridge Mountains in Virginia liefert uns einen lupenreinen über 45-minütigen Country-Genuss, der Fans der traditionellen Country Music runtergehen dürfte wie das sprichwörtliche Öl. Oder, um es kürzer auf den Punkt zu bringen: Echt Country, echt empfehlenswert!!!

TITEL: American Troubador
LABEL:
COATES CAT RECORDS
PRODUZENT: Mike McClain
TRACKS:

Don’t Blame It On Me (mit Jolina Carl) * Starbucks Song * Maybe Tomorrow (mit Danah Heiser) * Pretty Girls (mit Doug Adkins) * Bobby’s Moonlight Lounge * Your Honky Tonk Angel (mit Gitty) * The Runaway * Which Mr. Cash * The House I Call Home * Lady At The Bar * That Girl Who Sang Johnny Cash (mit Marty Wolfe & Steffi Glässer) * Troubadour * BONUS TRACK: That Old Tractor

AIRPLAY: Troubadour
WEB:

www.barrypfoley.com

 

 

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2015 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.